Vergleichen
Merken

Panasonic DMR-BCT720 Test

(Blu-ray-Recorder)
DMR-BCT721

Gut (1,8) 3 Tests 08/2013
194 Meinungen (Gut)
Produktdaten:
  • Festplattenkapazität: 500 GB
  • Soundsystem: Dolby True HD, DTS- …
  • Features: Twin-Tuner, Timeshift, …
  • TV-Empfang: DVB-C
  • Schnittstellen: WLAN integriert, …
  • Multimedia-Formate: … mehr Infos


Audio Video Foto Bild
Heft 9/2013
Platz 2 von 4
Note: 1,93

 
video
Heft 10/2012
Einzeltest
„sehr gut“ (83%)

Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“, „IFA-Highlight“

„Plus: starke Bildqualität, Netzwerk-Funktionen, Doppel-Tuner, Aufnahmen-Auslagerung auf USB HDD.
Minus: etwas träge Bedienung.“

 
Audio Video Foto Bild
Heft 10/2012
Einzeltest
„gut“ (1,97)

Preis/Leistung: „angemessen“

„Dem Panasonic DMR-BCT720 ist anzumerken, dass Panasonic einige Erfahrung mit Blu-ray-Recordern hat. Ausstattung und Bedienung wirken ebenso ausgereift wie die Bild- und Tonqualität. Gut, dass es so ein gelungenes Gesamtpaket nun auch für Kabelempfang gibt.“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Panasonic DMR-BCT720

Panasonic DMR-BST720EG Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-S Tuner schwarz

Panasonic DMR- BST720EG schwarz, Neuware vom Fachhändler


CHERRYPICKELECTRONICS Panasonic DMR-BWT720EB Original-Fernbedienung

Panasonic DMR-BWT720EB Original-Fernbedienung


Panasonic DMR-BST720EG Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-S Tuner schwarz

Panasonic DMR-BST720EG schwarz, Neuware vom Fachhändle


Meinungen (194)

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic DMR-BCT721

Receiver, Recorder & 3D-Player

Kabelkunden, die zum DMR-BCT720 greifen, bekommen eine echtes Allroundtalent: Das Gerät bietet einen Twin-Tuner für DVB-C, eine Festplatte mit 500 Gigabyte Speicherplatz und ein 3D-fähiges Blu-ray-Laufwerk zur Aufnahme auf einen optischen Datenträger.

Aufnahme und Wiedergabe
Der DVB-C-Tuner unterstützt den MPEG4-Standard, demnach bringt er Sender in HDTV-Qualität auf den Schirm. Dank doppeltem Empfangsteil kann man ein Programm anschauen und gleichzeitig einen anderen Sender aufnehmen. Für Pay-TV stehen zwei CI-Plus-Slots bereit, hier platziert man optionale CAMs (Conditional Access Module) und die Smartcards der Anbieter. Die Aufnahmen landen auf einer 500 Gigabyte großen Festplatte, die im HD-Modus bis zu 75 Stunden speichert. Im SD-Modus passen bis zu 211 Stunden auf die integrierte Festplatte. Ist die Festplatte voll, dann brennt man die Dateien auf einen Blu-ray- oder einen DVD-Rohling beziehungsweise kopiert sie per USB auf einen externen Speicher. Vom USB-Speicher, über den SDXC-Kartenleser oder von einer gebrannten Scheibe (CD, DVD, BD) kann man außerdem Multimedia-Dateien fremden Ursprungs abspielen. Laut Hersteller werden JPEG-Fotos-, MPEG4-, AVCHD-, MKV-, DivX- und DivX HD-Videos sowie MP3-Dateien unterstützt. Der Player akzeptiert 3D-Blu-ray-Discs, konvertiert 2D-Bilder in 3D und beherrscht den 1080/24p-Kinostandard.

Schnittstellen
Zu den CI-Plus-Slots, den beiden USB-Buchsen vorne und hinten und dem SD-Kartenleser gesellen sich ein HDMI-Ausgang, ein Scart-Eingang, ein passender Ausgang, ein Composite-Video-Ausgang, ein analoger Audio-Ausgang, ein optischer und ein koaxialer Digitalausgang sowie ein Ethernet-Port und integriertes WLAN. Hat man den Recorder per LAN oder WLAN ins Netz eingebunden, dann lassen sich Multimedia-Dateien von einem DLNA-Server im Heimnetz, BD-Live-Inhalte zur eingelegten Blu-ray und die via Viera Connect bereitgestellten Online-Dienste abrufen, darunter die HbbTV-Angebote der TV-Sender. Pluspunkte gibt es für die Fähigkeit, Live-Bilder und TV-Aufnahmen zu einem Tablet oder einem Smartphone (iOS und Android) inklusive „DIGA Player App“ zu streamen, außerdem lässt sich eine TY-CC20 getaufte USB-Kamera für Videochats via Skype anschließen.

Panasonic vereint TV-Receiver, 3D-Blu-ray-Player und Festplatten- respektive Blu-ray-Recorder in einem Gerät. Bleibt zu hoffen, dass der in Schwarz (DMR-BST720) und Silber (DMR-BCT721) erhältliche Nachzügler an die Erfolge der DVB-S2-Version anknüpfen kann.