Vergleichen
Merken

Liebherr CBNPes 3956 Premium BioFresh NoFrost Test

(Kühlschrank)
Liebherr CBNPes 3956 Premium BioFresh NoFrost

Sehr gut (1,4) 1 Test 09/2009
4 Meinungen (Ausreichend)
Produktdaten:
  • Nutzvolumen (Gesamt): 332 l
  • Energieeffizienz: A++
  • Abtautechnik: NoFrost
  • Ausstattung: Frischezone
  • Bauart: Standgerät
  • Typ: Gefrierfach unten, … mehr Infos


test (Stiftung Warentest)
Heft 10/2009
Platz 1 von 20
„sehr gut“ (1,4)

„Testsieger“

„Testsieger. Eine der beiden Kombis mit den besten Kühl- und Gefriereigenschaften. Im Edelstahllook. Hoch und mit großem nutzbarem Volumen, aber teuer. Bezogen auf den Inhalt sehr niedriger Stromverbrauch. No-Frost-Technik. Zwei Kaltlagerfächer (auf Schienen). Türen mit Selbstschließeffekt.“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

LIEBHERR CBNES3956 Stand Kühlgefrierkombi EEK A+

LIEBHERR CBNES3956 Stand Kühlgefrierkombi EEK A +


Liebherr Kühl-Gefrierkombination CBNPes 3956-21, A+

Top-Feature: LC-Display in der Tür mit Touch-Elektronik, DuoCooling: Separate Temperaturregelung und -anzeige für Kühl- ,...


LIEBHERR Kühl-Gefrier-Kombination CBNPes 3956

Premium, SmartSteel- Frontmit BioFresh und NoFrostNutzinhalt Kühlteil 157L, Bio- Fresh- Teil 86L, * * * * - Gefrier- ,...


Liebherr CBNES3956-20 Kühl-Gefrierschrank

Kühl- Gefrier- Kombination, LCD- Display, Temperatur für Gefrierteil einstellbar, VarioBoxen, BioFresh- Safes, ,...


Liebherr CBNPes 3956-21 (NoFrost, Biofresh, Edelstahl)

Der Liebherr CBNPes 3956 ist eine 201 cm hohe Kühl- / Gefrierkombination aus Edelstahl mit SmartSteel- Front, BioFresh, ,...


Liebherr CBNPes3956-21

- Kühlgefrier- Kombi- Energieverbrauch in 24 h: 0, 738 kWh- 2 regelbare Kältekreisläufe- 1 Kompressor- BioFresh- ,...


Meinungen (4)

Fehlkauf Küchenprofi schreibt am :

  (Mangelhaft)

Vorteile: hübsch
Nachteile: laut, billige Verarbeitung, im Normalfall sehr teuer, keine lange Lebensdauer

Bereits nach 3 Monaten war ein Magnetventil defekt. Dieses wurde im Rahmen der Garantie getauscht. Trotzdem ärgerlich: 2 wochen ohne Kühlschrank.
4 Jahre nach Kaufdatum war der Verdampfer undicht. Da sich dieser Defekt nicht reparieren lässt, handelt es sich um einen Totalschaden. Ein Kulanzantrag wurde gestellt. Die Entscheidung von Liebehrr war uns für 690€ ein Autauschgerät zu stellen. Ich halte dieses Angebot für nicht angemessen (wer weiß schon wie lange das Gerät dieses Mal hält) zumal nach Aussage eines Händlers das Problem bei Liebherr bekannt ist und der zuständige Ingenieur bereits entlassen wurde. Ich bin echt frustriert!
Ich werde mich jetzt nach einem anderen Gerät umschauen. Antworten

Neue Meinung schreiben

Totalschaden nach 3 einhalb Jahren Cat-Fish schreibt am :

  (Mangelhaft)

Vorteile: leise
Nachteile: Halrbarkeit/Stabilität

Ein gutes Gerät - solange es funktioniert hat! Im Herbst 2009 hab ich eines gekauft, im Mai 2013 wurde der Verdampfer (Rückwand) undicht, worauf der Kompressor heiss lief und ausfiel. Bemerkt konnte das erst mit dem Ausfall des Kompressormotors werden, dessen Austausch hätte etwa 600.- gekostet. Da ja der Verdampfer undicht war, sinnlos. Fazit: Totalschaden nach 3 1/2 Jahren.

Einziges Plus war für mich das gute telefonische Service, und die prompte Anfahrt eines Technikers. Leider umsonst.

Für mich sind Liebherr-Produkte mangels Verarbeitungsqualität gestorben.

Antworten

Neue Meinung schreiben

tokueschlott schreibt am :

Wir haben den Kühlschrank seit Okt. 2009. Es ist ein wunderschönes Gerät, vor allem wegen der BioFresh Funktion. Allerdings auch bei uns wie bei vielen Anderen der Ausfall nach dieser Zeit . Altes Sprichwort "Was lange hält bringt kein....." Ich total sauer da bereits viele nach einem Zeitraum von 3 Jahren verschrottet werden können, da die Kühlung defekt ist. Das beste ist das mann einen neuen Kühlschrank mit Nachlass bekommen kann, aber das defekte Gerät selber entsorgen muß. Ganz große klasse. Ich überlege sofort anderen Hersteller zu nutzen.
Antworten

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

CBNPes 3956 Premium BioFresh NoFrost

Effizienter Kühlen

Bislang war die Wahl recht schwierig: Entweder, man nahm einen extrem sparsamen Kühlschrank mit einer exzellenten Energieeffizienzklasse von A++ aber ohne Abtauautomatik oder einen Kühlschrank mit der nicht ganz so guten Energieeffizienzklasse A+ aber dafür NoFrost-Technik. Der Liebherr CBNPes 3956 Premium BioFresh NoFrost macht einem die Wahl einfacher: Als einer der ersten Kühlschränke kombiniert er einfach beide Vorteile miteinander. Hier erhält der Kunde A++ und NoFrost in einem Gerät.

Das macht den neuen Liebherr-Kühlschrank zu einem der sparsamsten Modelle am Markt. In einem Jahr fallen laut Hersteller rund 243 Kilowattstunden an, das entspricht beim üppigen Gesamtvolumen von 332 Litern nur 0,73 Kilowattstunden je Liter. Sparsamer geht es wirklich kaum noch. Das Vorhandensein von NoFrost enthebt den Nutzer dabei von der lästigen Pflicht, das Gerät regelmäßig manuell abtauen zu müssen, was angesichts der Kühl-Gefrier-Kombination ansonsten unweigerlich notwendig wäre - und den tatsächlichen Jahresverbrauch eben wieder in die Höhe treiben würde.

Insgesamt bietet der Kühlschrank einen Nettokühlinhalt von 243 Litern, wobei auf das spezielle Kaltlagerfach 86 Liter entfallen. Dieses besitzt zwei Schubladen, die auf Schienen gelagert sind und daher besonders einfach herausgezogen und bestückt werden können. Im unten befindlichen Gefrierteil wiederum stehen 89 Liter Nettoinhalt zur Verfügung. Das sollte insgesamt betrachtet für normale vierköpfige Familien in der Regel vollauf ausreichen. Praktisch ist hierbei auch, dass die Türen über einen Selbstschließeffekt verfügen und auf diese Weise der Kälteverlust weiter minimiert wird. Zudem wird akustisch gewarnt, sollte eine Tür doch einmal offen stehen bleiben.

Die Steuerung wie auch die Temperaturanzeigen erfolgen jeweils über ein LC-Display, wobei die Steuerung in der Tür untergebracht ist. Hier kann bequem per Fingertipp alles Notwendige eingestellt werden. Der Liebherr CBNPes 3956 Premium BioFresh NoFrost macht also in vielerlei Hinsicht eine sehr gute Figur. Nur eines lässt den Kaufinteressenten dann doch schlucken: der hohe Preis von nicht weniger als 1.879 Euro (Amazon).


Forenbeiträge (2)

CBNPes 3956
Renate Jenster schrieb am :
Wieviele kWh braucht er denn nun wirklich? 243, wie im Prospekt und bei allen Verkäufern gesagt wird, und dem Nutzinhalt entspricht, oder 268, wie es auf der Herstellerseite im Internet steht? Renate