Xoro TelePAD 732

Einschätzung der Redaktion
Der deutsche Hersteller Xoro erweitert seine Produktreihe TelePad, in welcher das Unternehmen Tablet-PCs mit Mobilfunkschnittstelle zusammenfasst. Der Neuzugang TelePad 732 beerbt das etwas ältere …
Verfasst von: Janko Mehr anzeigen
  • displaygroesse_mobile
    7"
  • speicher_erweiterbar
    Erweiter­ba­rer Speicher
  • betriebssystem
    Android

Unsere Quellen

Technische Daten

Xoro
TelePAD 732

Technische Daten
Ausgeliefert mit Version: Android 4
Betriebssystem Android
Displaygröße 7"
Features USB, Webcam, Bluetooth, Speicherkarten-Slot, GPS, Hauptkamera
GPS vorhanden
Konnektivität WLAN + UMTS
Prozessor Dual Core
Prozessorleistung 1,2 GHz
Speicherkapazität 4 GB

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Xoro

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Xoro Tele-PAD 732

Testmagazine0

Käufermeinungen0

Hinweis: Zu diesem Produkt sind noch keine Käufermeinungen vorhanden

Ältere Produkt-Einschätzung

TelePAD 732

Nicht mehr zeitgemäß aufgestellt

Der deutsche Hersteller Xoro erweitert seine Produktreihe TelePad, in welcher das Unternehmen Tablet-PCs mit Mobilfunkschnittstelle zusammenfasst. Der Neuzugang TelePad 732 beerbt das etwas ältere Modell 730 und soll dessen Fähigkeiten durch mehr Stabilität und mehr Erfahrung „weit hinter sich“ lassen. Ob das wirklich gelingt, darf aber doch bezweifelt werden. Denn mit gerade einmal 512 Megabyte Arbeitsspeicher ist das Gerät ausgesprochen schwach aufgestellt – selbst für ein Einsteigermodell.

Bei dieser Hardware sind Denksekunden eigentlich kaum vermeidbar
Entsprechend muss man sich bei allem, was über die reine Bedienung des Startbildschirms hinausgeht, auf Ruckler und Denksekunden einstellen. Und auch der reine Betrieb einer App dürfte nicht immer flüssig gelingen, denn mit einem Dual-Core-Prozessor, der nur 1,2 GHz Taktrate abliefert, sieht es in Hinsicht reiner CPU-Kraft nicht viel besser aus. Viele moderne Spiele dürften entsprechend Probleme machen, und dank des geringen Arbeitsspeichers wird es sehr wahrscheinlich selbst beim parallelen Betrieb grafisch schlichter Apps hin und wieder zu Verzögerungen kommen.

Bis auf GPS keine ambitionierte Ausstattung
Immerhin benötigt schon das Betriebssystem Android 4.1 Jelly Bean einen Großteil des RAMs, um flüssig bedient werden zu können. Auch der Rest des Ausstattung ist sehr schlicht gehalten: So gibt es gerademal 4 Gigabyte internen Speicher, einen Steckplatz für microSD-Karten bis 32 Gigabyte Größe, zwei Kameras mit den niedrigen Auflösungen von 2,0 und 0,3 Megapixeln sowie Bluetooth 4.0. Das einzig nennenswerte Feature ist das integrierte GPS-Modul. Der Akku fällt mit seinen 3.100 mAh Nennladung zudem nicht sonderlich groß aus.

Immerhin: Dual-SIM-Funktion
Die Spezialität des Xoro TelePAD 732 bleibt die Möglichkeit, Mobilfunkkarten zu verwenden, um jederzeit das mobile Datennetz nutzen zu können. Dabei ist immerhin interessant, dass Xoro von Steckplätzen für zwei SIM-Karten spricht. Es scheint sich also wenigstens um ein Dual-SIM-Tablet zu handeln, in welchem man beispielsweise für die Urlaubsnutzung noch eine preiswerte Prepaid-SIM eines ausländischen Netzbetreibers einsetzen kann. Dennoch: Selbst für 139 Euro ist die Ausstattung keiner Rede mehr Wert. Das muss 2013/2014 nun wirklich nicht mehr sein.