Sony BDP-S5500 Test

(3D-Blu-ray-Player)
Vergleichen
Merken
BDP-S-5500
Gut 2,2 2 Tests 12/2015
102 Meinungen
Produktdaten:
  • Features: Miracast, Media-Player, Smartphonesteuerung, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, BD-Java
  • Schnittstellen: USB, LAN, HDMI, WLAN integriert, Koaxialer Digitalausgang
  • Multimedia-Formate: WMV, MPEG, MP4, GIF, AVI, JPEG, WMA, MP3, FLAC, AAC, WAV, PNG, AVCHD, MKV, XviD
  • Soundsysteme: Dolby Digital, DTS-HD, Dolby TrueHD
  • Abmessungen / B x T x H: 265 x 43 x 199 mm
  • Gewicht: 0,8 kg
  • Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (2) mit der Durchschnittsnote Gut (2,2)

Sortieren nach
test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2015
Produkt: Platz 7 von 11 Seiten: 6 mehr Details

„gut“ (2,5)

Bild und Ton (20%): „sehr gut“ (1,5);
Handhabung (40%): „befriedigend“ (3,0);
Fehlerkorrektur (5%): „sehr gut“ (1,0);
Internet (5%): „gut“ (2,4);
Heimnetzwerk (5%): „gut“ (2,0);
Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,5);
Vielseitigkeit (15%): „gut“ (2,3).

audiovision

Ausgabe: 7-8/2015 Erschienen: 07/2015
Seiten: 2 mehr Details

„gut“ (75 von 100 Punkten)
„Stromsparer '15“

„Plus: sehr gute Bildqualität; reichhaltiges Angebot an Internet-Apps; Miracast für drahtlose Wiedergabe vom Smartphone.
Minus: kein 4K-Upscaling, wenig Bildregler; Mediaplayer stottert mit 50-Hertz-Dateien.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony BDP-S5500

Sony BDPS5500 3D Blu-ray-Player, 3D-fähig, 1080p (Full HD), WLAN, schwarz

Laufwerke: Optisches Laufwerk: Blu - ray - Player, Abspielformate: 3D BD - ROM, CD - R, CD - RW, DVD + R, DVD + RW, ,...

Sony BDP-S5500 Blu-ray Player (Super Quick Start,

BDP - S 5500

Sony BDP-S5500 3D Blu-ray Disc-Player

Sony Bdp - S5500 3D Blu - ray Player schwarz Tauchen Sie ein in Full HD 3DGenießen Sie Filme auf 3D Blu - ,...

BDPS5500 3D Blu-ray-Player, 3D-fähig, 1080p (Full HD), WLAN, SONY Schwarz

SONY: Laufwerke: Optisches Laufwerk: Blu - ray - Player. Abspielformate: 3D BD - ROM, CD - R, CD - RW, DVD + R, DVD + ,...

Sony BDP-S5500 Blu-ray Player (Super Quick Start,

BDP - S 5500

Hilfreichste Meinungen (102) von Nutzern bewertet

Software-Update unmöglich - Geld zurück
Sepp N. schreibt am :
  (Mangelhaft)

Nachteile: Update fehlgeschlagen Ich bin: Normaler Nutzer

Ich hatte den Player über Amazon bestellt und über ein Jahr problemfrei in Betrieb. Zuletzt verlangte er ein Software-Update per WLAN oder USB. Das hat leider nicht funktioniert, auch die Sony-Hotline konnte nicht weiterhelfen. Reset: Update unmöglich; Datei aus dem Netz runtergeladen, Fehlermeldung: "Keine Update-Datei vorhanden". Amazon kontaktiert, zur Reparatur geschickt. Drei Tage später kam die Nachricht über die Kaufpreiserstattung . . . Jetzt schau'n wir mal, welches Gerät ins Haus kommt!

Antworten
Neue Meinung schreiben
Weitere Meinungen (99)

Einschätzung unserer Autoren

Sony BDP-S-5500

Drahtlos ins Netz

Sony hat drei neue Blu-ray-Player vorgestellt, doch nur das größte Modell BDP-S5500 kommuniziert drahtlos mit einem Router. Steht die WLAN-Verbindung, können Dateien aus dem Heimnetz und Angebote aus dem Internet genutzt werden.

Super WiFi
Das Unternehmen wirbt mit „hochentwickeltem Super WiFi“ nebst „optimierter MIMO-Technologie (Multiple Input Multiple Output). Gemeint sind mehrere Sende- und Empfangsteile, die eine schnelle und stabile Funkverbindung garantieren, zugleich wird die Signalstärke mit einer frontalen Ausrichtung des WLAN-Chips maximiert. Sollte die WLAN-Verbindung (2,4 Gigahertz) trotz allem nicht überzeugen, führt man ein LAN-Kabel vom Ethernet-Port zum Router. Per LAN oder WLAN lassen sich Dateien von DLNA-Servern im lokalen Netzwerk streamen, außerdem hat man Zugriff auf Apps für verschiedene Online-Dienste, hier ist die Rede von YouTube, Netflix, Amazon Prime, BBC iPlayer, Euro News, Demand 5 und den Berliner Philharmonikern. Pluspunkte gibt es für den Miracast-Standard, dank dem sich Inhalte von Android-Endgeräten komfortabel zum Player und mithin zum Fernseher spiegeln lassen.

Unterstützt 3D-Filme

Praktisch sind Smartphones und Tablets auch aus anderen Gründen, denn mit ihnen und einer App namens „TV SideView" kann man den Player steuern. Vorne am 26,5 Zentimeter breiten, 4,3 Zentimeter hohen und knapp 20 Zentimeter tiefen Gerät gibt es einen Standby-Schalter, eine Taste zum Disc-Auswurf und einen USB-Port. Ein LC-Display hat Sony nicht verbaut. Per USB lassen sich komprimierte Foto-, Video- und Audio-Dateien von einem externen Speicher abspielen, der mit FAT32 oder NTFS formatiert wurde. Alternativ werden die Dateien von einer gebrannten Scheibe eingelesen oder eben aus dem Heimnetz abgerufen. Rückseitig stehen ein HDMI-Ausgang und ein koaxialer Digitalausgang bereit. Der Player skaliert SD-Material auf 1080p, unterstützt 3D-Filme und punktet mit der Fähigkeit zur 3D-Konvertierung. Eingeschaltet liegt die Leistungsaufnahme bei elf Watt, während im Netzwerk-Standby 4,5 Watt und im Standby 0,25 Watt anfallen.

Soll kein LAN-Kabel zum Router führen, ist der Sony BDP-S5500 sicher interessant. Wie schnell und stabil die Funkverbindung tatsächlich ist und was der Player ansonsten leistet, etwa im 3D-Betrieb, werden die Fachmagazine überprüfen.

Autor: Jens