NRV Rechtsschutzversicherungspaket Test

Vergleichen
Merken
NRV Rechtsschutzversicherungspaket
Produktdaten:
  • Selbstbeteiligung: 150 Euro

Test mit der Durchschnittsnote Befriedigend (2,9)

Finanztest

Ausgabe: 8 Erschienen: 07/2009
Produkt: Platz 17 von 45 Seiten: 11 mehr Details

„befriedigend“ (2,9)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Meinungen (24)

Finger weg! Kündigung sobald Sie in anspruch genommen wird
crazya schreibt am :

Nachteile: kein Rückruf, keine Antwort auf Schreiben, inkompetente & unfreundliche Hotline Geeignet für: Personen, die keinen Rechtschutz brauchen

lassen Sie bloß die Finger von der NRV!! Warum? Hier mein Erfahrungsbericht.
Ich hatte eine Rechtschutzversicherung abgeschlossen bei der NRV - Neue Rechtsschutz Versicherung
, habe dabei bewusst den etwas höheren Preis gewählt. Dafür haben meine Panterin und ich unsere alten Langjährigen Verträge gekündigt und eine gemeinsame Rechtschutzversicherung die Privat, Berufs und Verkehrsrecht abdeckt abgeschlossen. Alles war gut, Beiträge pünktlich abgezogen und bezahlt, Unterlagen rechtzeitig eingetroffen usw.
Bis zu dem Tag als meine Freundin eine unerwartet fristlose Kündigung von Ihrem Arbeitgeber bekommen hat. Der Fall war abgedeckt, also vorher Telefonisch eine Deckungszusage geholt und dann zum Anwalt. (den Jurcal kann man sich definitiv schenken, dort wird man mit irgendein Anwalt verbunden der den Anschein macht als ob er Lust darauf hat zu telefonieren und einem sagt das man zum Anwalt gehen sollte?!)
Der Fall ging so aus, dass wir uns beim Gerichtstermin geeinigt haben bevor es zum Verfahren kam geeinigt. Kosten für den ganzen fall ca. 450€ (ich habe einen Schadensspiegel vorlegen). Der fall zog sich ca. 1 Jahr hin. (Warten auf: Anwälte, Antworten, Deckungszusagen von der NRV für Klagentwurf usw.)
In den Gleichen Zeitraum hatte ich einen Rohrbruch innerhalb des Gebäudes. Nach langem Schriftwechsel mit der Wohngebäude Versicherung kam ich alleine nicht weiter und holte mir eine Deckungszusage für ein Beratungsgespräch beim Anwalt. Wurde mir bis eine Höhe von ca. 190€ schriftlich zugesagt von der NRV. (Geschätzte Kosten der NRV laut Schadensspiegel 4500€!)
Um es Abzukürzen, am Ende habe ich mich so mi der Wohngebäude geeinigt ohne beim Anwalt gewesen zu sein.
Zwei Wochen später hatte ich eine Kündigung im Briefkasten von der NRV - Neue Rechtsschutz Versicherung weil mein Vertrag eine zu hohe Schadensbelastung aufweist und vorzeitig Aufgelöst wird. Auf Telefonischer Nachfrage bei der Hotline mit der bitte zur Klärung ob das nicht ein versehen war wurde ich beschimpft das Sie solche Kunden nicht haben wollen (ich bin stets höflich gewesen!)und schnell abgewimmelt worden.
Im Nachhinein habe ich erfahren dass Sie von Ihrem Recht gebraucht gemacht haben, zwei Fälle innerhalb eines halben Jahres (ja eine nichtgenutzte deckungszusage ist wohl bei der NRV auch ein Fall!) führen zu Kündigung.
Jetzt habe ich das Problem, obwohl wir vorher 14 Jahre ohne einen Rechtschutzschaden waren nach 2 Fällen ohne eine Rechtschutzversicherung da zu stehen. Wir bekommen keine Neue Rechtschutzversicherung, weil uns die NRV gekündigt hat.
Also trotz des Professionellen Auftretens dieser Versicherung ist es nach meiner Meinung und Erfahrung nach nur Schein und alles gut solange man seine Beiträge bezahlt und kein ärger macht. Aber wir haben draus gelernt, wenn in den nächsten Jahren etwas sein sollte dann zahlen wir den Anwalt so und sparen uns das Geld für eine Rechtschutz die eh nur Kunden will die Geld einzahlen.
Das spiegelt nur unsere Erfahrungen mit der NRV - Neue Rechtsschutz Versicherung, aber es gibt überall schwarze Schafe.
Grüße

Antworten
nie wieder, schwierige Kommunikation, gestresste Sachbearbeiter, keine Leistung
ManuM schreibt am :
  (Mangelhaft)

Vorteile: günstiger Versicherungsbeitrag Nachteile: Deckungszusage muss immer erkämpft werden, inkompetente & unfreundliche Hotline, langwierige Kommunikation und langsame Sachbearbeitung Geeignet für: Personen, die keinen Rechtschutz brauchen

Ich war über 6 Jahre Kunde und hatte bis dahin nie ein Problem, und somit auch keinen Kontakt zur Versicherung, die Zahlungen sind pünktlich abgebucht worden, ich war also nie im Verzug.

Dann hatte ich die Situation, in einen Rechtsfall mit meinem Arbeitgeber verwickelt zu sein. Es ging um Steuernachforderungen vom Finanzamt weil mein Arbeitgeber seinen Pflichten nicht nachkam, steuerfreie Zuschläge durch Arbeitszeiten nachzuweisen. Das Finanzamt forderte dies von uns Mitarbeitern und wir Mitarbeiter wollten dies über unseren Arbeitgeber wieder zurückerstattet bekommen.

Dies meldete ich direkt an die Versicherung - per Telefon und daraufhin per Mail. Zum einen sind die Sachbearbeiter überaus gestresst und unfreundlich, zum anderen, muss man erst mal einen erreichen. Auf E-Mails bekommt man sehr lange keine Nachricht und man hat das Gefühl, dass man nicht verstanden wird. Eine Sachbearbeiterin sagte mir vor lauter Verzweiflung, dass sie leider so selten Leistungszusagen bekommen würden, dass einige Kunden schon die Versicherung verklagen wollten. Sie verwies mich an einen Anwalt, der meinen Fall mit dem Arbeitgeber übernehmen könnte und dieser sollte die Leistungszusage einholen, das würde schneller gehen. Der Anwalt wiederum erklärte mir, selten Zusagen der NRV zu erhalten.

Letztendlich erhielt ich eine Absage. Und dabei hätte ich lediglich ein Regressschreiben gebraucht, ich hätte inhaltlich helfen können, da ich mich auf dem Gebiet auskenne, benötigte lediglich Hilfe, um den offiziellen Weg über den Anwalt zu gehen.

Begründung der Absage durch die Versicherung war, dass ich am 1.12.10 bei dem Arbeitgeber anfing zu arbeiten und ich erst 2011 die Versicherung abgeschlossen habe.
Die Forderungen des Finanzamtes beliefen sich auf 2011, 2012 und 2014 - wobei der Hauptteil in 2012 war - also wirklich zum Zeitpunkt, als ich die Versicherung bereits hatte.

Ich bin sehr enttäuscht und wütend und kann nur jedem empfehlen, sich einen faireren Versicherungspartner zu suchen - ich kann auf keinen Fall die NRV weiterempfehlen. Mittlerweile ist die Versicherung gekündigt und ich hoffe, eine bessere Versicherung gefunden zu haben.

Antworten
Absolut nicht zu empfehlen. Ein schwacher Partner wenn sie Hilfe brauchen!
saluka1 schreibt am :
  (Mangelhaft)

Vorteile: günstiger Versicherungsbeitrag Nachteile: günstig, aber nicht die günstigsten Versicherer, kein Rückruf, keine Antwort auf Schreiben, Deckungszusage muss immer erkämpft werden, Kündigung nach erster Beanspruchung, inkompetente & unfreundliche Hotline Geeignet für: Personen, die keinen Rechtschutz brauchen

Ich hatte die Versicherung über Check 24 abgeschlossen und musste leider feststellen, dass die Bewertung bei Check 24, nicht zutreffend ist!
Fünf Jahre Beiträge eingezahlt, mit ständiger Erhöhung. Ok.,, man glaubt man hätte eine starke Rechtsschutzversicherung. falsch gedacht! Schlechte Beratung, Schwachen Anwalt in der Hotline, ...
Ich hatte in den fünf Jahren einen Schadensfall, den ich voll umfänglich gewonnen habe und trotzdem wird einem Die Kündigung ausgesprochen. Habe dann selber gekündigt und mir eine neue Rechtsschutzversicherung gesucht.
Hiermit stimme ich den anderen Bewertungen zu und muss sagen Finger weg, diese Versicherung ist NICHT zu empfehlen. :-(

Antworten