Medion GoPal E4240

Wertung der Käufer
4 Bewertungen

Unsere Quellen

Technische Daten

Medion
GoPal E4240

Technische Daten
Ausstattung Fußgängernavigation
Auto vorhanden
Bildschirmgröße 4,3"
Fußgänger vorhanden
TMC vorhanden

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Medion

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Medion MD 97940

Testmagazine0

Käufermeinungen4

Durchschnittswertung der Käufer
2,5 von 5
4 Bewertungen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2

  • Verfasst von: Jasmin Klietsch
    Datum:

    Rundum ein gutes Gerät

    Ich habe mir das Navi damals bei Aldi gekauft, weil mein altes dann doch nicht mehr so ganz funktionierte. Ich bin damit ganz zufrieden. Es hat mich bisher immer recht zielsicher dort hin gebracht, wo ich hin wollte, auch wenn man sich anfangs, wie bei jedem neuen Navi, das man sich kauft, an die Befehle gewöhnen muss, wann man nun genau abbiegen soll. Im Akkubetrieb ist das Medion GoPal E4240 allerdings recht schnell leer. Wenn man also längere Strecken nur im Akkubetrieb plant, sollte man die Navigation durch das Navi rationieren. Da ich es allerdings nur noch ausschließlich im Auto über den Zigarettenanzünder betreibe, ist dies allerdings kein Problem für mich.
    Ich kann die teils schlechten Rezensionen hier nicht ganz nachvollziehen, weil ich bisher eben noch keine Probleme mit dem Navi hatte, und mir bis dato auch noch nie die Sicherung rausgeflogen ist, wenn ich es in den Zigarettenanzünder gesteckt habe. Rundum ein gutes Gerät eben, meine Meinung nach.

  • Verfasst von: Ruebe50
    Datum:

    Go Pal E4240

    Für das Geld gibt es bessere Navigationsgeräte

  • Verfasst von: tl7722415
    Datum:

    Autoadapter ist mehr als mangelhaft: miserabel

    Das Navi ist ok. Aber. Der Autoadapter ist miserabel. Man darf den Autoadapter nur einstecken, wenn der Motor läuft. Was für ein Mist. Mir haute es gleich die Sicherung des Zigarettenanzüpnders raus und ich durfte Geld für die Reparatur löhnen. Wie kann man so einen Mist verkaufen. Ein kleiner roter Aufkleber meldet: Nur einstecken bei laufendem Motor. Welch schlechtes Produkt. Der Autoadapter meines älteren GoPal verlangt nicht so einen Quatsch. Und was ist bei einem Auto mit Start-Stopp-Automatik? Rein-raus-rein-raus-Unfall.

  • Verfasst von: jomapa
    Datum:

    e4240

    wenn richtig eingerichtet einmalig, dauert ein wenig bis man das richtige für sich gefunden hat. muß man eben testen!

Alle 4 Käufermeinungen im Überblick

Ältere Produkt-Einschätzung

GoPal E4240

Aldi-Navi im Kurzcheck des ADAC

Foto: ADAC

Foto: ADAC

Bei einem Kurzcheck des über Aldi Süd vertriebenen GoPal E4240 (MD 97940) durch den ADAC glänzte das Navi insbesondere durch seine – wie es im Testbericht heißt - „außergewöhnlich“ übersichtliche Bedienungsanleitung – ein Urteil, das insbesondere Neueinsteiger hellhörig machen dürfte –, zudem mit einer guten Routendarstellung sowie einem schnellen Satelliten-Empfang. Das für 129 Euro erhältliche Gerät kann deshalb, so darf man schlussfolgern, als Kaufempfehlung gelten, zumal es auch noch über einige Features verfügt, die nicht selbstverständlich in dieser Preisklasse sind.

Dazu gehört vor allem der Stauumfahrungsdienst TMC, der bei Hindernissen auf der Strecke Alternativrouten vorschlägt. Aber auch der Tunnel-Assistent, der die Navigation selbst bei einem temporären Ausfall des GPS-Signals aufrecht erhält, muss dazu gerechnet werden. Der Bildbetrachter, Sudoku (!) sowie ein Travel-Guide mit Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten hingegen sind eher randständige Funktionen, die zwar Komfort bieten, aber die eigentliche Aufgabe des Navis nicht maßgeblich betreffen beziehungsweise unterstützen.

Interessanter klingt daher das positive Urteil des ADAC über die fixe Neuberechnung der Route, sollte die ursprünglich vorgesehene einmal verlassen werden. Und auch die Sprachausgabe (Text-to-Speech) sowie das Schnellwahlmenü sprechen, so der ADAC weiter, eindeutig für das Gerät.

Inwiefern sich dieser in den Augen des ADAC insgesamt gute Eindruck des GoPal E4240 durch den fehlenden Spurassistent relativiert, ist selbst sehr relativ zu sehen. Angesichts des Preises dürften sich insbesondere Wenigfahrer oder Neueinsteiger – die sich dazu nur im DACH-Gebiet aufhalten wollen – für das Navi interessieren, und zum anderen ist es auch durchaus erklärlich, dass bei 129 Euro Kampfpreis das ein oder andere Feature zum Opfer fallen musste. Bedenkt man hingegen, dass das GoPal E4240 immerhin 4,3-Zoll Display-Fläche sowie die neueste Version der GoPal-Software (Version 5) bietet, erübrigt sich fast von alleine, die Erwartungen noch höher ansetzen zu wollen.