Vergleichen
Merken

Mercedes-Benz Citan Kombi 109 CDI 5-Gang manuell (66 kW) [12] Test

(Kleintransporter)
Citan Kombi 109 CDI 5-Gang Schaltgetriebe (66 kW) [12]

Befriedigend (2,9) 9 Tests 03/2014
Erste Meinung schreiben
Produktdaten:
  • Typ: Van, Kleintransporter
  • Antriebsprinzip: Dieselmotor
  • Antrieb: Frontantrieb
  • Leistung in PS: 90
  • Verbrauch: 4,3 l/100 km
  • Schaltung: Manuelle … mehr Infos
Dies ist eine Produktvariante von:

Aktuelle Tests (9)

Heft 4/2014
Einzeltest
mehr Details

„befriedigend“ (2,7)

„Plus: Viel Platz. Gute Bremsen. Bequemer Zustieg.
Minus: Radio und Klima kosten extra. Billige Materialien.“

Heft 27/2012
Produkt: Platz 2 von 2
mehr Details

420 von 650 Punkten

Preis/Leistung: 90 von 100 Punkten

„Mehr als Kosmetik sind die Siege im Umwelt- und Kostenkapitel nicht. Der Citan weist deutliche Defizite bei Fahrkomfort auf, Qualität und Sicherheitsausstattung liegen unter bekannten Mercedes-Maßstäben.“

FIRMENAUTO

Heft 4/2013
7 Produkte im Test
mehr Details

ohne Endnote

„Testsieger“

„... Die Stuttgarter haben in ihrem Lieferwagen die Stärken der Basisplattform - dem Renault Kangoo - kultiviert und zugleich einige Schwächen behoben. Dazu gehört das besser abgestimmte Fahrwerk ebenso wie die effektivere Dämmung der Fahrerkabine.“

AUTOStraßenverkehr

Heft 4/2013
Produkt: Platz 2 von 2
mehr Details

251 von 450 Punkten

Preis/Leistung: 89 von 150 Punkten

Platz: 32 von 50 Punkten;
Komfort: 21 von 50 Punkten;
Handhabung: 30 von 40 Punkten;
Fahrleistungen: 5 von 20 Punkten;
Fahrverhalten: 36 von 60 Punkten;
Sicherheit: 18 von 50 Punkten;
Umwelt: 20 von 30 Punkten;
Kosten: 89 von 150 Punkten.

Auto Bild

Heft 52/2012
Produkt: Platz 2 von 3
mehr Details

471 von 700 Punkten

Preis/Leistung: 50 von 100 Punkten, „Preis-Leistungs-Sieger“

„Genug gewitzelt: Bei aller Ähnlichkeit mit dem Kangoo ist der Mercedes Citan ein ernst zu nehmendes Familienauto und beweist das mit Wertigkeit und guten Fahreigenschaften.“

AUTOStraßenverkehr

Heft 26/2012
Einzeltest
mehr Details

ohne Endnote

„Der Citan kommt zwar recht nüchtern daher, punktet aber mit spürbaren Verbesserungen gegenüber dem günstigeren Original.“

autoTEST

Heft 11/2012
2 Produkte im Test
mehr Details

ohne Endnote

„Der Citan fährt sich besser, wirkt insgesamt hochwertiger. Viel Platz bieten beide Modelle. ...“

FIRMENAUTO

Heft 11/2012
Einzeltest
mehr Details

ohne Endnote

„... Für den Premium-Aufschlag hat Mercedes nicht nur das Blechkleid retuschiert, sondern auch darunter an etlichen Schrauben gedreht. So liegt die schwäbische Van-Version mit neu abgestimmtem Fahrwerk sportlicher auf der Straße als der Kangoo. Die spritzigen Renault-Motoren wurden dagegen fast unverändert übernommen, passen sie doch gut zum wuseligen Charakter des Citan. ...“

8/2012
Einzeltest
mehr Details

ohne Endnote

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Suchergebnisse zu Neu- und Gebrauchtwagen

Maxchip Mercedes Citan 109 CDI (90 PS / 66 kW) Diesel Chiptuning

Mercedes Citan 109 CDI (90 PS / 66 kW) Diesel Ihre Leistungsdaten Serie Leistung: 66 kW / 90 PS MAX Drehmoment: ,...


Maxchip Pro Dual Mercedes Citan 109 CDI (90 PS / 66 kW) Diesel Chiptuning

Mercedes Citan 109 CDI (90 PS / 66 kW) Diesel Ihre Leistungsdaten Serie Leistung: 66 kW / 90 PS MAX Drehmoment: ,...


Micro-Chiptuning Mercedes Citan (415) 109 CDI 66kW/90PS

Serie: Motorleistung 66 kW / 90 PS, 200 Nm Tuning: Motorleistung 77 kW / 105 PS, 230 Nm Die weltweit kleinste ,...


Mercedes-Benz Citan 109 CDI Kombi Kombi (66 kW)

* Bremsassistent * Bremsanlage mit ABS/ ASR bzw. ABS/ ETS * Elektronisches Stabilitaetsprogramm (ESP) * ,...


Mercedes-Benz Citan 109 CDI Kombi Van/Kleinbus (66 kW)

* Bremsassistent * Bremsanlage mit ABS/ ASR bzw. ABS/ ETS * Elektronisches Stabilitaetsprogramm (ESP) * ,...


Mercedes-Benz Citan 109 CDI Kombi Transporter (66 kW)

* Bremsassistent * Bremsanlage mit ABS/ ASR bzw. ABS/ ETS * Elektronisches Stabilitaetsprogramm (ESP) * ,...


Einschätzung unserer Autoren

Mercedes-Benz Citan Kombi 109 CDI 5-Gang Schaltgetriebe (66 kW) [12]

Hochdachkombi mit Kangoo-Genen

Eine modifizierter Renault Kangoo, der als Mercedes auf den Markt kommt? In Form des Hochdachkombis Citan treibt die Kooperation von Franzosen und Schwaben seltsame Blüten. Mit diversen Umbaumaßnahmen versuchen die Stuttgarter, sich vom einfachen Kangoo abzusetzen – und das halbwegs mit Erfolg, wie verschiedenen Testergebnisse belegen.

Interieur, Fahrwerk und Design geändert
Im Innenraum, beim Fahrwerk und bei der Karosserie hat Mercedes den Kangoo so weit abgeändert, dass der Citan als eigenständiges Produkt gelten kann. Auch das Motormanagement des Diesels wurde angepasst, um dem Vierzylinder etwas mehr Spritzigkeit zu verleihen. Der 1,5-Liter-Vierzylinder leistet 90 PS und erlaubt eine Maximalgeschwindigkeit von 160 Stundenkilometern. Als Verbrauch des CDI gibt die „Auto Bild“ 5,8 Liter mit Energiesparreifen an, die „auto, motor und sport“ nennt dagegen 7,1 Liter.

ESP bremst rasante Kurvenfahrten
An den Fahrkomfort sollte man nicht zu große Ansprüche stellen. Gegenüber dem Renault fährt sich der Citan härter, und außerdem fängt Mercdes die Wankneigung des hohen Aufbaus durch ein früh eingreifendes ESP ab. Das Interieur soll zwar eine etwas höherwertige Anmutung als im Kangoo haben, erreicht aber nach Meinung der Fachzeitschriften nicht das Niveau, dass man von einem Pkw der Marke mit dem Stern sonst erwarten kann. Die „auto, motor und sport“ sieht außer bequemeren Sitzen keine nennenswerten Vorteile, die Tester der „Auto Bild“ dagegen empfinden Material und Verarbeitung als besser und hören auch weniger Klappern als im Renault.

Schiebetüren hinten
Das Platzangebot spielt beim Hochdachkombi als Kaufargument eine wichtige Rolle. 438 Liter stellt der Kofferraum des Citan ohne Umbauten bereit, 2080 Liter sind es bei umgeklappten Rücksitzen. Der Fond ist in Kangoo-Manier über Schiebetüren zugänglich; überhaupt kann der Mercedes seinen Nutzfahrzeug-Charakter nur schwer verbergen. Gegenüber dem Marktführer bei den Hochdachkombis, dem VW Caddy, konnte sich der Citan CDI weder in der „Auto Bild“ noch in der „auto, motor und sport“ durchsetzen. Allerdings sind für den Mercedes mit französischen Wurzeln auch über 1000 EUR weniger zu zahlen als für den Volkswagen. Die Preise beginnen bei rund 21.000 EUR.