Vergleichen
Merken

Mio Moov M405 Test

(Navigationssystem)
Mio Moov M405

Gut (1,9) 2 Tests 01/2010
53 Meinungen (Gut)
Produktdaten:
  • Geeignet für: Auto
  • Bildschirmgröße: 4,3"
  • Verkehrsinfo: TMC
  • Gewicht: 152 g
  • Kein GPS-Datenlogger
  • Ausstattung: … mehr Infos


Konsument
Heft 2/2010
Platz 15 von 25
„durchschnittlich“ (58%)

Vielseitigkeit (10%): „durchschnittlich“;
Handhabung (35%): „gut“;
Navigieren (40%): „gut“;
Sicherheitshinweise (5%): „nicht zufriedenstellend“;
Stabilität Software/Gerät (10%): „gut“.

 
mobile zeit
Heft 6/2009
Einzeltest
5 von 5 Sternen

„Kaufempfehlung“

Ausstattung: 5 von 5 Sternen;
Handhabung: 5 von 5 Sternen;
Navigation: 4 von 5 Sternen.

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Mio Moov M405

Ultra-Displayschutzfolie Mio Moov M405 (6 St.)

(Bei dem Produktbild handelt es sich nur um ein allgemeines Beispielbild) Unser originaler UltraClear- Hochleistungs- ,...


Mio Moov M405 SOFTCLEAR-Displayschutzfolie (6 St.)

(Bei dem Produktbild handelt es sich um ein Beispielbild) Wir garantieren für eine einfache, schnelle und ,...


CrystalClear-Displayschutzfolie Mio Moov M405 (6 St.)

(Bei dem Produktbild handelt es sich nur um ein allgemeines Beispielbild) Unser originaler CrystalClear- ,...


Mio Moov M405 CLEAR-Displayschutzfolie (6 St.)

(Bei dem Produktbild handelt es sich um ein Beispielbild) Wir garantieren für eine einfache, schnelle und ,...


SoftLight-Displayschutzfolie Mio Moov M405 (6 St.)

(Bei dem Produktbild handelt es sich nur um ein allgemeines Beispielbild) Unser originaler SoftLight- Hochleistungs- ,...


Soft-Displayschutzfolie Mio Moov M405 (6 St.)

(Bei dem Produktbild handelt es sich nur um ein allgemeines Beispielbild) Unser originaler Soft- Hochleistungs- ,...


Meinungen (53)

Voll in Ordnung ostfahrer schreibt am :

  (Gut)

Vorteile: arbeitet schnell, Display bei Sonne gut sichtbar, Alternativrouten
Geeignet für: Auto

War mit dem Mio moov M405 in Polen und in den Kosovo. Kartenmaterial von Serbien war mangelhaft(nur eine Autobahn), ansonsten war ich sehr gut bedient von diesem Navi. Antworten

Neue Meinung schreiben

Viel Streß für wenig Geld hannes3333 schreibt am :

  (Mangelhaft)

Nachteile: Hotline nicht erreichbar

Ich habe das Navi vor 9 Monaten. Ich nahm die Version mit 2 Jahren Kartenupdate, die war etwas teurer...
Das Navi führt ans Ziel, nimmt aber öfter merkwürdige Strecken. Der Radarwarner rührt sich nicht obwohl er aktiviert ist. Nach dem Kauf --muss-- man sich registrieren, das geht im Internet, habe ich also gemacht. Jetzt habe ich ein Update durchführen wollen ... nach einigen Stunden Versucherei meldet der schwer zu erreichende Support: "Sie haben sich nicht registriert - Update nicht möglich. Beantworten der Mail ist nicht möglich. Gehen Sie über unser Portal". Das Portal ist sehr unübersichtlich ich werde es nicht nochmal nutzen.
Ich meine dieses Update ist keine freiwillige Leistung, ich habe dafür bezahlt.
Als nächstes werde ich versuchen das Ding beim Händler zurück zu geben, es ist ja noch Garantie drauf und das Update ist eine zugesicherte Eigenschaft. Es ist also defekt.
Fazit: Wer für relativ kleines Geld Streß haben möchte kann das Ding nehmen. Ich habe noch ein TomTom, da sind zwar die Updates so teuer wie ein neues Gerät aber das funktioniert wenigstens, die Strecken sind besser, der Radarwarner tuts und wertiger fühlt es sich auch an. Geiz ist ungeil! Antworten

Neue Meinung schreiben

Viel Streß für wenig Geld hannes2222 schreibt am :

  (Mangelhaft)

Nachteile: Hotline nicht erreichbar

Ich habe das Navi vor 9 Monaten. Ich nahm die Version mit 2 Jahren Kartenupdate, die war etwas teurer...
Das Navi führt ans Ziel, nimmt aber öfter merkwürdige Strecken. Der Radarwarner rührt sich nicht, obwohl er aktiviert ist. Nach dem Kauf --muss-- man sich registrieren, das geht im Internet, habe ich also gemacht. Jetzt habe ich ein Update durchführen wollen ... nach einigen Stunden Versucherei meldet der schwer zu erreichende Support: "Sie haben sich nicht registriert - Update nicht möglich. Beantworten der Mail ist nicht möglich. Gehen Sie über unser Portal". Das Portal ist sehr unübersichtlich ich werde es nicht nochmal nutzen.
Ich meine dieses Update ist keine freiwillige Leistung, ich habe dafür bezahlt.
Als nächstes werde ich versuchen das Ding beim Händler zurück zu geben, es ist ja noch Garantie drauf und das Update ist eine zugesicherte Eigenschaft. Es ist also defekt.
Fazit: Wer für relativ kleines Geld Streß haben möchte, kann das Ding nehmen. Ich habe noch ein TomTom, da sind zwar die Updates so teuer wie ein neues Gerät, aber das funktioniert wenigstens, die Strecken sind besser, der Radarwarner tuts und wertiger fühlt es sich auch an. Geiz ist ungeil! Antworten

Neue Meinung schreiben

... weitere Meinungen  (50)

Einschätzung unserer Autoren

Moov M405

Preiswertes Navi für Europa-Reisende

Im Portfolio des hierzulande nicht so stark vertretenen Herstellers Mio übernimmt das M450 die Rolle des Einsteigergerätes für Europa-Reisende. Das Navi liegt bei knapp über 100 Euro und ist daher auch öfter als „Schnäppchen“ bei Elektronik-Markten zu haben. An Bord sind 44 Karten von Wets- und Osteuropa (Teleatlas) vorinstalliert. Und für ein Navi seiner Preisklasse ist es dazu noch mit einigen Komfortfunktionen ausgestattet, die das M405 insgesamt zu einem attraktiven Gerät machen.

So spart Mio erfreulicherweise nicht an einem TMC-Modul, wobei der Staunformationsdienst jedoch nur empfangen werden kann, wenn das M405 am Kfz-Netzteil hängt, da dieses die TMC-Antenne enthält. Außerdem ist ein Fahrspurassistent für Autobahnabfahrten und -kreuzungen vorhanden sowie Warnungen vor Radarfallen. Das Gerät findet, wie User übrigens auch bestätigen, dank SiRF InstantFix II auch sehr schnelle seine GPS-Position und berechnet die Routen zügig. Ein nettes Zusatz-Schmankerl ist die Option, sich geokodierte Fotos als Ziel einzugeben. Diese müssen allerdings vor der Fahrt über die Webseite von Nav-Pix heruntergeladen und auf das Gerät überspielt werden. Von der Mio-Webseite wiederum lassen sich zusätzliche POIs beziehungsweise Infos beziehen. Das Display schließlich bietet mit einer Größe von 4,7 Zoll viel Platz für die Kartendarstellung, und das sehr schlanke Design des Gehäuses gibt dem Navi eine optisch ansprechende Note.

Während von den User allerdings Handhabung, Routenberechnung und – nicht unwichtig – Befestigung des M405 fast einhellig positiv beurteilt werden, ernten die fehlende Straßenansage sowie generell die „blecherne“ und erst kurz vor der Ab-/Ausfahrt erfolgende Sprachausgabe des Gerätes häufiger Kritik. Ebenfalls ein Manko: Da das Gerät keinen Speicherkartenleser hat, ist der Umweg über den PC unumgänglich. Außerdem kann es nur am PC oder über das Kfz-Kabel aufgeladen werden – ein Netzteil muss bei Bedarf separat erworben werden, kostet jedoch nicht die Welt.

Ein generelles, klares Verdikt jedoch ist noch von keinem Käufer über das M405 ausgesprochen worden -sieht man einmal von dem suboptimalen Mio-Support auf der Homepage ab. Deshalb auch unser Fazit: Für knapp 100 bis 110 Euro schnürt Mio mit dem Moov M405 ein durchaus attraktives Bündel, das sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken braucht.


Forenbeiträge (1)

Kartenaktualisierung
Fahrefix schrieb am :
Wie oft erfolgen hier Kartenupdates und wie teuer sind diese?
Wie bei allen Anbietern erfolgen solche Angaben nie im Vorfeld eines Kaufs. Sind aber doch im nachhinein sehr Kostenintensiv. (tomtom; jährlich ca. 25,- €)Ich betrachte das eine wesentliche Kaufentscheidung.