Audiotrak Soundkarten

(9)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Audiotrak Sound-Cards

Terratec Aureon Dual USB Music & PC 5/2008 - B. 512 Samples) und wählt dann in Traktor (Preferences – Audio Setup – Output Routing) für das „Monitor“-Signal die Notebook-Ausgänge und für den „Master“ das Aureon-Interface: schon kann man über die Audiobuchse des Notebooks vorhören und zugleich über den Ausgang des USB-Sticks die Tanzfläche beschallen. Falls beim Mischen Knackser zu hören sind, muss man noch einmal in Asio4All die Puffergröße nachstellen.

Zwölf Firewire-Interfaces auf dem Prüfstand Beat 3/2006 - Sowohl Rauschen als auch Verzerrung und Kanaltrennung liegen für ein Gerät dieser Preisklasse voll und ganz im akzeptablen Bereich. Presonus FirePod Aufgrund seiner großzügigen Ausstattung mit sehr rauscharmen Mikrofonvorverstärkern eignet sich der FirePod hervorragend für die Abnahme akustischer Signale eines Drum-Sets oder auch für eine professionelle Mikrofonierung im Klassik-Bereich.

HD-Systeme für den PC - ein Vergleich Sechs interne Soundkarten, drei externe Soundsysteme und fünf 2.1-Boxen-Sets mussten im groß angelegten Vergleichstest der Zeitschrift PC-Pr@xis zeigen, ob sie HD-Sound aus dem PC zaubern können. Wie der Autor des Artikels, Martin Koch so schön schildert, mangelt es primär an einer guten Auswahl an Titeln und ob man unter Alltagsbedingungen die hohe Qualität des HD-Sounds bei all den Nebengeräuschen noch wahrnimmt, bleibt doch sehr fraglich. Trotzdem seien in diesem Bericht wenigstens die Top-Geräte kurz genannt.

Dreimal Audio-Hardware gleich drei Klangwelten Das Magzin Computer Video testete drei völlig unterschiedliche externe Audiogeräte: Sound Blaster Surround 5.1, TerraTec DMX 6Fire und Steinberg MR816 CSX. In diesem Test treten die Geräte nicht als Konkurrenten an, denn sie unterscheiden sie sehr stark in Ausstattung und Preis. Derartige Klangwandler kommen immer dann zum Einsatz, wenn die internen Sound-Chips der PCs und Notebooks an ihre Grenzen gestoßen sind.

Tipps & Tricks PC Magazin 5/2013 - Für die direkte Verbindung benötigen Sie mindestens die Eye-Fi-Firmware 4.5021 und iOS 4.0 oder höher. Zunächst beginnen Sie mit der Installation und Konfiguration der Eye-Fi-App auf dem iPad und danach konfigurieren Sie die SD-Karte mit dem Eye-Fi Center und Ihrem PC. Installation der Eye-Fi App 1. Suchen und installieren Sie die Eye-Fi App auf ihrem iPad. 2. Gleich nach dem ersten Start müssen Sie sich beim Eye-Fi-Server mit Ihren Accountdaten anmelden.

Kartentricks HiFi einsnull 6/2010 - Dekadent deshalb, weil sie mit rund 1.500 Euro ganz schnell mal teurer ist als der Rest eines High-End-Media-PCs. Natürlich baut heutzutage ein Schweizer Kleinhersteller nicht mal eben eine High-End-Soundkarte in Eigenregie; Daniel Mayerthaler setzt als Basis für seine Lösung auf Bewährtes von Asus: Die „Xonar Essence STX“ gilt heutzutage so ziemlich als das Feinste, was sich der erklärte Zweikanalfan so in den Rechner stöpseln kann.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Audiotrak Sound-Karten.