18 aktuelle AEG Waschmaschinen ausgewertet
info

Ratgeber

Ratgeber zu AEG Waschmaschinen

Sparsame Geräte mit starker Schleuderleistung

Verschiedene Waschmaschinenmodelle von AEGDas Unternehmen AEG führt eines der größten Sortimente an Waschmaschinen, das man im Handel finden kann. Rund 50 Modelle tummeln sich alleine als aktiv beworbene Geräte auf der Homepage, hinzu kommen unzählige Geräte im sonstigen Handel. Denn die AEG-Geräte gelten als langlebig und qualitativ hochwertig. Bemerkenswert ist ferner die hohe Energieeffizienz der Maschinen. Fast alle neueren Geräte verfügen über die Einstufung in die beste Energieeffizienzklasse A+++.

Neueste Modelle unterbieten die beste Energieeffizienzklasse deutlich
Rund vier Fünftel des Sortimentes erfüllen diese Vorgaben. Und es geht noch besser: Vereinzelte Modelle unterbieten die beste Energieeffizienzklasse sogar noch einmal um 20 oder sogar 50 Prozent. Damit gehört AEG zu den Herstellern der sparsamsten Waschmaschinen überhaupt. Und auch der Wasserverbrauch kann sich bei dieser Gerätegeneration sehen lassen: Bei den großen 8-Kilogramm-Modellen liegt er im Schnitt knapp unterhalb der 10.000-Liter-Schwelle je Jahr. Das ist zwar kein Rekordwert, aber definitiv in der Oberklasse angesiedelt.

Starke Schleuderleistung auch bei geringeren Drehzahlen
Wirkliche Rekorde fährt AEG jedoch bei der Schleuderleistung ein. Denn überraschend viele Maschinen kommen mit 1.400 Umdrehungen je Minute aus, erfüllen mit rund 44 bis 45 Prozent Restfeuchte in der Wäsche aber trotzdem die Bedingungen für die beste Schleuderklasse A. Bei vielen anderen Herstellern muss man sich dann durchweg mit der Schleuderklasse B begnügen. oder anders formuliert: Bei AEG muss man nicht zum teuren 1600er-Modell greifen, oftmals reicht das 1400er-Modell völlig aus.

Ausstattung nicht opulent, aber praxisorientiert
Bei der Ausstattung glänzen die AEG-Waschmaschinen mit praktischen Sonderfunktionen. Teilweise findet man Optionen wie „Glätten mit Dampf“ oder „Auffrischen“. Dabei wird heißer Dampf in die Trommel geführt, welcher das Gewebe besser durchdringt und zugleich Knitterfalten verhindert oder sogar wieder entfernt. Auch ein Anti-Allergie-Modus ist häufig mit an Bord. Bei ihm werden Allergene und lästige Waschmittelrückstände mittels zusätzlicher Spülgänge zuverlässig aus den Textilien herausgeschwemmt. Andererseits gehört AEG nicht nur jenen Herstellern, die ihre Maschinen mit Programmen überfrachten. Es gibt Modi für klassische Textilien wie Seide und Daunen, Spezialprogramme für das Imprägnieren von Outdoor-Materialien oder für Kuscheltiere wird man hier dagegen eher selten finden.

Modellbezeichnungen
Das Sortiment von AEG umfasst aber Modelle für alle Zuladungsgrößen. Es gibt Kompakt-Waschautomaten mit nur 3 Kilogramm Zuladung, Toplader mit 5 bis 7 Kilogramm Zuladung und klassische Frontlader für 6 bis 10 Kilogramm. Hierbei erkennt man Kompaktmodelle am nachgestellten „SL“ hinter der Produktbezeichnung, Toplader am „TL“ und Frontlader am „FL“. Vollintegrierbare Modelle wiederum erkennt man am „BI“ hinter der Modellnummer. Letztere erlaubt übrigens nur eingeschränkt Aussagen zur Größe oder Ausstattung wie bei anderen Unternehmen. Es lässt sich aber festhalten, dass eine hohe führende Ziffer wie 8 oder 9 für eine gut ausgestattete Maschine mit A+++ spricht, während Modelle der 5er- und 6er-Serien eher zweckmäßig ausgestattet sind und weniger effizient arbeiten. Die dritte Ziffer beschreibt die Schleuderleistung (0 = 1.000 Umdrehungen, 2 = 1.200 Umdrehungen, 3 = 1.300 Umdrehungen usw.), während die vorletzte Ziffer die Zuladung in Kilogramm beschreibt.