Unser Fazit

A+
  • bildschirm_groesse
    42"
  • aufloesung
    Full HD
  • dvb_t2
    DVB-​T2-​HD
  • dvb_c
    DVB-C
  • dvb_s
    DVB-S2
  • smart_tv
    Smart-TV

Unsere Quellen

Technische Daten

Panasonic
Viera TX-L42EW5

Bild & Ton
Display LCD
Bildschirmgröße 42"
Auflösung Full HD
Empfang
DVB-T
info
vorhanden
DVB-T2-HD
info
fehlt
DVB-C
info
vorhanden
DVB-S2
info
vorhanden
TV-Aufnahme
info
vorhanden
Smart-TV vorhanden
Smart TV
Media-Streaming
info
vorhanden
Smartphonesteuerung
info
vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal
info
vorhanden
Pay-TV
info
vorhanden

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Panasonic

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Panasonic Viera TX-L42EW5S

Testmagazine5

Durchschnittsnote aus 5 Tests

Ø 2,8
Befriedigend

  • 0,00 €

    EcoTopTen-Produktempfehlungen für Fernseher

    Im Test: 160 Produkte
    Datum:
    „EcoTopTen-Empfehlung 2013“

    Zu diesem Test ist kein Fazit vorhanden

  • Alle Größen am Start

    Im Test: 82 Produkte
    Datum:
    „befriedigend“ (3,1)
    Platz: 23 von 29

    „Der Panasonic zeigt insgesamt nur befriedigende Bilder. Sein Bild ist recht dunkel. Für den Einsatz in heller Umgebung eignet er sich weniger. Das Bild ist kontrastreich, der Blickwinkel sehr groß, wenngleich es beim Blick von der Seite deutlich dunkler wird. ... Der Panasonic hat einen dünnen Klang, der Bass ist schwach – ausreichend. Eine Stereo- oder Heimkinoanlage könnte den Klang verbessern. ...“

  • 1,00 €

    Panasonic TX-L42EW5

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „befriedigend“ (3,1)

    „Der LCD-Fernseher Panasonic TX-L42EW5 hat 107 Zentimeter Bilddiagonale und 1920 x 1080 Bildpunkte. Leuchtdioden liefern das Licht. Der Digitaltuner für Antenne, Kabel und Satellit ist HD-tauglich. Standardeinstellungen für zuhause führen zu einem befriedigenden Bild. Mit optimierten Einstellungen verbessert es sich kaum, die Note bleibt.“

  • 2,69 €

    Siegertypen

    Im Test: 5 Produkte
    Datum:
    „befriedigend“ (2,58)
    Platz: 3 von 5

    „... Für sein warmes und etwas weiches Bild sammelte der Panasonic gute Noten, auch wenn das letzte Quäntchen Schärfe fehlte. ... Der Panasonic erlaubt einen deutlich größeren Betrachtungswinkel als die Konkurrenz – das Bild wirkt von der Seite aus weniger flau. Die Bildschirmmenüs mögen altmodisch aussehen, sind aber wohltuend funktional. Leider knausert Panasonic beim Internetangebot ...“

  • 2,09 €

    Preiswerte 1-Meter-TVs

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    „befriedigend“ (2,6)
    Platz: 4 von 4

    „Plus: Einfache Bedienung; Angenehm schnelles App-Portal.
    Minus: Schwer zu korrigierender Grünstich; Schwacher Schwarzwert.“

Käufermeinungen146

Durchschnittswertung der Käufer
4.6 von 5
146 Bewertungen
5 Sterne
110
4 Sterne
20
3 Sterne
11
2 Sterne
3
1 Stern
2

Hinweis: Zu diesem Produkt als Neuware sind noch keine Kaufangebote vorhanden

Hinweis: Zu diesem Produkt als Gebrauchtware sind noch keine Kaufangebote vorhanden

Ältere Produkt-Einschätzung

Viera TX-L42EW5

Audio-Rückkanal

AV-Receiver und ähnliche Zuspieler werden über vier HDMI-Buchsen mit dem Panasonic Viera TX-L42EW5 verbunden. Eine dieser Buchsen bietet einen Audio-Rückkanal (ARC), über den man das Tonsignal ohne separate Digitalverbindung abgreifen kann.

Wer ein Kabel sparen will, braucht einen AV-Receiver beziehungsweise ein Heimkinosystem mit ARC-Unterstützung. Alternativ schickt man das Tonsignal über den optischen Digitalausgang zur Anlage oder nutzt die eingebauten Lautsprecher. In Sachen Konnektivität wirft der 42-Zöller zudem einen getrennt regelbaren Kopfhörerausgang, einen Komponenteneingang, Scart und VGA, zwei USB-Schnittstellen, einen SDXC-Kartenleser und einen Ethernet-Port in die Waagschale. Über den Ethernet-Port oder einen optional erhältlichen WLAN-USB-Dongle stellt man die Verbindung zum Router und damit zum Netzwerk her. Fortan lassen sich Multimedia-Dateien von DLNA-Servern (Computer, NAS-System) und diverse Online-Dienste auf den Fernseher streamen, darunter YouTube-Videos und soziale Netzwerke. Auf die HbbTV-Angebote der klassischen Rundfunkanstalten muss man verzichten. Mit einer Kamera namens TY-CC20W, die ebenfalls separat erhältlich ist, kann man Skype-Telefonate führen, Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, den netzwerkfähigen Fernseher mit einem Smartphone (iOS und Android) zu steuern. Die beiden USB-Schnittstellen eignen sich überdies für Tastaturen, Mäuse und externe Speichermedien. Vom externen Speicher (USB und SD-Karte) kann man AVCHD- und MKV-Videos, JPEG-Fotos und MP3-Dateien abspielen – um nur einige Formate zu nennen. Umgekehrt sollen sich die via DVB-T, DVB-C oder DVB-S2 empfangenen TV-Sendungen auf den USB-Speicher mitschneiden lassen. Ein CI-Plus-Slot für verschlüsselte Angebote rundet die Ausstattung ab. Das LCD-Panel, das mit LEDs hinterleuchtet wird, bietet die volle HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und arbeitet zwecks flüssiger Wiedergabe schneller Sequenzen mit einer 150 Hertz-bls-Schaltung (bls = Backlight Scanning). Im Betrieb soll das Gerät der Energieeffizienklasse A+ durchschnittlich 45 und maximal 99 Watt Leistung aufnehmen.

3D-Effekte bringt der TX-L42EW5 nicht ins Wohnzimmer, ansonsten ist die Ausstattung ordentlich. So darf man sich auf einen Triple-Tuner samt USB-Aufnahme, auf Netzwerkfähigkeit und einen Audio-Rückkanal freuen. Die ersten Tests zum 42-Zöller, den amazon mit knapp 690 EUR handelt, stehen noch aus.