Sony Xperia XA Ultra

Vergleichen Hinzugefügt

Unser Fazit
Hervorragendes Kamera-Smartphone, das unter Speichermangel und Kurzatmigkeit leidet

Ausgewertet von: Janko, 11.04.2017
  • displaygroesse_mobile
    6"
  • kamera_typ
    21,5 MP
  • maximaler_speicher
    16 GB
  • speicher_erweiterbar
    Erweiter­ba­rer Speicher
  • akku_wechselbar_2
    Wechsel­ba­rer Akku

Unsere Auswertung

  • 5,8
    von 10
    Gesamt
  • 7
    von 10
    Display
  • 8
    von 10
    Kamera
  • 6
    von 10
    Leistung
  • 4
    von 10
    Akku

Stärken

  • pro Fotos wie mit einer echten Kompaktkamera - bei Tageslicht
  • pro starke Selfie-Kamera mit eigenem Blitzlicht
  • pro schönes Display mit scharfer Darstellung

Schwächen

  • con bei Dunkelheit nur mittelmäßige Fotos
  • con zu kleiner Speicherplatz
  • con Akku reicht oft nur geradeso für einen Tag

Bildqualität gut

Trotz seiner enormen Größe von 6 Zoll ist das Display ausreichend scharf, was der Full-HD-Auflösung zu verdanken ist. Besonders erfreulich sind dabei auch die knackigen Farben und guten Kontraste. Bei den Nutzern kommt zudem das Design gut an: Das Display reicht rechts und links fast bis an die Außenkante, so dass das Gerät nicht zu wuchtig wirkt.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht mittelmäßig

So schön das Display aussieht, die maximale Helligkeit ist nicht allzu überragend. Nutzer ziehen vereinzelt Vergleiche zu den AMOLED-Bildschirmen von Samsung, die für ihre hohe Leuchtkraft bekannt sind, und sehen den LCD von Sony nicht auf Augenhöhe. Für normales Umgebungslicht reicht das sicher aus, im grellen Sonnenlicht wird es aber eng.

Fotoqualität der Hauptkamera hervorragend

Das Xperia XA Ultra besitzt die zum derzeitigen Stand beste Kamera am Smartphone-Markt. Eine enorme Auflösung von 21,5 Megapixeln erlaubt scharfe Ausdrucke in Postergröße, die abgelichteten Details beeindrucken und die Farben wirken natürlich. Es gibt zwar keinen optischen Bildstabilisator, aber die Bilder werden trotzdem durchweg hervorragend.

Bilder bei schlechtem Licht mittelmäßig

Die Kamera lässt allerdings bei schlechtem Umgebungslicht spürbar nach - wie alle Handy-Kameras. Wer gedacht hat, eine so fortschrittliche Kamera würde sich trotzdem auch im Dunklen von der Masse abheben, sieht sich leider enttäuscht. Die Ergebnisse sind nur Standard, vor allem Details leiden.

Fotoqualität der Selfie-Kamera hervorragend

Wenn Du Selfie-Freund bist, ist das Xperia XA Ultra definitiv eine Überlegung wert. Denn mit ihren 16 Megapixeln Auflösung gehört die Kamera zu den besten am Markt - und das bestätigen auch die Nutzer. Zusätzlich gibt es einen seltenen Frontblitz, der in dunklen Räumen das Ergebnis spürbar aufhellt und damit auch aufwertet.

Schnelligkeit gut

Im Allgemeinen liefert der 2 GHz schnelle Chipsatz ausreichend Power für alle erdenklichen Aufgaben, nur vereinzelt stockt es beim Wechsel oder Öffnen von Apps. Das erstaunt angesichts der großen Arbeitsspeicherreserve von 3 Gigabyte - und verhindert eine Bestnote in diesem Bereich.

Speicherplatz mittelmäßig

Wenn Du viele Apps nutzen möchtest, wird es beim Xperia XA Ultra schnell eng. Denn von den 16 GB Speicherplatz stehen nur 9 GB zur Verfügung - und Anwendungen können trotz Android 6.0 (das dies eigentlich unterstützt) nicht auf die Speicherkarte verschoben werden. Immerhin kannst Du dort die großen Fotodateien ablegen.

Akku mittelmäßig

Der Akku ist eine klare Schwäche des Gerätes. Angesichts der schieren Größe des Smartphones wäre sicherlich auch ein größerer möglich gewesen, Du musst Dich aber mit nur 2.700 mAh Nennladung zufrieden geben. Das reicht bei moderater Nutzung für einen Tag - Intensivnutzer kommen aber schnell an die Grenzen. Und austauschen kannst Du den Akku nicht.
Das Sony Xperia XA Ultra wurde zuletzt von am 11.04.2017 überarbeitet.
Alle Wertungen sind gewichtet und gerundet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • 57.jpg
    Hat sich vom Historiker zum passionierten Smartphone-Jäger entwickelt.
  • 1701.jpg
    Spürt neue Produkttrends auf und nimmt sie unter die Lupe.
  • 510.jpg
    Kümmert sich mit Sorgfalt und Liebe zum Detail um Gaming-Accessoires.

Unsere Redakteure werten ganz nach Deinen Bedürfnissen aus. Erfahre, wie sie das machen:

So werten wir aus
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Sony
Xperia XA Ultra

Display
Displaygröße 6"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 367 ppi
Kamera
Auflösung Hauptkamera 21,5 MP
Blende Hauptkamera 2,2
Auflösung Frontkamera 16 MP
Frontkamera-Blitz vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version: Android 6
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 3 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE
info
vorhanden
NFC
info
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Bluetooth
info
vorhanden
WLAN-Standards
info
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
Akku
Akkukapazität 2700 mAh
Wechselbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 79,4 mm
Tiefe 8,4 mm
Höhe 164,2 mm
Gewicht 202 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt

Weitere Informationen bei Sony

Testmagazine0

Käufermeinungen3

Durchschnittswertung der Käufer
3,7 von 5
3 Bewertungen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Lob der Käufer
  • pro eine der besten Kameras unter den Smartphones
  • pro auch die Selfie-Kamera überzeugt
  • pro sehr flüssige Bedienung
Kritik der Käufer
  • con zu wenig Speicher
  • con schwache Akkulaufzeit
  • con Display bei grellem Sonnenlicht schwerer ablesbar
  • Sony Mobile Xperia XA Ultra F3211 16 GB Smartphone - 4G - 15,
  • Sony Xperia XA Ultra Smartphone, 15,24 cm (6 Zoll) Display, LTE (4G),
  • Sony Xperia XA F3115 - 16GB - Graphitschwarz Smartphone
  • "Sony 1303-7156 Xperia XA Ultra Smartphone (16GB Speicher, 21,5MP Hauptkamera,
  • "Sony Xperia XA Ultra Graphit-Schwarz [15,2cm (6"") FHD Display, Android 6.0,
  • "Sony 1303-7156 Xperia XA Ultra Smartphone (16GB Speicher, 21,5MP Hauptkamera,
  • Sony Xperia XA F3115 - 16GB - Graphitschwarz Smartphone
  • Sony Xperia XA F3111 schwarz - SIEHE BESCHREIBUNG ! - VOM HÄNDLER !
  • Sony Xperia XA F3115 - 16GB - Graphitschwarz Smartphone
  • Sony Xperia XA 16GB graphite black TOP Gewährleistung
  • Sony Xperia XA 16GB graphit schwarz
  • Sony Xperia XA Ultra 16GB graphit schwarz

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein

Ältere Produkt-Einschätzung

Xperia XA Ultra

Sony Xperia XA Ultra

Für wen eignet sich das Produkt?

Das Handy kann gar nicht groß genug sein und soll darüber hinaus der perfekte Alltagsbegleiter für Selfie-Freunde sein? Dann ist das Sony Xperia XA Ultra einen Blick wert. Dabei ist die Besonderheit hier, dass die Frontkamera eigentlich sogar besser ist als die normale Hauptkamera auf der Rückseite. Damit kann man das Xperia XA Ultra durchaus als geistigen Nachfolger des Xperia C5 Ultra sehen, bei dem dies ähnlich war.

Stärken und Schwächen

Und so steht im Fokus der Aufmerksamkeit die 16-Megapixel-Frontkamera, welche damit nicht nur ungewöhnlich hoch auflöst, sondern zusätzlich über einen eigenen LED-Lichtblitz und sogar einen optischen Bildstabilisator verfügt. Die Hauptkamera mit 21,5 Megapixeln Auflösung verzichtet dagegen auf letzteren, bietet aber einen Hybrid-Fokus. Dieser verwendet zwei verschiedene Methoden, um den jeweils schnellsten und präzisesten Fokusvorgang sicherzustellen. Dargestellt werden die Bilder dann auf einem 6-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung – was auch bei dieser Größe noch gestochen scharf aussieht. Die Leistung liefert wiederum ein MediaTek Helio P10 mit acht Prozessorkernen, ergänzt um 3 Gigabyte RAM. Das ist etwas betagter, reicht aber in dieser Kombination für den Alltag noch locker aus. Überraschend klein fällt aber der Akku mit nur 2.700 mAh aus.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Sony Xperia XA Ultra wird mit dem aktuellen Android 6.0 Marshmallow für etwa 300 Euro in den Handel kommen. Angesichts der ausreichend starken Ausstattung und dem Spezialfokus auf Fotofreunde ist das durchaus gerechtfertigt. Allerdings wird man wohl wieder im Internethandel zuschlagen müssen, denn die C-Modelle kamen in Deutschland nicht offiziell in den Handel. Das kann bei der neuen X-Serie aber natürlich auch anders aussehen...