Sony Bravia KDL-46HX755 Test

(Widescreen-Fernseher)
Vergleichen
Merken
Bravia KDL46HX755
Produktdaten:
  • Typ: LCD-Fernseher
  • Auflösung: Full HD
  • Diagonale: 46"
  • Features: Smart-TV, Media-Player, Wi-Fi Direct, LED-Backlight, 1080p/24
  • TV-Empfang: DVB-T2-Tuner, DVB-S2-Tuner, DVB-C2-Tuner
  • Energieeffizienz: A
  • Mehr Daten zum Produkt
Gut 1,8 12 Tests 11/2012
201 Meinungen

Alle Tests (12) mit der Durchschnittsnote Gut (1,8)

Sortieren nach
test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: Spezial Fernseher (11/2012) Erschienen: 11/2012
Produkt: Platz 7 von 28 Seiten: 114 mehr Details

„gut“ (2,2)

„Der Sony liefert über alle Signalquellen gute Bilder. Nur räumliches Fernsehen (3D) zeigt er mittelmäßig. Um den 3D-Effekt zu sehen, müssen Zuschauer den Kopf gerade halten. Schon bei geringen Kopfbewegungen schwindet der Effekt. Der Bildschirm eignet sich für helle Umgebungen. Das Bild ist hell und sehr kontrastreich. ... Der Sony klingt etwas besser als bei Flachbildfernsehern üblich – gerade noch gut. ...“

audiovision

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2012
Produkt: Platz 2 von 6 Seiten: 12 mehr Details

„gut“ (75 von 100 Punkten)

Messlabor (Bild): „befriedigend“ (34 von 51 Punkten);
Sehtest: „gut“ (23 von 30 Punkten);
Ausstattung: „sehr gut“ (14 von 15 Punkten);
Energie-Effizienz: „sehr gut“ (4 von 4 Punkten).

EcoTopTen

Vergleichstest Erschienen: 06/2012
107 Produkte im Test Seiten: 12 mehr Details

„EcoTopTen-Empfehlung“
„EcoTopTen-Empfehlung 2012“

Leistungsaufnahme (in Watt): 84;
Jahresenergieverbrauch im Ein-Zustand (kWh/Jahr): 123;
Jährliche Betriebskosten (Euro/Jahr): 30;
Jährliche Gesamtkosten (Euro/Jahr): 230;
CO²-Ausstoß (kg CO²-Äquivalenten/Jahr): 73.

SFT-Magazin

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2012
Seiten: 2 mehr Details

„gut“ (1,8)

„Plus: Edles, minimalistisches Design; Gute Bildqualität; Fehlerfreie Bewegungskompensation.
Minus: Nur 2 USB-Ports; Im HD-Betrieb fehlt etwas Schärfe.“

Heimkino

Ausgabe: 5-6/2012 (Mai/Juni) Erschienen: 04/2012
Produkt: Platz 1 von 3 Seiten: 6 mehr Details

„ausgezeichnet“ (1,2); Oberklasse
Preis/Leistung: „hervorragend“, „Testsieger“

„Das klangliche Volumen der integrierten Lautsprecher ist ausreichend für gute, verständliche Sprachwiedergabe; Filmfreunde sollten besser ein Heimkinoset anschließen. Umso mehr überzeugt die Bildqualität: Bei frontaler Betrachtung machte der Sony den besten Gesamteindruck (seitlich betrachtet verblassen die Farben). So fielen Natürlichkeit und Feinzeichnung der HD-Bilder besonders positiv auf. ...“

Video-HomeVision

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2012
Produkt: Platz 4 von 5 Seiten: 13 mehr Details

„sehr gut“ (81%)
Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

„Plus: gute Bewegungsdarstellung, natürliche Farben, viele Extras, leichte Einrichtung, erster TV mit DVB-C2-Tuner.
Minus: zähe Bedienung.“

i-fidelity.net

Einzeltest Erschienen: 08/2012
mehr Details

„sehr gut“
„Preistipp“

Der 3D-fähige Sony-TV bietet fürs Geld richtig viel. Weder bei der Bilddarstellung noch bei der Bedienung und Multimedia-Ausstattung zeigt das Gerät relevante Schwächen. Daher sollte man ihn sich einmal näher anschauen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

audiovision

Ausgabe: 6-7/2012 Erschienen: 06/2012
Produkt: Platz 2 von 4 Seiten: 21 mehr Details

„gut“ (75 von 100 Punkten)
„Preistipp“, „Stromsparer '12“

„Teurere Sony-Modelle bieten besseren Kontrast und stimmigere Farben, doch der nur 1.400 Euro teure 46-Zöller besticht mit gutem Bild und reicher Ausstattung.“ Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 12/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

WIDESCREEN

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2012
Produkt: Platz 3 von 6 mehr Details

4 von 5 Sternen

„... In seiner Hauptfunktion macht der Fernseher durchweg eine gute Figur. Selbst das schwache DVB-T-Bild wird noch ansehnlich aufbereitet. Farben werden natürlich wiedergegeben, der Schwarzwert ist gut, driftet jedoch ein wenig Richtung Grau ab. Dafür ist aber die Detailzeichnung in dunklen Bereichen gut und Weiß strahlt hell und brillant. Bei HD-Signalen fällt die Darstellung etwas zu weich aus, es fehlt ein Tick Schärfe. ...“

WIDESCREEN

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2012
Produkt: Platz 5 von 6 mehr Details

3D-Leistung: „befriedigend“

SFT-Magazin

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2012
Seiten: 2 mehr Details

3D-Leistung: „befriedigend“

„... Das 3D-Bild zeigt hin und wieder sehr leichte, fast durchsichtige Doppelkonturen. Diese stören kaum, die nicht zu übersehenden Ruckler hingegen schon. Sobald es in einem Film etwas dunkler zugeht, sollten Sie lieber die Vorhänge zuziehen - sonst ist das Bild zu dunkel.“

PLAYER

Ausgabe: 2/2012 (April-Juni) Erschienen: 02/2012
Produkt: Platz 1 von 4 Seiten: 6 mehr Details

1,2; Oberklasse
Preis/Leistung: „hervorragend“, „Testsieger“

„Der reich ausgestattete Sony KDL-46HX755 hinterlässt unter dem Strich den besten Gesamteindruck und wird so zum Testsieger dieser Ausgabe.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony Bravia KDL-46HX755

Sony KD-55XE9305 139 cm ( (55 Zoll Display),LCD-Fernseher,1000 Hz )

Energieeffizienzklasse B, '1. 000 Hz Motionflow XR 100 Hz (Übersetzer) , 139 cm / 55, Lünette schwarz, ,...

Ersatzfernbedienung für Sony Bravia KDL-40V3000 / KDL-46V3000

Nachdem die Batterien eingesetzt wurden (nicht im Lieferumfang) , ist die Fernbedienung sofort einsatzbereit

Hilfreichste Meinungen (201) zu Sony Bravia KDL-46HX755

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Sony Bravia KDL46HX755

Fit für die Zukunft

Mit an Bord des Sony KDL-46HX755 ist ein Dreifachtuner, der die neuen DVB-Standards DVB-T2, DVB-C2 und DVB-S2 unterstützt - wobei in Deutschland bis dato ausschließlich DVB-S2 genutzt wird. Folglich ist der 46-Zöller schon jetzt für die Zukunft gerüstet.

Natürlich bringt das Gerät auch die aktuell via Antenne, Kabel und Satellit ausgestrahlten Sender auf den Schirm, schließlich ist die zweite Generation der DVB-Standards abwärtskompatibel zur ersten. Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, Senderlisten via USB auf einen PC zu kopieren und mit einem Programm namens „SonyEditor“ zu bearbeiten, sprich: Die Reihenfolge komfortabel festzulegen. Für Pay-TV-Abonnenten steht ein CI-Plus-Slot bereit, hier platziert man ein optionales CAM-Modul und die Smartcard seines Anbieters. Via USB lassen sich TV-Sender auf einen externen Speicher mitschneiden, umgekehrt kann man komprimierte Multimedia-Dateien fremden Ursprungs vom USB-Speicher wiedergeben. Alternativ werden die kompatiblen Dateien – Sony nennt MPEG1-, MPEG2-, AVCHD-, MP4- und WMV-Videos, JPEG-Fotos sowie MP3-, WMA- und LPCM-Musiktitel – per LAN oder WLAN (integriert) von einem DLNA-Server im Heimnetz abgerufen. Mit einem aktiven Breitbandanschluss hat man außerdem Zugriff auf diverse Online-Dienste, man kann frei im Netz surfen (Opera) und mit einer optionalen Kamera Videotelefonate via Skype führen. Auf Wunsch wird das netzwerkfähige Gerät mit einem Smartphone oder einem Tablet (iOS & Android) samt Media Remote App gesteuert. Für das Zusammenspiel mit klassischen AV-Quellen stehen vier HDMI-Eingänge und die üblichen analogen Schnittstellen bereit, namentlich Komponente, Composite-Video, Scart und VGA. Das LCD-Panel wird mit seitlich verbauten LEDs indirekt hinterleuchtet, löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf, nutzt Motionflow XR 400 zur flüssigen Wiedergabe schneller Bildfolgen, unterstützt den 24p-Kinomodus und verarbeitet 3D-Signale. Eine aktive Shutterbrille gehört nicht zum Lieferumfang.

Wann die Sendestandards DVB-T2 und DVB-C2 eingeführt werden, ist noch ungewiss. Der Bravia KDL-46HX755 unterstützt die neuen Standards schon jetzt, außerdem bringt er 3D-Bilder und Inhalte aus dem Netz auf den Schirm. Die Fachmagazine hatten den 46-Zöller noch nicht im Labor.

Autor: Jens