Panasonic Lumix DMC-GX8

Vergleichen Hinzugefügt

Unser Fazit
Spiegellose Systemkamera mit großem, klappbarem Sucher, die mit flinkem Autofokus und knackscharfen Bildern überzeugt

Ausgewertet von: Stephy, 12.04.2017
  • kamera_typ
    Spiegel­lose System­ka­mera
  • kamera_aufloesung
    20 MP
  • sensorformat
    Four Thirds
  • akkulaufzeit
    310 Aufnahmen
  • vid_aufloesung
    4K/Ultra HD

Unsere Auswertung

  • 7,5
    von 10
    Gesamt
  • 8
    von 10
    Bildqua­li­tät
  • 6
    von 10
    Ausstat­tung
  • 8
    von 10
    Verar­bei­tung & Handling
  • 8
    von 10
    Video­funk­tion

Stärken

  • pro liefert knackscharfe Bilder mit natürlichen Farben
  • pro flotter und präziser Autofokus
  • pro griffiges Gehäuse, robust und hochwertig verarbeitet
  • pro großer, heller, klappbarer Sucher

Schwächen

  • con schwache Akkulaufzeit
  • con bei Videoaufnahmen kann der Autofokus nicht überzeugen

Schärfe & Kontrast hervorragend

Bereits mit dem Kit-Objektiv (Lumix G Vario 14-140mm F3,5-5,6) gelingen Dir hochaufgelöste Fotos, die auch feine Details zeigen. Kanten werden sehr gleichmäßig und effizient geschärft. Testmagazine loben auch, dass die Kamera bis ISO 800 eine extrem hohe Eingangsdynamik aufweist und einen sehr großen Motivkontrast erfassen kann.

Bildqualität bei wenig Licht gut

Auch bei wenig Licht ermöglicht Dir die GX8 von Panasonic gestochen scharfe und knackige Bilder. Da sowohl in der Kamera als auch im Objektiv ein Verwacklungsschutz arbeitet, werden ein paar Blendenstufen ausgeglichen und Deine Fotos verwackeln auch unter ungünstigen Lichtbedingungen nicht so schnell.

Autofokus & Geschwindigkeit hervorragend

Der Autofokus arbeitet schnell und präzise. Besonders gefällt den Nutzern die Depth from Defocus-Technologie, bei der anhand von zwei Bildern mit verschiedener Fokusposition der korrekte Fokuspunkt vorausberechnet wird. Auch die Serienbildgeschwindigkeit weiß mit acht Bildern pro Sekunde zu gefallen.

Akkulaufzeit mittelmäßig

Mit einer Akkuladung sind laut dem Standard der Camera & Imaging Products Association (CIPA) gerade einmal 340 Bilder möglich. Das ist den Nutzern zu wenig und sie kritisieren, dass sie teilsweise bis zu 3 Ersatz-Akkus mitnehmen müssen.

Motivprogramme gut

Neben diversen Automatik- und Motivprogrammen, kannst Du auch halbmanuell in den P-, S- oder A-Modus oder manuell im M-Modus arbeiten. Zusätzlich stehen Dir auch Mehrfachbelichtungen, Zeitrafferaufnahmen, ein Schwenkpanorama- sowie ein HDR-Modus zur Verfügung. Hier ist für jeden was dabei, ob Einsteiger, ambitionierter Fotograf und Profi.

Verarbeitung hervorragend

Das Gehäuse der Kamera ist hochwertig verarbeitet, dank Staub- und Spritzwasserschutz auch sehr robust und großflächige Gummibeschichtungen machen die GX8 sehr griffig. Durch den gummierten Handgriff entsteht ein sicheres Handling, für das die Nutzer nur lobende Worte finden.

Handhabung gut

Generell lässt sich die Kamera ziemlich intuitiv bedienen, zwar fallen die Tasten nicht sonderlich groß aus, haben aber in der Regel gute Druckpunkte. Lediglich der Auslöser könnte laut manchen Nutzern einen etwas knackigeren Druckpunkt besitzen. Das Kameramenü ist durch die vielen Funktionen vor allem für Einsteiger recht unübersichtlich.

Display / Sucher gut

Hervorheben kann sich die GX8 mit ihrem klappbaren Sucher. Dieser ist nicht nur unglaublich praktisch, sondern auch sehr groß und liefert ein scharfes, kontrastreiches Bild. Einzig dass mit Brille die Ecken abgeschattet werden, stört manche Nutzer. Das Display ist klapp- und schwenkbar und besitzt eine Touchoberfläche, damit bist Du sehr flexibel.

Videoqualität gut

Die 4K-Aufnahmen der Kamera sind qualitativ exzellent und auch die Full-HD-Aufnahmen können die Nutzer überzeugen, denn es werden selbst feine Details aufgelöst. Leider ist aber der Autofokus im Videobetrieb sehr langsam, weswegen ich Dir empfehle, manuell zu fokussieren.

Tonqualität gut

Zwar ist der Stereoton des eingebauten Mikrofons schon ganz brauchbar, für eine überragende Tonqualität, solltest Du aber ein externes Mikrofon anschließen. Dafür benötigst Du allerdings in vielen Fällen einen Adapter, denn die GX8 besitzt keinen Standard-Klinkenanschluss (3,5 mm), sondern einen 2,5-mm-Klinkenanschluss.
Die Panasonic Lumix DMC-GX8 wurde zuletzt von am 12.04.2017 überarbeitet.
Alle Wertungen sind gewichtet und gerundet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • 212.jpg
    Ist immer auf der Suche nach der optimalen Fototechnik für jedermann.
  • 1746.jpg
    Verfolgt die neuesten Trends im Foto- und Video-Bereich.
  • 1577.jpg
    Hat immer die besondere Beziehung zwischen Mensch und Technik im Blick.

Unsere Redakteure werten ganz nach Deinen Bedürfnissen aus. Erfahre, wie sie das machen:

So werten wir aus
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Panasonic
Lumix DMC-GX8

Sensor
Auflösung 20 MP
Sensorformat
info
Four Thirds
ISO-Empfindlichkeit
info
Auto / 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800 / 25.600
Gehäuse
Breite 133,2 mm
Tiefe 63,1 mm
Höhe 77,9 mm
Gewicht 487 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
info
310 Aufnahmen
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus
info
vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC
info
vorhanden
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz fehlt
Blitzschuh
info
vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 8 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch)
info
1/8.000 Sek.
Kürzeste Verschlusszeit (elektronisch)
info
1/16.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1.040.000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp
info
Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 25 B/s
Bildrate (Full-HD) 50 B/s
Videoformate
  • MPEG-4
  • AVCHD
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
info
  • JPEG
  • RAW
  • MPO

Weitere Informationen bei Panasonic

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Panasonic Lumix GX8

Testmagazine39

Durchschnittsnote aus 39 Tests

Ø 1,6
Gut

Lob aus den Tests

  • pro scharfe und kontrastreiche Bilder
  • pro blitzschneller, treffsicherer und leiser Autofokus, flinke Serienbildgeschwindigkeit
  • pro extrem hochauflösender und schwenkbarer OLED-Sucher
  • pro liegt prima in der Hand, lässt sich einwandfrei bedienen, robuste und hochwertige Verarbeitung

Kritik aus den Tests

  • con nur mäßige Bildqualität mit Kit-Objektiv Lumix G Vario 14-140mm F3,5-5,6
  • con kein eingebauter Blitz
  • 2,49 €

    Panasonic Systemcheck

    Im Test: 3 Produkte
    Datum: 02.08.2017
    59,5 von 100 Punkten
    Platz: 2 von 3

    „... Obwohl sie die älteste im Trio ist, arbeitet sie bereits mit 20 Megapixeln und erzielt damit eine Auflösung, die recht nahe an die der Spitzenreiterin GH5 herankommt. Im Vergleich zu dieser liegt die GX8 jedoch bei Textur und Feinzeichnung ein wenig zurück und muss sich im Test mit einem guten zweiten Platz begnügen. Dafür kostet sie weniger als die Hälfte ...“

  • 2,89 €

    Hier ist Ihre nächste Kamera

    Im Test: 40 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,11)
    Platz: 3 von 7

    „Plus: großer und heller Sucher; relativ leicht und wetterfest.
    Minus: mäßiges AF-Tempo bei Serien.“

  • 2,89 €

    Hier ist Ihre nächste Kamera

    Im Test: 40 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,11)
    Platz: 3 von 7

    „Die Panasonic Lumix GX8 ist eine gelungene Mischung: robustes Gehäuse, großer Sucher, hohes Tempo und hohe Bildqualität – bei Videos lässt die Systemkamera dank 4K-Aufnahme viele DSLR-Konkurrenten alt aussehen. Der Autofokus ist richtig fix, nur bei Serien schwächelt er. Schummerlicht quittiert die GX8 wie andere Lumix-Systemkameras mit Bildrauschen.“

  • 2,49 €

    Pfeilschnell

    Im Test: 9 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (87,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 6 von 9

    Bildqualität (60%): 82%;
    Geschwindigkeit (20%): 100%;
    Ausstattung (10%): 97%;
    Bedienung (10%): 85%.

  • 2,09 €

    Aufsteiger

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (89,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 4

    „... Da der Sucher seitlich statt mittig angebracht ist, stößt die Nase beim Fotografieren nicht auf den Monitor. Dies ist vor allem bei der Nutzung von Touch-Autofokus und Touch-Pad relevant. Sind diese Funktionen aktiviert, so kann der Fotograf auch dann das Autofokus-Feld auf dem Touchmonitor verschieben, wenn er durch den Sucher schaut. ...“

  • 1,69 €

    Echte Alleskönner

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,11)
    Platz: 1 von 4

    „... Der Testsieger Panasonic Lumix GX8 lockt mit wetterfestem Gehäuse ...“Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 5/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,89 €

    Besser im Detail

    Im Test: 14 Produkte
    Datum:
    70,5 von 100 Punkten
    Platz: 4 von 14

    „Das RAW-Format bringt vor allem bei höheren Empfindlichkeiten und schonender Bearbeitung Vorteile. Stärkeres Entrauschen mit Lightroom lässt den Zugewinn an Textur und Feinzeichnung schnell auf null zusammenschrumpfen. Insgesamt schneidet die GX8 im RAW-Test minimal besser als die Olympus Pen-F ab und hat im Gegensatz zu dieser auch ein abgedichtetes Gehäuse und eine 4K-Videofunktion parat.“

  • Hier finden Sie IHRE NÄCHSTE!

    Im Test: 25 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,11)
    Platz: 1 von 4

    Fotoqualität (28%): „Die Lumix GX8 liefert detailreiche Aufnahmen mit nur leichtem Bildrauschen.“ (1,98);
    Fotoqualität bei wenig Licht (24%): „Sehr ordentlich: Sowohl mit Blitzgerät als auch mit erhöhter ISO sehen die Fotos gut aus.“ (2,33);
    Videoqualität (5%): „Der Autofokus arbeitet flott, und bis auf leichte Farbabweichungen sind die Videos top.“ (1,79);
    Bedienung (20%): „Die Panasonic geht flott zur Sache, ihre Einschaltzeit von 0,1 Sekunden ist top.“ (2,07);
    Extras (23%): „Elektronischer Sucher, Blitzschuh, HDMI: Die Lumix hat alles, was ein Fotograf braucht.“ (2,15).Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 2/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,49 €

    7 AF-Systeme

    Im Test: 7 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote
    Platz: 1 von 7

    „An der GX8 ist die Streuung insgesamt schwächer. Nur das 2,8/35-100 mm liegt bei der Genauigkeit sichtbar zurück. Auch scheint die Panasonic-Kamera weniger Probleme mit lichtstarken Blenden unter f2 zu haben als die Olympus E-M5.“

  • 2,09 €

    Viel Kamera fürs Geld

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (89,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 2

    Bildqualität (60%): 85%;
    Geschwindigkeit (20%): 100%;
    Ausstattung (10%): 97%;
    Bedienung (10%): 85%.Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 12/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,49 €

    Elegant und vielseitig

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „Die neue Panasonic Lumix DMC-GX8 ist eine exzellent ausgestattete, sehr gut verarbeitete, gegen Staub und Spritzwasser gedichtete Systemkamera, die einen tollen Autofokus und eine First Class-Bildqualität bietet. Sie wirkt zudem sehr elegant und immer noch recht kompakt. Auch falls das 4K-Videofilmen nicht erste Priorität haben sollte, so eröffnen die 4K-Fotomodi neue kreative Möglichkeiten. ...“

  • Erklassige Bilder im handlichen Format

    Im Test: 6 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „Die feine Kamera liefert rauscharme Fotos in hoher Auflösung. Mit Dual-Bildstabilisator, elektronischem Sucher und Post-Focus. ...“

  • 2,09 €

    Kleine Kamera, große Leistung

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Die Panasonic Lumix DMC-GX8 ist zwar nicht so kompakt wie man das von einer Micro-Four-Thirds-Kamera, erwartet, doch ist das gar nicht ihr Anspruch. Sie ist eine unglaublich leistungsstarke Kamera und wer die Funktionen kennt, kann wirklich viel machen. Oft wird sie als Reisekamera empfohlen – doch in Wirklichkeit ist sie für alles einzusetzen.“

  • 1,89 €

    Für jeden Einsatz

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (2,11)

    Fotoqualität bei Tageslicht (28%): 1,88;
    Fotoqualität bei wenig Tageslicht (24%): 2,46;
    Videoqualität (5%): 1,79;
    Extras (23%): 2,11;
    Bedienung (20%): 2,07.Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 2/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 1,89 €

    Für jeden Einsatz

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (2,11)

    „Die Panasonic Lumix GX8 ist eine gelungene Mischung: robustes Gehäuse, großer Sucher, flottes Tempo und tolle Bildqualität mit hoher Schärfe – auch bei Videos dank 4K-Aufnahme. Der Autofokus ist richtig fix, nur bei Serien schwächelt er etwas. Lediglich für Top-Fotos im Schummerlicht ist der Sensor der GX8 dann doch zu klein.“Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 5/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,09 €

    Pen-F reloaded

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (89,0%); 4 von 5 Sternen

    „Die Lumix GX8 nutzt anders als die Olympus-Kameras ein Tiefpassfilter, was die niedrigere Auflösung und die bessere Artefaktnote erklärt. Bei der Geschwindigkeit liegt sie leicht vorne. Außerdem punktet sie mit 4K.“Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 12/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,89 €

    Eine Frage der Teil 8 Einstellung

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    ohne Endnote

    „... In der Standardkonfiguration brachte sie ab ISO 800 massives Farbrauschen ins Spiel und für die Feinzeichnung kaum Vorteile. Die Fotos, die aus denselben Rohdaten, aber mit der kamerainternen ‚RAW-Verarbeitung‘ ... bei Werkseinstellung entwickelt wurden, waren detailreicher – schade, dass das RAW-Tool der GX8 keine Stapelverarbeitung beherrscht. Die beste Feinzeichnung lieferte ... bei Standardkonfiguration Adobe Lightroom ...“

Käufermeinungen41

Durchschnittswertung der Käufer
4,3 von 5
41 Bewertungen
5 Sterne
23
4 Sterne
10
3 Sterne
7
2 Sterne
0
1 Stern
1
Lob der Käufer
  • pro gestochen scharfe, knackige Bilder
  • pro sehr schneller und treffsicherer Autofokus
  • pro stabiles, wetterfestes Gehäuse, liegt gut in der Hand
  • pro Touchscreen, schwenkbares Display, klappbarer Sucher
Kritik der Käufer
  • con schwache Akkuleistung
  • con Autofokus schwächelt bei 4K-Videos
  • Lumix Panasonic DMC-GX8MEG-K System Kamera, Zoom, 20,3 Megapixel, 7,
  • "Panasonic LUMIX G DMC-GX8KEG-K Systemkamera (20 Megapixel, Dual I.S.
  • "Panasonic LUMIX G DMC-GX8MEG-K Systemkamera (20 Megapixel, Dual I.S.
  • Panasonic Lumix DMC-GX80 schwarz + 12-60mm F3.5-5.6 ASPH.
  • PANASONIC Lumix DMC-GX8EG-K Systemkamera 20.3 Megapixel , 7.62 cm Display , WLAN
  • Panasonic Lumix DMC-GX8 Gehäuse / Body schwarz
  • Panasonic LUMIX DMC-GX8 schwarz - Digitalkamera - Wie Neu!
  • Panasonic LUMIX G DMC-GX8EG-K Systemkamera, 20 Megapixel, 4K Gehäuse (C1169/RS)
  • Panasonic Lumix DMC-GX8 Kit 14-140 mm 1:3,5-5,6 Power OIS Systemkamera GX8H
  • "Panasonic LUMIX G DMC-GX8KEG-K Systemkamera (20 Megapixel, Dual I.S.

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein

Ältere Produkt-Einschätzung

Lumix DMC-GX8

Wie eine Große

Die Panansoic Lumix DMC-GX8 reiht sich in die Spitze der Panasonic-Systemkameras ein. Wie die Vorgängerin Lumix GX7 verfügt sie über Premium-Merkmale wie den schwenkbaren Sucher und einen Magnesium-Body, der diesmal sogar gegen Spritzwasser abgedichtet ist. Erstmals kommt zudem in einer Micro-Four-Thirds-Kamera (MFT) ein 20-Megapixel-Sensor zum Einsatz.

Panasonic DMC-Lumix GX8Neuer Sensor und erweiterter Bildstabilisator
Ein absolutes Novum ist der 20-Megapixel-Sensor. Er ist der erste in Panasonics MFT-Kameras, der mehr als 16 Megapixel liefert. Damit nähert sich das MFT-Format in Sachen Auflösung vielen DSLRs mit APS-C-Sensoren an. Der Live-MOS-Sensor kommt auf eine Lichtempfindlichkeit von ISO 25.600. Ob sich die gestiegene Pixelzahl negativ auf das Rauschverhalten auswirkt, muss noch ermittelt werden.

Die GX7 verfügt bereits über einen im Gehäuse integrierten Bildstabilisator. Für Panasonic-Kameras ist das ungewöhnlich, da sie normalerweise auf Stabilisatoren in Objektiven setzen. Neu ist, dass diese beiden Stabilisatorsysteme nun zusammenarbeiten. Bei der GX7 schaltet sich der eigene Stabilisator ab, wenn die Kamera erkennt, dass das Objektiv bereits über einen verfügt. Bei der GX8 ergänzen sich die Systeme hingegen. Dadurch sollen noch längere Belichtungszeiten ohne Verwackelungsunschärfen möglich sein.

Abgedichtetes Gehäuse
Das edle Magnesium-Gehäuse ist in Schwarz oder Silber erhältlich. Es ist mit Abdichtungen versehen, die es vor Spritzwasser und Staub schützen. Um diesen Vorteil ausspielen zu können, benötigt der Nutzer allerdings ein entsprechendes Objektiv. Hier kommt beispielsweise das spritzwassergeschützte G X Vario 12-35 in Frage, zudem sind einige der kompatiblen Olympus-Objektive abgedichtet.

Die Maße betragen 133 x 63 x 78 Millimeter ohne Objektiv - ein ziemlicher Größenzuwachs im Vergleich zur Vorgängerin. Dafür hilft ein ausgeprägterer Handgriff beim Halten. Das Gewicht liegt bei 487 Gramm inklusive Akku.

4K-Videos, -Fotos und "Post Focus"
In diesem Jahr hält bei Panasonic die 4K-Videoaufnahme auf breiter Fläche Einzug. Waren die Ultra-HD-Aufnahmen bis vor Kurzem nur dem Top-Modell GH4 vorbehalten, werden nun auch mittelpreisige Geräte wie die Lumix G70 und die Lumix FZ300 mit der Funktion ausgestattet. Klar, dass auch die kompakte Premium-MFT mit 4K bestückt wird.

Aus den ultra-hoch-auflösenden Videos können einzelne Bilder extrahiert werden, die dann einem 8-Megapixel-Bild entsprechen. So sind Bildserien mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde möglich. Per Update nachgeliefert werden soll Ende des Jahres noch eine "Post-Focus"-Funktion. Diese ermöglicht es dem Fotografen, den Fokus-Punkt im Nachhinein zu bestimmen. Das Prinzip dahinter ist simpel: Während die Kamera 30 4K-Fotos in der Sekunde schießt, durchfährt der Fokus die verschiedenen Bildbereiche. Unter den so entstandenen unterschiedlich fokussierten Aufnahmen kann der Fotograf diejenige mit dem gewünschten Fokus-Punkt auswählen, indem er auf die entsprechende Stelle auf einem Vorschau-Bild tippt.

Fazit
Mit üppiger Ausstattung und als erste mit 20 Megapixeln setzt sich die GX8 an die Spitze der Panasonic-Systemkameras. So tritt sie nicht nur in Konkurrenz mit der Lumix GH4, sondern stellt mit ihrer Auflösung auch einen Angriff auf APS-C-Systemkameras und -Panasonic Lumix DMC-GX8DSLRs dar. Der integrierte Bildstabilisator und das abgedichtete Gehäuse sind sinnvolle Ergänzungen, um auch die komplette Objektiv-Breite, der Panasonic- und Olympus-MFT-Objektive ausschöpfen zu können.

Aber nicht nur bei der Ausstattung hat die GX8 zugelegt: Ab August soll die Kamera für etwa 1.200 EUR ohne Objektiv in den Verkauf gehen. Die Vorgägnerin GX7 ging mit rund 1.000 EUR an den Start und liegt mittlerweile bei 510 EUR (Amazon).