Vergleichen
Merken

Onkyo TX-NR717 Test

(HiFi-Receiver)
TX-NR717

Gut (1,9) 2 Tests 05/2013
31 Meinungen (Sehr gut)
Produktdaten:
  • Typ: AV-Receiver
  • Audiokanäle: 7.2
  • Features: Video-Konvertierung, …
  • Ausgänge: Kopfhörer, Composite- …
  • Eingänge: Analog Audio, Phono, …
  • Soundsystem: Dolby Pro … mehr Infos


Nachfolgeprodukt:

HomeElectronics
Heft Nr. 6 (Juni 2013)
Einzeltest
ohne Endnote

„Plus: kräftiger, neutraler Klang; viele Multimediafunktionen; in der Schweiz vier Jahre Garantie.
Minus: kein Airplay, einfache Einmessautomatik, etwas grobe Lautsprecherdistanz-Schritte.“

 
audiovision
Heft 4/2013
13 Produkte im Test
„gut“ (76 von 100 Punkten)

„Die Stärken des neuen Mittelklasse-Onkyo sind sein guter Klang und die vielen Multimedia-Extras. Lediglich die vergleichsweise einfache Einmess-Automatik weist einige Schwächen auf.“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Icewatch Armbanduhr, »ICE-POLO (PO.DBO.B.N.14)«, ice®watch

Armbanduhr, »ICE- POLO (PO. DBO. B. N. 14) «, ice®watch. Diese sportliche Herrenarmbanduhr veredelt das Aussehen durch ,...


Onkyo TX-NR717 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Verstärker (THX Select 2 Plus, 3D, 4K,

TX- SR707 - AV- Empfänger - 7. 2- Kanal


Onkyo TX-NR717 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Verstärker (THX Select 2 Plus, 3D, 4K,

TX-SR707 - AV-Empfänger - 7.2-Kana


zu Onkyo TX-NR717

Onkyo TX-NR737 (B) 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver (THX Select2Plus, HDMI 2.0,

Kinoklang in THX®-Qualität trifft auf Dolby Atmos®-Klang; Kinoklang in THX®-Qualität trifft auf Dolby Atmos®- ,...


Onkyo TX-NR737 (B) 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver (THX Select2Plus, HDMI 2.0,

Kinoklang in THX®-Qualität trifft auf Dolby Atmos®-Klang; Kinoklang in THX®-Qualität trifft auf Dolby Atmos®- ,...


Meinungen (31)

Einschätzung unserer Autoren

TX-NR717

Acht HDMI-Eingänge, zwei HDMI-Ausgänge

Anschlussseitig wirft der Onkyo TX-NR717 acht HDMI-Eingänge und zwei HDMI-Ausgänge samt Audio-Rückkanal in die Waagschale. Pluspunkte gibt es für die MHL-Unterstützung, dank der man 1080p-Videos von einem Smartphone abspielen kann.

Wer über die frontseitige HDMI-Buchse 1080p-Videos und Tonspuren mit bis zu 7.1-Kanälen wiedergeben will, braucht ein Smartphone, das den MHL-Standard (Mobile High Definition Link) unterstützt. In Sachen Bedienkomfort darf man sich auf ein „InstaPrevue“ getauftes Feature freuen, soll heißen: Auf eine Vorschaufunktion für alle per HDMI angeschlossenen Quellen, die das Auffinden des gewünschten Zuspielers erleichtert. Zu den HDMI-Anschlüssen gesellen sich zwei Komponenteneingänge (ein Ausgang), fünf Composite-Video-Eingänge (ein Ausgang), ein VGA-Eingang für Computer ohne HDMI-Ausgang, zwei optische und drei koaxiale Digitaleingänge, sieben analoge Audio-Eingänge (darunter ein Phono-Eingang), Antennenbuchsen für AM und FM, zwei USB-Schnittstellen, ein Ethernet-Port, schraubbare Boxenklemmen für Front, Center, Surround, Front Wide / Zone 2, Fronth Height / Zone 3 und Surround Back, ein 7.2 Vorverstärkerausgang und Vorverstärkerausgänge für zwei weitere Hörzonen. Über die USB-Schnittstellen kann man komprimierte Audio-Dateien (MP3, WMA, WMA Losssless, FLAC, WAV, OGG, AAC, Apple Lossless, LPCM) von einem externen Speicher abspielen beziehungsweise den TX-NR717 mit einem optionalen WLAN-Dongle drahtlos ins Netz einbinden. Alternativ werden die kompatiblen Dateien per LAN oder WLAN von einem DLNA-Server im Heimnetz abgerufen, also von einem Computer, einem NAS-System oder einem Smartphone. Mit einem aktiven Breitbandanschluss hat man außerdem Zugriff auf Radiosender und vergleichbare Dienste (Last.fm, MP3tunes, Spotify, AUPEO, Simfy) aus dem Internet. Auf Wunsch wird das Gerät mit einem Smartphone (iOS und Android) samt passender App gesteuert. Der THX Select2 Plus zertifizierte Receiver hat Decoder für Audyssey DSX (Front Wide), Dolby ProLogic IIz (Front Height) und alle gängigen HD-Tonspuren an Bord, er skaliert SD-Material per HDMI und dank Qdeo-Chip auf bis zu 4K (4096 x 2160) und bietet eine professionelle Raumeinmessung namens „Audyssey 2EQ“.

Zur umfangreichen Feature-Liste gesellt sich eine diskrekt aufgebaute Endstufe und eine optimierte Variante der WRAT-Schaltung, die dreistufige invertierte Darlington-Schaltung. Auf das Audio-Streaming via AirPlay muss man laut Datenblatt verzichten. Was den ambitionierten HiFi-Fan im Einzelnen erwartet, werden die Tests der Fachmagazine zeigen.