Panasonic DMR-BST820 Test

(Blu-ray-Recorder)
Vergleichen
Merken
DMRBST820
Produktdaten:
  • Festplattenkapazität: 1000 GB
  • Soundsystem: Dolby True HD, DTS-HD, Dolby Digital Plus, DTS, Dolby Digital, DTS-HD High Resolution
  • Features: Twin-Tuner, Timeshift, PVR-ready, Internet-TV, 3D-Konvertierung, 3D-ready, 24p, DLNA, BD-Live
  • TV-Empfang: DVB-S2
  • Schnittstellen: WLAN integriert, LAN, CI+, Kartenleser, USB, Audio-Ausgang Stereo, Optischer
  • Multimedia-Formate: MP3, JPG, AVCHD, MKV, DivX
  • Mehr Daten zum Produkt
Sehr gut 1,1 10 Tests 11/2012
127 Meinungen

Alle Tests (10) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,1)

Sortieren nach
stereoplay

Ausgabe: 9 Erschienen: 08/2012
Seiten: 3 mehr Details

„überragend“ (105 von 140 Punkten)
Preis/Leistung: „sehr gut“

„Reich bestückter 3D-Blu-ray-Recorder mit 1-TB-Festplatte und Doppel-HD-Sat-Receiver. Logische Handhabung. Scharfes Bild und zurückhaltender, neutraler Klang.“

AV-Magazin.de

Einzeltest Erschienen: 07/2012
Seiten: 11 mehr Details

„sehr gut - überragend“; Spitzenklasse
Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

„Wer auf der Suche nach einem universellen Gerät für das HDTV-Zeitalter ist, wird um den Panasonic DMR-BST820 nicht herumkommen. Der Receiver und Recorder eignet sich gleichermaßen für Film- und Fernsehgenuss, gleichgültig, ob aus dem Fernsehprogramm, von Blu-ray oder DVD. Zudem bietet er die Möglichkeit, zwei HD-Sendungen unabhängig voneinander aufzuzeichnen und gleichzeitig TV- oder Blu-ray zu schauen. Festplattenaufnahmen lassen sich komfortabel auf Blu-ray Disc bzw. DVD archivieren - einzigartig im Markt. ...“

SFT-Magazin

Ausgabe: 7 Erschienen: 06/2012
Produkt: Platz 1 von 3 Seiten: 2 mehr Details

„gut“ (1,5)
„Testsieger“

Panasonics DMR-BST820 präsentiert sich als vollgepacktes Funktionspaket, das kaum Wünsche offen lässt. Neben seiner Eigenschaft als Sat-Receiver punktet das Gerät mit 3D- und Blu-ray-Wiedergabe, ist internetfähig und kann sogar Sendungen aufzeichnen. Für das Archiv ist dann auch viel Speicherplatz vorhanden. Das Laden von Blu-ray-Discs kann jedoch etwas länger dauern. An die etwas eigenwillige Anordnung der Fernbedienungs-Tasten muss man sich erst gewöhnen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

HiFi Test

Ausgabe: 4/2012 (Juli/August) Erschienen: 06/2012
Seiten: 2 mehr Details

1,2; Referenzklasse
Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

„Plus: HDTV-Twin-Festplattenrekorder; CD/DVD/Blu-ray-Abspieler und -Brenner; Internet- und Netzwerkanbindung.
Minus: -.“

Heimkino

Ausgabe: 7-8/2012 (Juli/August) Erschienen: 06/2012
Seiten: 2 mehr Details

„ausgezeichnet“ (1,2); Referenzklasse
Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

„Der Panasonic DMR-BST820 ist das ‚Rundum-sorglos-Paket‘ für diejenigen, die auf der Suche nach einem neuen HDTV-Sat-Receiver, Festplattenrekorder und Blu-ray-Player sind. Das Gerät bietet neben einfacher Bedienung und erstklassigem Bild den Zugang zum Internet, kann Pay-TV-Inhalte empfangen und aufzeichnen und Ihre Lieblings-CDs und Urlaubsvideos auf den Fernseher bringen.“

audiovision

Ausgabe: 6-7/2012 Erschienen: 06/2012
Seiten: 3 mehr Details

„sehr gut“ (91 von 100 Punkten); Referenzklasse
„Highlight“, „Referenz“

„Panasonics neuester Blu-ray-Recorder DMR-BST 820 kostet weniger als sein Vorgänger, macht aber mit vielen attraktiven Multimedia-Funktionen, der XXL-Festplatte und gesteigertem Komfort noch mehr Spaß. Und Konkurrenz ist weit und breit nicht in Sicht. Für seine wirklich einzigartige Vorstellung spendieren wir ihm ein dickes Highlight.“

Sat Empfang

Ausgabe: 1/2013 (Dezember-Februar) Erschienen: 11/2012
Produkt: Platz 1 von 6 Seiten: 2 mehr Details

1,2; Referenzklasse
Preis/Leistung: „sehr gut“

Bild (25%): 1,1 (5 von 6 Punkten);
Ton (15%): 1,2 (5 von 6 Punkten);
Ausstattung (20)%: 1,2 (5 von 6 Punkten);
Verarbeitung (10%): 1,3 (4 von 6 Punkten);
Bedienung (30%): 1,3 (4 von 6 Punkten).

SATVISION

Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2012) Erschienen: 06/2012
Produkt: Platz 1 von 3 mehr Details

„sehr gut“ (93,4%)
„Testsieger“, „Energiesparsieger“

„Plus: HbbTV, Bootzeit, SD-Kartenleser, 3D-Konvertierung, Schnittfunktion.
Minus: kein alphanumerisches Display, kein Bild-in-Bild, kein Programmlisteneditor, kein FTP-Zugriff, kein Web-Browser, via App keine Aufnahmen programmierbar, kein DiSEqC 1.2.“

Sat Empfang

Ausgabe: 3/2012 (Juli-September) Erschienen: 06/2012
Seiten: 2 mehr Details

1,2; Referenzklasse
Preis/Leistung: „sehr gut“

„Der Panasonic DMR-BST820 ist das ‚Rundum-sorglos-Paket‘ für diejenigen, die auf der Suche nach einem neuen HDTV-Sat-Receiver, Festplattenrekorder und Blu-ray-Player sind. Das Gerät bietet neben einfacher Bedienung und erstklassigem Bild den Zugang zum Internet, kann Pay-TV-Inhalte empfangen und aufzeichnen ...“ Info: Dieses Produkt wurde von Sat Empfang in Ausgabe 1/2013 (Dezember-Februar) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Area DVD

Einzeltest Erschienen: 06/2012
mehr Details

„Referenz“
„Oberklasse“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Panasonic DMR-BST820

Panasonic Panasonic DMR-BCT 650 EG Blu-ray Recorder 500 GB, Schwarz

DMR - BCT 650 EG

Hilfreichste Meinungen (127) von Nutzern bewertet

USB-Festplatten werden formatiert
opawilli schreibt am :

Eigene Dateien wie Bilder, Musik und Videos können von der externen USB-Platte nicht wiedergeben werden.
"Es kommt sofort die Meldung:
Neue USB HDD wurde erkannt.
Die USB HDD muss Registriert werden, bevor aufgenommene Inhalte darauf verschoben werden könne.
Nach der Registrierung werden alle Inhalte der USB HDD gelöscht."
Das ist echt ein Armutszeugnis was sich da Panasonic ausgestellt hat und ist schon unerträglich, denn bei den Panasonic-TV -Geräten kann man über die USB-Ansclüsse seine eigene Dateien wiedergeben. Aber die Aufnahmen vom TV wie vom Receiver können auf anderen Geräten nicht wiedergegeben werden!!!!!!!!!!!!!!!
Was haben die Programmierer für einen Mist verzapft??????
Jeder billige Receiver im Aldi kann auf USB HDD aufzeichnen und diese Daten lassen sich sich auch auf anderen Geräten wiedergeben ebenfalls können auch eigene Aufzeichnungen von anderen Geräten über den USB-Anschluß mit einer USB HDD wiedergeben.
Ich werde das Gerät zurück geben.
.

Antworten
Neue Meinung schreiben
Weitere Meinungen (124)

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic DMRBST820

1000 Gigabyte Speicherplatz

Beim Blu-ray-Recorder DMR-BST820EG, dem größeren der beiden Neuzugänge von Panasonic, wurde eine Festplatte mit 1000 Gigabyte Speicherplatz verbaut, die sich für TV-Aufnahmen von bis zu 648 Stunden in HD-Qualität empfiehlt.

Alternativ landen die Aufnahmen auf einer Blu-ray-Disc beziehungsweise auf einem DVD-Rohling. Mit an Bord ist ein Twin-Tuner für DVB-S2, also ein doppeltes Empfangsteil für digitales Satellitenfernsehen. Demnach kann man zwei Sender parallel mitschneiden beziehungsweise einen Sender anschauen und gleichzeitig einen anderen aufnehmen. Pay-TV-Abonnenten dürfen sich auf zwei CI-Plus-Slots freuen, in denen optionale CAM-Module und die Smartcards der Bezahlsender Platz finden, wobei sich die verschlüsselten Programme zwar zeitversetzt (Timeshift), allerdings nicht dauerhaft aufnehmen lassen. Wer den internen Speicher erweitern will, profitiert von zwei USB-Buchsen und von einem Kartenleser für SD, SDHC und SDXC. Laut Hersteller sind die Systeme FAT und NTFS kompatibel, wobei Letzteres vor allem bei Dateien größer als vier Gigabyte Sinn macht. An einer der USB-Buchsen kann man außerdem eine Kamera andocken, falls man den Player mit einem Router verbunden hat und Videotelefonate via Skype führen will. Per LAN oder drahtlos per WLAN bringt man überdies YouTube-Videos und die HbbTV-Angebote der TV-Sender auf den Schirm. Im lokalen Netz behauptet sich das Gerät als Client und als Server. Man kann also nicht nur auf DLNA-zertifizierte Server zugreifen, sondern auch in umgekehrter Richtung, also vom Computer oder Smartphone aus, Inhalte vom Recorder abrufen. In Sachen Performance greift der BD-Spieler, der den 1080/24p-Kinomodus unterstützt, Filme in SD-Qualität auf bis zu 1080p skaliert, 3D-Filme verarbeitet und die 3D-Konvertierung beherrscht (auch bei Viera Connect-Inhalten), auf einen Uniphier Pro² Prozessor zurück. Dolby Digital Plus-, Dolby TrueHD- und DTS-HD-Tonspuren lassen sich in decodierter Form oder als Bitstream zur nachträglichen Wandlung ausgeben. Pluspunkte gibt es beim Bedienkomfort. So will der Hersteller das EPG optimiert haben, außerdem steht eine „Last View“ getaufte Funktion zum schnellen Wechsel zwischen zwei Programmen bereit. TV-Bilder und andere Inhalte sollen sich per WLAN zu einem Tablet beziehungsweise zu einem Smartphone streamen lassen.

TV-Enthusiasten, die das Sat-Programm nicht nur anschauen, sondern auch aufnehmen und auf eine BD-Disc brennen wollen, Wert auf Netzwerkfunktionen legen und 3D-Effekte lieben, bekommen den schwarzen DMR-BST820 ab Juni für 799 EUR. Bevorzugt man Silber und braucht nicht ganz so viel Speicherplatz, lohnt ein Blick zum DMR-BST721.

Autor: Jens