Sony Bravia KDL-55W805A Test

(Fernseher)
Bravia KDL-55W807A

Gut (2,5) 1 Test 11/2013
1 Meinung (Sehr gut)
Produktdaten:
  • Typ: LCD-Fernseher
  • Auflösung: Full HD
  • Bildschirmdiagonale: 55"
  • Features: 3D-ready, HbbTV, Media- …
  • TV-Empfang: DVB-T2-Tuner, DVB-T- …
  • Energieeffizienz: A+ … mehr Infos


test (Stiftung Warentest)
Heft 12/2013
Platz 4 von 6
„gut“ (2,5)

„Klingt schwach. Bild gut. Ton ist nur ausreichend. Handhabung nur befriedigend. Internetnutzung schwierig. Der Anschluss einer externen Tastatur ist nicht möglich. Energieeffizient. Kein Flash.“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony Bravia KDL-55W805A

Sony KDL-55W807A 139 cm ( (55 Zoll Display),LCD-Fernseher,400 Hz )

LCD- Fernseher 139 cm (55 Zoll Display) Auflösung: Full HD (1080p) Bildwiederholrate: 400Hz 3D- Fernseher mit X- ,...


Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++

Ebenso wie sein raffiniertes Design, das aus edlen Materialien und einer sehr gepflegten Ausführung besteht, ,...


Sony KDL-50W805B, 126 cm (50 Zoll), 1080p (Full HD) LED Fernseher, schwarz, Gr.

Allgemein: Wandhalterung: VESA-Standard / sonstige Halterung: Standfuß kann auch als Wandhalterung genutzt werden. ,...


Sony KDL 50 W 805 BBAE2, schwarz

126cm (50 Zoll) Bildschirmdiagonale, Full HD Auflösung (1920x1080),, 3D (Active-Shutter), LED Hintergrundbeleuchtun


Sony Bravia Fernseher KDL-50W805B


Sony W8 LED-Fernseher mit Full HD-Display

X-Reality™ PRO Smart View Social Viewing ClearAudio+ 3D LED-Hintergrundbeleuchtung JA Bildseitenverhältnis 16: ,...


Meinungen (1)

Einschätzung unserer Autoren

Sony Bravia KDL-55W807A

Drei Varianten

Den 55-Zöller aus der Serie W8 bietet Sony in drei Varianten an: Als KDL-55W805A mit schwarzem Rahmen und silbernem Standfuß, als KDL-55W807A mit silbernem Rahmen und silbernem Standfuß und als KDL-55W809A mit schwarzem Rahmen und schwarzem Standfuß.

Aus 2D wird 3D
Technisch gibt es keine Unterschiede, zumindest mit Blick auf die Datenblätter: Ohne seinen Standfuß misst der Fernseher, dessen LC-Display mit seitlich verbauten LEDs hinterleuchtet wird (Edge LED-Backlight), 4,6 Zentimeter an der flachsten und 6,4 Zentimeter an der tiefsten Stelle. Das Display zeigt 1920 x 1080 Bildpunkte, arbeitet mit Motionflow XR 400 Hertz zur sauberen Bewegtdarstellung und akzeptiert den 24p-Kinostandard. In Sachen 3D setzt Sony auf einen Polfilter, demnach halbiert sich die vertikale Auflösung bei der Wiedergabe einer 3D-Blu-ray-Disc, denn die Bilder werden zeilenweise polarisiert. Vier Brillen (TDG-500P), die mangels elektronischer Bauteile und Batterien leichter sind als aktive Shutterbrillen, gehören zum Lieferumfang. Pluspunkte gibt es, weil man von der zweiten in die dritte Dimension konvertieren, die Intensität der räumlichen Effekte anpassen und 2D-Spiele für zwei Personen im Vollbildmodus (SimulView) genießen kann. Wer SimulView nutzen will, braucht Brillen vom Typ TDG-SV5P.

Smart-TV-Funktionen
Für Blu-ray-Player und andere HD-Quellen stehen vier HDMI-Eingänge bereit, während analoge Signale per Komponente / Composite-Video oder Scart zugespielt werden. Passende Audio-Eingänge, ein Kopfhörerausgang, ein optischer Digitalausgang, drei USB-Schnittstellen und ein Ethernet-Port runden die Anschlussleiste ab. Per LAN oder drahtlos per WLAN – das WLAN-Modul sitzt im Gehäuse – streamt man Dateien von lokalen Servern, also von Computern, NAS-Systemen und Smartphones. Mit einem aktiven Breitbandanschluss bringt man außerdem diverse Online-Dienste ins Wohnzimmer, darunter die im Sony Entertainment Network bereitgestellten Inhalte und die HbbTV-Angebote der TV-Sender. Ein Webbrowser (Opera) gehört ebenfalls zur Ausstattung. Das Gerät lässt sich mit einem Smartphone samt SideView-App steuern, überdies wird der NFC-Standard (Near Field Communication) unterstützt, dank dem man Dateien von entsprechend ausgestatteten Smartphones zum Fernseher spiegeln kann, indem man das Mobilgerät kurz an die One-touch-Fernsteuerung hält.

Dass Sony einen Triple-Tuner integriert hat, muss man kaum noch erwähnen. Überdies lässt sich das TV-Programm auf einen USB-Speicher mitschneiden. Für den 3D- und netzwerkfähigen 55-Zöller, den die Fachmagazine noch nicht getestet haben, werden knapp 2000 EUR fällig.