Nikon D7200

Vergleichen Hinzugefügt

Unser Fazit
Flinke semiprofessionelle Spiegelreflexkamera, die mit langer Akkulaufzeit und toller Bildqualität punktet

Ausgewertet von: Josephien, 21.06.2017
Empfohlen für
  • Fortgeschrittene
System
  • Nikon F
  • kamera_typ
    Digitale Spiegel­re­flex­ka­mera
  • kamera_aufloesung
    24 MP
  • sensorformat
    APS-C
  • akkulaufzeit
    1110 Aufnahmen
  • vid_aufloesung
    Full HD

Unsere Auswertung

  • 7,8
    von 10
    Gesamt
  • 8
    von 10
    Bildqua­li­tät
  • 8
    von 10
    Ausstat­tung
  • 8
    von 10
    Verar­bei­tung & Handling
  • 6
    von 10
    Video­funk­tion

Stärken

  • pro Bildschärfe, Kontrast und Farben sind auch bei wenig Licht noch gut
  • pro sehr leistungsstarker Akku
  • pro auffällig kurze Einschaltzeit
  • pro 2 Speicherkartenfächer

Schwächen

  • con kein schwenk- und drehbares Display
  • con GPS-Funktion fehlt
  • con wenig für Videoaufnahmen geeignet

Schärfe & Kontrast gut

Nutzer und Fachmagazine sind sich einig: Die D7200 liefert knackscharfe Bilder die mit hoher Dynamik und natürlichen Farben überzeugen. Erwähnenswert ist auch ihr leistungsstarker Weißabgleich der auch bei schlechten Verhältnissen treffsicher arbeitet.

Bildqualität bei wenig Licht gut

Auch bei wenig Licht kannst Du noch mit guten Ergebnissen rechnen, das Rauschverhalten bleibt auf einem niedrigen Niveau bis ISO 6.400. In den extremen ISO Stufen 51.200 und 102.400 sind nur noch Schwarz-Weiß-Bilder möglich, die aber mehr als ernüchternd ausfallen.

Autofokus & Geschwindigkeit gut

Die D7200 lädt zu Schnappschüssen ein, denn sie startet sehr flink und fokussiert selbst bei schlechten Lichtverhältnissen noch schnell — vorausgesetzt Du verwendest sie im Sucherbetrieb. Im Live-View-Modus bemängeln Testmagazine und Nutzer den verhältnismäßig langsamen Autofokus gleichermaßen.

Akkulaufzeit hervorragend

Hier zeigt sich Nikon von seiner besten Seite, denn die Akkulaufzeit überzeugt durchweg. Eine Ladung übersteht laut Anbieter 1.110 Aufnahmen, in einzelnen Tests erreicht die D7200 sogar rund 3.500 Auslösungen und 168 Videominuten.

Motivprogramme gut

Die D7200 ist zwar auf ambitionierte Hobbyfotografen zugeschnitten, die wenig mit Automatiken arbeiten, hat aber neben der üblichen Voll-, Blenden- und Verschlusszeitautomatiken auch 16 Motivprogramme und 7 Effektmodi im Angebot.

Verarbeitung hervorragend

Wie ihre Vorgängerin wartet auch die D7200 mit einer hochwertigen Magnesium-Legierung auf. Das Gehäuse ist robust und gegen Spritzwasser geschützt, einziger Wermutstropfen ist für einige Nutzer die fehlende Schutzkappe für den Blitzschuh.

Handhabung gut

Die Kamera liegt gut in der Hand wobei die Vielzahl individuell belegbarer Tasten sowohl begeistern als auch verwirren kann. Auch die Meinungen zum Wifi/NFC-Modul für Fernsteuerung und Live-Bild gehen auseinander. Klappt die Verbindung hier noch gut, lässt die Geschwindigkeit der Datenübertragung hingegen zu wünschen übrig.

Display / Sucher mittelmäßig

Auflösung und Helligkeit des Displays überzeugen und auch der Sucher kann mit 100-Prozent-Sichtfeldabdeckung, Dioptrienausgleich und seinen kontrastreichen Aufnahmeinformationen punkten. Nutzer freuen sich besonders über das praktische Schulterdisplay auf der Oberseite. Größtes Manko bleibt hier die fehlende Klapp- und Touch-Funktion des Displays.

Videoqualität mittelmäßig

Wenn du großen Wert darauf legst, ohne Umstände gute Videos aufzunehmen, macht es dir die D7200 schwer: Aufzeichnungen sind auf maximal 10 Minuten pro Film begrenzt, außerdem kannst du die Blende während einer Aufnahme nicht regulieren, wenn du im Live-View Modus über den Display filmst. Die Autofokussierung arbeitet mehr schlecht als recht.

Tonqualität gut

Für Freizeitaufnahmen genügt das eingebaute Stereo-Mikrofon allemal, ansonsten schätzen Fachmagazine den Ton eher blechern ein. Dafür sind mit USB 2.0, HDMI und Stereoklinken-Ein- und Ausgang alle nötigen Anschlüsse für Mikrofon und Co. vorhanden, auch eine 20-stufige Tonpegelkontrolle unterstützt Soundaufnahmen.
Die Nikon D7200 wurde zuletzt von Josephien am 21.06.2017 überarbeitet.
Alle Wertungen sind gewichtet und gerundet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • 1746.jpg
    Verfolgt die neuesten Trends im Foto- und Video-Bereich.
  • 1577.jpg
    Hat immer die besondere Beziehung zwischen Mensch und Technik im Blick.
  • 1415.jpg
    Legt großen Wert auf gute und bezahlbare Foto-Technik.

Unsere Redakteure werten ganz nach Deinen Bedürfnissen aus. Erfahre, wie sie das machen:

So werten wir aus
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Nikon
D7200

Sensor
Auflösung 24 MP
Sensorformat
info
APS-C
ISO-Empfindlichkeit
info
100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800 / 25.600
Gehäuse
Breite 135,5 mm
Tiefe 76 mm
Höhe 106,5 mm
Gewicht 765 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
info
1110 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus
info
vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC
info
vorhanden
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh
info
vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 6 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch)
info
1/8000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3,2"
Displayauflösung 1px
Touchscreen fehlt
Klappbares Display fehlt
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp
info
Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate
  • MPEG-4
  • MOV
Mikrofon-Eingang vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
info
  • JPEG
  • RAW

Weitere Informationen bei Nikon

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Nikon D 7200

Testmagazine44

Durchschnittsnote aus 44 Tests

Ø 1,8
Gut

Lob aus den Tests

  • pro hervorragende Bildqualität und Detailauflösung bis ISO 3200
  • pro sehr schneller Autofokus im Sucherbetrieb
  • pro ausgezeichnete Akkulaufzeit
  • pro helles und klares Sucherbild mit 100 Prozent Sichtfeldabdeckung

Kritik aus den Tests

  • con behäbiger Autofokus und keine Blendenkorrektur im Videomodus möglich
  • con starrer Monitor ohne Touch-Funktion
  • con Stellmotoren stören bei der Tonaufnahme
  • 2,89 €

    Systemcheck Nikon

    Im Test: 7 Produkte
    Datum: 12.04.2017
    57 von 100 Punkten
    Platz: 2 von 2

    „... eine durch und durch solide APS-C-Kamera mit abgedichtetem Magnesiumgehäuse und gehobener Ausstattung für weniger als 1000 Euro. ...“

  • 2,89 €

    Hier ist Ihre nächste Kamera

    Im Test: 40 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,08)
    Platz: 3 von 7

    „Plus: sehr hohe Bildqualität; mehr AF-Messfelder.
    Minus: für ein APS-C-Modell recht groß.

  • 2,89 €

    Hier ist Ihre nächste Kamera

    Im Test: 40 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,08)
    Platz: 3 von 7

    „Die Nikon D7200 gehört zu den besten Spiegelreflex-Modellen mit dem kleinerem APS-C-Sensor. Mit WLAN und anderen Extras ist sie praktisch ausgestattet, den größten Sprung hat die neue Nikon aber beim Autofokus und bei der Bildqualität gemacht ... Der Autofokus reagiert extrem schnell und genau. Der neue Sensor schafft Top-Bilder bei sehr wenig Licht.“

  • 2,49 €

    Preis und Leistung

    Im Test: 8 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (84,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 5 von 6

    „Die Nikon D7200 spielt bei der Bildqualität oben mit, hat aber den langsameren Autofokus.“

  • 2,89 €

    DSLRs & CSCs für Aufsteiger

    Im Test: 10 Produkte
    Datum:
    „super“ (92%); 5 von 5 Sternen
    Platz: 2 von 5

    „... Auf der Habenseite verbucht die D7200 unter anderem die höhere Auflösung bis ISO 3200, Wi-Fi, NFC und eine flinke Einschaltzeit. Außerdem gefällt uns der übersichtliche 3,2 Zoll große TFT-Monitor, der auf der Kamerarückseite verbaut ist. Leider ist er starr verbaut und nicht neigbar.“

  • 3,00 €

    Die Besten mit System

    Im Test: 27 Produkte
    Datum:
    „gut“ (1,9)
    Platz: 1 von 6

    Bild (40%): „gut“ (2,3);
    Video (10%): „sehr gut“ (1,4);
    Blitz (5%): „gut“ (1,9);
    Sucher (5%): „sehr gut“ (0,8);
    Monitor (10%): „gut“ (1,6);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,0).

  • 3,00 €

    Die Besten mit System

    Im Test: 27 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,0)
    Platz: 1 von 5

    Bild (40%): „gut“ (2,5);
    Video (10%): „sehr gut“ (1,4);
    Blitz (5%): „gut“ (1,9);
    Sucher (5%): „sehr gut“ (0,8);
    Monitor (10%): „gut“ (1,6);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,0).

  • 2,49 €

    SLR-Kaufberatung

    Im Test: 13 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (84,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 7

    „Die D7200 ist zurzeit die beste DX-Kamera. Der D7100 hat sie unter anderem Wi-Fi und Full-HD-Videos mit 60 Vollbildern voraus. Die Bildqualität ist ebenfalls etwas besser geworden.“Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 6/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,89 €

    25 RAW-Kameras

    Im Test: 25 Produkte
    Datum:
    73 von 100 Punkten
    Platz: 2 von 25

    „Für die D7200 sprechen das robustere Gehäuse, der schnellere Autofokus und die gehobene Ausstattung. Der Einsatz des RAW-Formats bringt sowohl bei ISO 100 als auch bei ISO 1600 Vorteile – Kauftipp Semiprofessionell.“

  • 2,89 €

    Höllisch scharfe Kameras

    Im Test: 30 Produkte
    Datum:
    Note: 2,08
    Platz: 3 von 10

    „... Punkten kann sie mit einem schnellen Autofokus und guter Bildqualität – selbst bei wenig Licht. Da dringt sie in Regionen der Vollformat-Kameras vor. WLAN beherrscht die Nikon auch.“

  • 3,00 €

    Nikon D7200 + AF-S DX 16-80 E ED VR

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (2,2)

    „... Lichtstark bei Weitwinkel und Tele. Taugt nicht für Nahaufnahmen, keine Makrovergrößerung ... Sehr guter optischer Sucher mit Dioptrienausgleich, zeigt sehr genau an. Guter Monitor ... Ton sehr gut. Sehr gute Gebrauchsanleitung. Schnelle Kamera: startet sehr schnell und löst schnell aus, sehr schnell beim Verarbeiten der Daten (Speichern, Anzeigen, Ausschnitt vergrößern, Löschen). Gut für schnelle Aufnahmen. ...“

  • 3,00 €

    Nikon D7200 + AF-S DX 18-55 G VR II

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (1,8)

    „Ausgesprochen gute Spiegelreflexkamera für besonders hohe Ansprüche. Mit sehr gutem optischen Sucher, großem Bildwandler und Netzwerkfunktion. Besonders gut im Sehtest. Guter Monitor, schnelle Kamera, viele Extras und Funktionen. Nachteil: für eine Systemkamera relativ teuer.“

  • 2,89 €

    Einstellungssache

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    ohne Endnote

    „... In den Voreinstellungen ist die Verzeichnungskorrektur der D7200 deaktiviert. Gut so, zumal sie die Bilder minimal beschneidet und die Verarbeitungszeit bei der Aufnahme verlängert. In der Praxis empfiehlt es sich, diese Korrektur nur dann anzuwenden, wenn die Verzeichnung im Bild sichtbar ist. ... Die D7200 zeigt ein Foto-Live-View-Bild an, das keine Rückschlüsse auf Belichtung und Schärfentiefe erlaubt. ...“

  • Fünf Mal mit System

    Im Test: 5 Produkte
    Datum:
    „gut“ (64 von 100 Punkten)
    Platz: 5 von 5

    „... Die Aufnahmen mit 25 Vollbildern wiesen erwartungsgemäss bei Bewegungen im Motiv deutliches Jittern auf. Bildrauschen störte vor allem auf gleichmässigen Farbflächen, insgesamt war das Bild aber auch bei schwach beleuchteten Motiven durchaus ansehnlich. Während grüne Motivelemente deutlich betont wurden, wirkten gelbe Bereiche eher blass. ... die Stellmotoren sind auf der Tonspur deutlich zu hören. ...“

  • Nikon D7200

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    93 von 100 Punkten

    „Die D7200 ist wohl eine der besten Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor, die Sie heute kaufen können. Viele technische Funktionen sind aus den Profi-Modellen übernommen worden, was zu einer eindrucksvollen Bildqualität führt. WLAN und NFC sind willkommene, komfortable Funktionen. Mit einem knappen Tausender liegt der Preis gar nicht weit weg vom Vollformat-Einstiegsmodell D610 aus gleichem Haus ...“

  • Zum
    Magazin

    Die Videofähigkeiten der Nikon D7200

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    ohne Endnote

    „Für Videofilmer ist die D7200 leider kein großer Schritt nach vorne. Das Videobild bleibt zwar -out of the box- angenehm cinematisch, jedoch gibt es keine größerenden Neuerungen zum Vorgängermodell, die für Filmer sonderlich attraktiv wären. ...“

  • 2,09 €

    Pixel in Bewegung

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (84,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 3 von 4

    Im Vergleichstest der Zeitschrift „foto Magazin“ von 2015 befinden sich vier digitale Spiegelreflexkameras. Alle weisen die Endnote „sehr gut“ auf; darunter auch die Nikon D7200. Im Vergleich zum Testsieger Canon Eos 7D Mark II überzeugt sie mit einem geringeren Preis. Der zweite Testsieger ist die Sony SLT Alpha 77 II, die mit 12 Serienbildern pro Sekunde doppelt so viele Bilder wie die Nikon D7200 schießt.
    Die Nikon-Kamera überzeugt in den Kriterien Bildqualität, Ausstattung, Geschwindingkeit und Bedienung. Die Rauschintensität ist mit 2,5 bei ISO 100 und 3,9 bei ISO 3200 schlechter als bei der Konkurrenz. Dafür punktet die D7200 im Vergleich zur Canon mit einem geringeren Gewicht von nur 765 g. Auch WLAN ist integriert.

Käufermeinungen88

Durchschnittswertung der Käufer
4,4 von 5
88 Bewertungen
5 Sterne
63
4 Sterne
9
3 Sterne
7
2 Sterne
6
1 Stern
3
Lob der Käufer
  • pro überzeugende Farben, Auflösung und Bildschärfe
  • pro schneller und treffsicherer Autofokus
  • pro gute Bildqualität auch bei wenig Licht
  • pro doppelter Speicherslot für zusätzliche Sicherung
Kritik der Käufer
  • con Display ist nicht klappbar
  • con Kein integriertes GPS Modul
  • Nikon D7200 Body Spiegelreflex Kamera, 24,2 Megapixel, 8 cm (3,2 Zoll) Display,
  • NIKON D7200 Gehäuse, Spiegelreflexkamera,, 24.2 Megapixel, CMOS, DX Sensor,
  • "Nikon D7200 SLR-Digitalkamera (24 Megapixel, 8 cm (3,2 Zoll) LCD-Display, Wi-
  • Nikon D7200 Gehäuse
  • "Nikon D7200 SLR-Digitalkamera (24 Megapixel, 8 cm (3,2 Zoll) LCD-Display, Wi-
  • D 7200 Body
  • Nikon D7200 24.2 MP - Schwarz (Kit m/ AF-S DX 18-140mm) sehr guter Zustand !!!
  • Nikon D7200 SLR-Digitalkamera - Kit AF-S DX 18-105mm m. 4 Jahre Zusatz Garantie
  • "Nikon D7200 (24 Megapixel, 8 cm (3,2 Zoll) LCD-Display, Wi-Fi, NFC, Full-HD-

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein