Nik Software Complete Collection (2009) Test

(Bildbearbeitungsprogramm)
Vergleichen
Merken
Complete Collection - Professional Photographic Tools
Produktdaten:
  • Betriebssystem: Win 2000, Mac OS X, Win XP, Win Vista
  • Sprachen: Französisch, Englisch, Deutsch
  • Arbeitsspeicher: 512 MB
  • Systemanforderungen: Pentium III 1GHz oder schneller, G4 Mac, Adobe® Photoshop® 7 through CS4, Adobe
  • weitere Adobe Photoshop-Plug-in-kompatible Anwendungen
  • Kostenpflichtig
  • Mehr Daten zum Produkt
Sehr gut 1,1 2 Tests 02/2009
7 Meinungen
Nachfolgeprodukt: Collection (2013)

Alle Tests (2) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,1)

Sortieren nach
PC NEWS

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2008
mehr Details

„sehr gut“
Preis/Leistung: „gut“, „Empfehlung der Redaktion“

„Plus: herausragende Filter-Qualität, schnelle Ergebnisse, exzellente Handhabung.
Minus: durch den hohen Preis wohl nur für (semi)professionelle Anwender interessant.“

PC Praxis

Ausgabe: 3 Erschienen: 02/2009
mehr Details

„sehr gut“ (1,2)
Preis/Leistung: „befriedigend“

„Ihren jeweiligen Zweck erfüllen alle Filter der Complete Collection durchaus, und das Bedienkonzept kann nur als vorbildlich beschrieben werden. Was den nicht so gut betuchten Amateurfotografen schwer drücken dürfte, ist der stattliche Preis für das Komplettpaket ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nik Software Complete Collection (2009)

Nik Sharpener Pro 2.0 Complete Edition

Plattform: Mac OS X Windows XP Windows 98

Hilfreichste Meinungen (7) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Niksoftware Complete Collection (2009)

Fünf Programme auf einen Streich

complete-collectionDie Nik Software Complete Collection ist zwar leider nicht ganz billig – sie kostet etwa 600 Euro – dafür vereint sie fünf verschiedene Programme in sich: Dfine 2.0, Viveza, Color Efex Pro, 3.0, Silver Efex Pro und Sharpener Pro 3.0. Für Besitzer der Bildbearbeitungssoftware Photoshop stehen außerdem Lightroom-Updates zur Verfügung. Die Anwender können auch die Plugins für Adobe Elements und sogar für Apple Aperture nutzen. Die kostenlosen Lightroom-Updates können hier heruntergeladen werden. Die einzelnen Programme der Complete Collection werden als Plugins in die Version Lightroom 2.3 eingefügt.

Patentierte Technik
Die Programme der Complete Collection basieren auf der so genannten Upoint-Technologie, auf die Nik Software ein Patent besitzt. Per Mausklick setzt der Anwender Kontrollpunkte in das jeweils zu bearbeitende Bild, die dann der Bearbeitung einzelner Bildteile dienen. Aufwendige Maskierungen oder die Erstellung verschiedener Ebenen sind nicht nötig. Das macht die Bearbeitung der Bilder komfortabel und vor allem schnell.

Autor: Anne K.