Note der Testmagazine

Ø 1,8
Gut
21 Testmagazine
Wertung der Käufer
68 Bewertungen
  • displaygroesse_mobile
    4,3"
  • kamera_typ
    8 MP

Unsere Quellen

Technische Daten

LG
Prada Phone by LG 3.0

Anschlüsse und Schnittstellen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Kopfhörer-Konnektivität 3.5 mm
USB-Version 2.0
Batterie
Batteriekapazität 1540mAh
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Sprechzeit (2G) 4.3h
Sprechzeit (3G) 5h
Standby-Zeit (2G) 330h
Standby-Zeit (3G) 330h
Bildschirm
Bildschirmauflösung 480 x 800pixels
Bildschirmdiagonale 4.3"
Orientierungssensor vorhanden
Touchscreen vorhanden
Design
Formfaktor bar
Gewicht & Abmessungen
Breite 69mm
Gewicht 138g
Höhe 127.5mm
Tiefe 8.5mm
Kamera
Autofokus vorhanden
Eingebauter Blitz vorhanden
Flash-Typ LED
Geolokalisation vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Integrierte Kamera vorhanden
Maximale Bildfrequenz 30fps
Videoaufnahme vorhanden
Videoaufnahme-Modi 1080p
Leistung
Version des Betriebsystems 2.3 (Gingerbread)
Vorinstalliertes Betriebssystem Android
Multimedia
Digitales UKW-Radio 87.5 - 108MHz
FM-Radio vorhanden
Unterstützte Audioformate AAC,eAAC+,MP3
Unterstützte Videoformate DIVX,H.264,MPEG4
Nachrichtenübermittlung
E-Mail vorhanden
Kurznachrichtendienst (SMS) vorhanden
MMS (Multimedia-Nachrichtenübermittlung Service) vorhanden
Navigation
GPS vorhanden
Unterstützte Navigationsfunktion (A-GPS) vorhanden
Netzwerk
2G-Band (primär SIM) 850,900,1800,1900MHz
2G-Standards EDGE,GPRS,GSM
3G vorhanden
3G-Standards HSPA,HSUPA
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Profile A2DP
Bluetooth-Version 3.0+HS
EDGE Multislot-Klasse 33
GPRS Multislot-Klasse 33
Sim Card Steckplätze Single SIM
unterstützte 3G-Bandbreiten 900,1900,2100MHz
WLAN vorhanden
WLAN-Standards 802.11a,802.11b,802.11g,802.11n
Prozessor
Prozessor OMAP4430
Prozessor-Taktfrequenz 1GHz
Speichermedien
Interne ROM 8192MB
Max. Speicherkartengröße 32GB
Telefonatmanagement
Freisprecheinrichtung vorhanden
Vibrationsalarm vorhanden
Weitere Spezifikationen
Klingeltontyp MP3
Musikspieler vorhanden
Polyphoner Klingelton vorhanden
Video-Wiedergabe vorhanden

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei LG

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen LG Prada K 2

Testmagazine21

Durchschnittsnote aus 21 Tests

Ø 1,8
Gut

  • 2,89 €

    Roboter an die Macht

    Im Test: 25 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,0)
    Platz: 4 von 9

    „.. die 8-Megapixel-Kamera gibt es in der Einsteigerklasse nur selten. Sofern Sie das Prada-Logo auf Vorder- und Rückseite nicht stört, ist das Design-Handy in puncto Preis-Leistungs-Verhältnis so ziemlich das beste Angebot, das Sie in der Android-Mittelklasse finden werden.“

  • 2,89 €

    BIG is beautiful

    Im Test: 13 Produkte
    Datum:
    „gut“ (381 von 500 Punkten)
    Platz: 4 von 7

    „... Fotos, Videos, Karten oder auch Texte werden exzellent in Szene gesetzt, auch wenn die Displayauflösung mit 480 x 800 Pixeln nicht mehr ganz auf Top-Niveau liegt. Ansonsten ist das Mode-Phone in Sachen Hardware auf dem aktuellen Stand der Technik ... Bei den Empfangsmessungen ist das Bild wiederum geteilt: im GSM-Netz gut, im UMTS-Einsatz mit leichten Schwächen.“

  • 1,49 €

    LG Prada 3.0

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „befriedigend“ (2,52)

    „... wirkt durch sein großes Display und das schicke Gehäuse recht edel. Zudem ist die von Prada mitgestaltete Menüführung in Schwarz-Weiß außergewöhnlich. Die Gigahertz-Dualcore-CPU und das 4,3 Zoll große Display punkten mit einer klaren Darstellung und einer flotten Arbeitsweise. Der Webseitenaufbau könnte jedoch einen Tick schneller vonstatten gehen. ...“

  • Zum
    Magazin

    Prada Phone by LG 3.0 im Test

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (2,3)

    „Wer heute ein neues Smartphone kauft, erwartet von dem Gerät in der Regel nicht nur viele Funktionen, sondern auch eine ansehnliche Optik. Während LG den Funktionsumfang des Prada Phone by LG 3.0 auf ein rundum ordentliches Level gehoben hat, gibt es für die Verarbeitung in diversen Punkten Abzüge. So liegt die Akku-Abdeckung zum Beispiel nicht flach auf, sondern steht einige Millimeter ab, damit die integrierte Kamera mit der gesamten Rückseite auf einer Ebene liegt. ... “

  • Neue Internethandys in der Übersicht

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    Das Smartphone mit dem Luxus-Label ist äußerst flach und kann mit einem hellen Display punkten. Allerdings ist der Kostenpunkt für das LG-Gerät recht hoch und die Leistung des Akkus unterdurchschnittlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 1,69 €

    Prächtig

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    4,3 von 5 Punkten

    „Wenn Sie auf der Suche nach einem individuellen und modischen Android-Smartphone sind, dann ist das Prada Phone by LG 3.0 definitiv eine sehr gute Wahl. Der aktuelle Preis von rund 500 Euro ist zwar immer noch recht hoch, dafür bekommen Sie aber ein Smartphone, das nicht nur optisch sehr viel hergibt, sondern dank der verbauten Hardware inklusive NFC auch technisch eine sehr gute Figur macht.“

  • Zum
    Magazin

    PRADA phone by LG 3.0 im Test: Androids Design-Smartphone

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    4 von 5 Punkten

    „Im Internet ist das rund 380 Euro ohne Vertrag teure Smartphone mit WLAN, HSDPA oder EDGE unterwegs. Musicplayer wie 8 Megapixel Kamera freuen sich über 8 GB internen Speicher, der auf Wunsch via Micro-SD-Speicherkarte erweitert werden kann. Der verbaute Dual Core Prozessor (1 GHz Taktleistung) sorgte während des Tests für einen flinken Betriebsablauf. Auch nennt das neueste PRADA phone 3.0 einen NFC-Chip sein eigen. Damit, so viel ist sicher, kann man künftig in den Metropolen dieser Welt bezahlen.“

  • 2,50 €

    Des Androids neue Kleider

    Im Test: 8 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    Bedienung: „sehr gut“;
    Geschwindigkeit: „sehr gut“;
    Display: „gut“;
    Ausstattung: „gut“;
    Laufzeit: „schlecht“;
    Multimedia: „sehr gut“;
    Kamera: „gut“.

  • Zum
    Magazin

    Testbericht: P940 PRADA Phone by LG 3.0

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Beim Prada Phone 3.0 erhält der Besitzer ein hochwertiges Smartphone mit intelligentem Design und attraktiven Details erhält. Außen hui, innen genauso gut! Wer viel Wert auf außergewöhnliche Smartphones legt, hat mit dem PRADA PhoneP940 ein ideales Angebot in der Shopping Tasche! Besonders hervorzuheben ist noch der sehr geringe Strahlungswert, der momentan alle anderen Smartphones übertrifft. Auch die sehr angenehme und klare Gesprächsleistung ist ein großer Pluspunkt (vor allem für Frauen). Auch der exzellente Touchscreen kann sich sehen lassen. ...“

  • 1,49 €

    Prada Phone by LG 3.0

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (79 von 100 Punkten)

    „Plus: Design, Verarbeitung; Displayhelligkeit.
    Minus: Auflösung, Ausdauer.“

  • 2,09 €

    Alles vom Feinsten

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (414 von 500 Punkten)

    „Das Designer-Smartphone hinterlässt einen ausgezeichneten Eindruck und kann auf ganzer Linie überzeugen. Der Preis ist jedoch happig.“

  • 1,69 €

    Intergalaktisch

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    „gut“ (1,5)
    Platz: 2 von 2

    „Plus: Hübsches Design, edle Menü-Oberfläche; Flotter Zweikern-Prozessor; Gute Spiele-Performance.
    Minus: Plastikschale als Rückabdeckung.“

  • Zum
    Magazin

    TEST: LG P940 PRADA 3.0 - Schlankes 4,3 Zoll DualCore-Smartphone im Fashion-Look

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“

    „... Klar ist das Prada 3.0 nicht gerade günstig, sorgt aber mit solider technischer Ausstattung und markantem Design, auch wenn das Gehäuse aus Kunststoff besteht, für Aufsehen. Der Akkufachdeckel besteht ebenfalls aus Kunststoff mit Saffiano Dekor (Lederlook), welcher sich problemlos öffnen und schließen lässt. Von handlichen Maßen und geringem Gewicht kann man nicht sprechen, dennoch liegt es prima in der Hand. Die 8 MP Kamera besitzt einen Blitz und kann mit tollen Ergebnissen bei guten bis mäßigen Lichtverhältnissen punkten. ...“

  • Zum
    Magazin

    LG PRADA phone 3.0: Handytest

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (2,0)

    „Pro: Top-Performance; Exzellente Ausstattung; Sehr gutes Display.
    Contra: Dumpfe Sprachqualität; Recht groß & schwer; Mäßige Rufbereitschaft.“

  • Edle Technik

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    Erster Check: 5 von 5 Punkten

    „Pro: edle Optik; gute Verarbeitung; einfache Bedienung; Dual-Core-Prozessor mit 1GHz; 1 GB RAM; HSPA+; n-WLAN; A-GPS; Kamerataste; über 6 GB freien Speicher; Wechselspeicherslot.
    Contra: Akkuabdeckung wirkt nicht sehr hochwertig; USB-Verschluss sehr schwergängig.“

  • 1,49 €

    Liebe auf den zweiten Blick

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (80 von 100 Punkten)

    „Schön muss nicht zickig bedeuten: Das Prada-Smartphone macht auch im täglichen Einsatz eine gute Figur und leistet sich kaum Schwächen. Einige Details sind liebevoll ausgeführt und machen das Besondere aus. Das hat aber seinen Preis; technisch Vergleichbares gibt es woanders günstiger.“

  • Zum
    Magazin

    Prada Phone by LG 3.0 im Test: Starke Leistung, schicke Optik

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    Note: 1,7

    „... Abseits des sperrigen Namens kommt das Telefon mit schlichter Eleganz daher und kann auch bei der Bedienung viele Punkte sammeln. Das Smartphone ist schnell, hat eine - selbstverständlich vom individuellen Geschmack abhängig - schicke Oberfläche und ein hervorragendes Display. Der Akku und die Kamera leisten sich ebenfalls keine Aussetzer. Allerdings gibt es in den hohen Preisregionen, in denen sich das Prada Phone by LG 3.0 herumtreibt, auch technisch noch etwas besser ausgestattete Geräte. Hier bezahlt der Kunde eben auch ein wenig das Design und den Namen mit.“

Käufermeinungen68

Durchschnittswertung der Käufer
4.4 von 5
68 Bewertungen
5 Sterne
51
4 Sterne
8
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
5

Ältere Produkt-Einschätzung

Prada Phone by LG 3.0

„Feuerzeug“ mit HDMI

Der südkoreanische Handy-Hersteller LG Electronics hat für sein Designer-Handy Prada Phone by LG 3.0 eine offizielle Dockingstation vorgestellt. Das Prada Dock erinnert auf den ersten Blick an ein edles Metall-Feuerzeug und besitzt auch ungefähr dessen Größe. Das Smartphone wird einfach im rechten Winkel in einer Aussparung am oberen Ende der Station eingesteckt, wodurch diese als Standfuß fungiert und das Display des Mobiltelefons aufgestellt wird. Auf diese Weise können bequem Videos genossen werden.

Selbstverständlich ermöglicht es die Dockingstation aber auch, das Handy parallel aufzuladen. der dazu nötige USB-Anschluss findet sich an der Seite des kleinen Docks, wobei der Stecker interessanterweise hinter das Handy ausgerichtet wird. Auf diese Weise kann das Gerät auf dem Schreibtisch stehen und an den Strom angeschlossen werden, ohne das ein lästiges Kabelgewirr drumherum stört. Bei dem Anschluss handelt es sich wie beim Handy selbst um einen Micro-USB-Anschluss.

Noch interessanter ist jedoch ein Zusatzmerkmal, dass man bei anderen Dockingstationen selten findet: Das Prada Dock verfügt über einen HDMI-Ausgang. Er ist wie der USB-Port seitlich an der Station positioniert und ermöglicht es, die Bildschirminhalte des Smartphones auf größere Bildschirme wie beispielsweise denjenigen eines Fernsehers zu projizieren. Auf diese Weise können HD-Videos, die auf dem Handy mangels HD-Auflösung nicht in nativer Qualität betrachtet werden können, in voller Pracht auf dem externen Bildschirm abgespielt werden.

Die Dockingstation für das Prada Phone by LG 3.0 ist so exklusiv wie das Handy selbst. Das Design ist zwar ungewöhnlich minimalistisch, wirkt aber auf den ersten Blick zumindest funktional. Mit dem HDMI-Ausgang bietet die Station zudem einen echten Mehrwert, der über das reine Aufstellen des Handy-Displays hinausreicht. Dadurch wird sie für alle Besitzers des LG-Smartphones interessant, die sich bereits darüber gewundert haben, dass ein solches Multimedia-Handy ausgerechnet ohne eigene HDMI-Schnittstelle kommt...

Prada Phone by LG 3.0

Superflach und superhell: Handy offiziell vorgestellt

Als das neue Prada Phone seine ersten Runden in den Gerüchteküchen des Internets drehte, mochte kaum jemand den Angaben Glauben schenken. Denn das nun offiziell vorgestellte Prada Phone by LG 3.0 sollte eine geradezu irrwitzige Leuchtkraft von 1.000 candela je Quadratmeter besitzen. Ganz so hoch ist der Wert dann doch nicht geworden, doch die Richtung der Gerüchteküche war völlig richtig: Mit seinen nunmehr 800 candela je Quadratmeter besitzt das Prada Phone trotzdem das hellste Handy-Display.

Es handelt sich dabei um eine Fortentwicklung des sogenannten Nova-Displays, welches mit seiner Leuchtkraft von 700 candela je Quadratmeter schon in den beiden Smartphones LG Optimus Black und LG Optimus Big für Bewunderung sorgte. Naheliegenderweise bezeichnet LG Electronics die neue Technologie denn auch schlicht mit Nova Plus. Das neue, 4,3 Zoll messende Display erstrahlt somit um mehr als ein Drittel heller als die Konkurrenzprodukte, selbst die meisten Laptops können bei solchen Werten nicht mithalten. Die hohe Leuchtdichte soll insbesondere bei direkter Sonneneinstrahlung den Vorteil bieten, dass das Display weiterhin problemlos ablesbar bleibt.

Die restliche Ausstattung des Android-Smartphones fällt dagegen nicht sonderlich bemerkenswert aus. Angetrieben wird das Mobiltelefon durch einen 1 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor, wie er mittlerweile in der gehobenen Preisklasse üblich geworden ist. Für Multimedia-Freunde stehen ein Media Player, eine 8-Megapixel-Kamera und 8 Gigabyte Speicher zur Verfügung, der Akku ist mit 1.540 mAh normal dimensioniert. Verwunderlich ist sogar, dass das Display nur 480 x 800 Pixel auflöst. Topgeräte anderer Hersteller bieten da schon teils deutlich mehr.

Dennoch: Fällt auch der Preis angemessen aus – bewegt sich also nicht nur aufgrund des Prada-Markennamens im ausgewiesenen Highend-Bereich – könnte das Smartphone viele Freunde gewinnen. Es ist mit nur 8,5 Millimetern superflach, erstrahlt superhell und kann sich mit seinem betont kantigen Äußeren vom weich gewaschenen Allerweltsgerät abheben. Einen Preis will das Unternehmen aber erst Anfang 2012 verkünden.

Prada Phone by LG 3.0

Überstrahlt die versammelte Konkurrenz

Nun ist es offiziell bestätigt: Der südkoreanische Handy-Hersteller LG Electronics und das Modelabel Prada arbeiten zum dritten Mal an einem gemeinsamen Smartphone. Nach den beiden leidlich erfolgreichen Modellen LG KE850 Prada und LG Prada 2 kommt nun ein Highend-Smartphone mit der etwas sperrigen Bezeichnung Prada Phone by LG 3.0 auf den Markt. Dies hat LG höchstselbst bestätigt und eine Skizze veröffentlicht, welche einen ersten Eindruck von dem neuen Smartphone gibt.

Diese zeigt ein überraschend kantiges Mobiltelefon mit einem sehr schmalen Gehäuserand. Dies impliziert, dass zumindest die Front-Glasplatte sehr groß ausfällt und dem Ganzen mehr Leichtigkeit verleiht. Wie viel Raum das Display tatsächlich einnimmt, ist dabei allerdings nicht ersichtlich. Immerhin gibt es aber schon sehr konkrete Gerüchte im Internet, die von einem 4,3 Zoll großen Display sprechen. Ferner soll der kapazitive TFT-Touchscreen mit Nova-Technologie einen Leuchtwert von über 1.000 Nits bietet – das würde die versammelte Smartphone- und Tablet-Konkurrenz hell überstrahlen und sollte selbst beim Einsatz im Freien für stets klaren Durchblick sorgen.

Angetrieben werde das Smartphone von einem Dual-Core-Prozessor, die genaue Chipplattform bleibt aber unbekannt. Für mobile Datenverbindungen unterstütze das Prada Phone HSPA+, auf der Rückseite soll sich eine 8-Megapixel-Kamera finden, die sogar Videoaufnahmen in HD-Qualität (1.080p) ermögliche. Als Betriebssystem ist derzeit noch Android 2.3 Gingerbread im Gespräch, es könnte aber auch zu Android 4.0 Ice Cream Sandwich kommen, sollte die Veröffentlichung erst im nächsten Jahr erfolgen.

Denn an einen Verkaufstermin noch Ende 2011 mag so recht niemand mehr glauben. Die offizielle Vorstellung des Smartphones wird erst für Mitte Dezember 2011 erwartet, der Verkauf könnte dann voraussichtlich im Februar oder März 2012 beginnen. Mit dem Weihnachtsgeschäft wird es also nichts mehr – doch die Geduld dürfte sich auszahlen. Wer jetzt auf das LG Prada Phone 3.0 wartet, dürfte mit einem hochklassigen Gerät inklusive dem leuchtstärksten Display am Markt belohnt werden.

Prada Phone by LG 3.0

Luxus-Smartphone mit Nova-Display

Der südkoreanische Handy-Hersteller LG Electronics möchte anscheinend seine Zusammenarbeit mit Prada fortführen und bringt unter dem Brand des Modelabels ein neues Smartphone auf den Markt. Dies behauptet zumindest das Online-Magazin „PocketNow“, welches angeblich eine umfassende Roadmap des Herstellers in seine Hände bekommen hat. Darin ist die Rede von einem Handy mit der Bezeichnung LG Prada K2, welches anscheinend das schon etwas ältere LG KF900 Prada II beerben soll.

Diesmal handelt es sich allerdings anscheinend um ein Handy ohne seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur. Stattdessen soll es sich um ein besonders flaches und elegantes Touchphone handeln, das nur 8,8 Millimeter dünn ausfalle – und damit zu den flachsten Smartphones überhaupt gehören würde. Als weiteres Highlight wird das Nova-Display genannt, welches schon bei den beiden Smartphones LG Optimus Black und LG Optimus Big für Bewunderung sorgte: Laut LG Electronics liegt die Leuchtkraft bei 700 Candela pro Quadratmeter, womit das Display um rund ein Drittel heller strahlt als alle bisherigen Konkurrenzprodukte. Selbst die meisten Laptops können bei solchen Werten nicht mithalten. Die hohe Leuchtdichte soll insbesondere bei direkter Sonneneinstrahlung den Vorteil bieten, dass das Display weiterhin problemlos ablesbar bleibt.

Darüber hinaus nennt PocketNow weitere Highend-Merkmale: So soll das Luxus-Smartphone über eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine weitere 1,3-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite verfügen. Darüber hinaus ist die Rede von HSPA+ mit bis zu 21,6 MBit/s für schnellste Datentransfers sowie 16 Gigabyte internem Speicher. Und wie viel Prada ist in dem Gerät? Das ist derzeit noch nicht bekannt. Es wird lediglich ein von Prada inspiriertes Design versprochen, vermutlich handelt es sich also nur um einen simplen Schriftzug auf der Rückseite. Angesichts der restlichen Eckdaten kann das einem aber auch herzlich egal sein: Sofern der Preis aufgrund des Prada-Brandings nicht explodiert, dürfen wir mir Freude einen neuen Stern am Smartphone-Himmel begrüßen.