Vergleichen
Merken

LG 42LA6208 Test

(Fernseher mit Sprachsteuerung)
42 LA 6208

Gut (2,5) 3 Tests 07/2013
93 Meinungen (Gut)
Produktdaten:
  • Typ: LCD-Fernseher
  • Auflösung: Full HD
  • Bildschirmdiagonale: 42"
  • Features: 3D-ready, HbbTV, Smart- …
  • TV-Empfang: DVB-T-Tuner, DVB-S2- …
  • Energieeffizienz: A+ … mehr Infos

Aktuelle Tests (3)

test (Stiftung Warentest)

Heft 8/2013
Produkt: Platz 4 von 10
mehr Details

„gut“ (2,5)

Bild (40%): „gut“ (2,4);
Ton (20%): „befriedigend“ (3,2);
Handhabung (20%): „gut“ (2,5);
Vielseitigkeit (10%): „sehr gut“ (1,4);
Umwelteigenschaften (10%): „gut“ (2,3).

Stiftung Warentest Online

7/2013
Einzeltest
mehr Details

„gut“ (2,5)

EcoTopTen

6/2013
160 Produkte im Test
mehr Details

„EcoTopTen-Empfehlung 2013“

„EcoTopTen-Empfehlung 2014“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu LG 42LA6208

RemotesReplaced Lg 42LC2 Ersatzfernbedienung

Sie werden nie wieder mit den Optionen konfrontiert werden, entweder keine Fernbedienung zu haben oder ein teueres ,...


LG 42LS33A

Diagonale 42 (40 + 2) / 106, 68cm Panel IPS Auflösung 1920 x 1080 (FHD) Helligkeit 300cd/ m²  Backlight Edge LED  ,...


LG Public Display 42LS33A LED 106,68 cm (42") 16/7 schwarz

LG Public Display 42LS33A LED 106, 68 cm (42") 16/ 7 schwarz


LG 42LS33A öffentlicher Bildschirm (42LS33A)

1080p (FullHD) , direct- lit LED, Titanmetallic


Monitor 42WL10MS-B / 107cm (42") / Full-

Monitor 42WL10MS- B / 107cm (42") / Full-


LG 42WS50 öffentlicher Bildschirm (42WS50)

LG 42WS50BS- B - 107 cm ( 42" ) - gewerbliche Nutzung LCD- Flachbildschirm mit LED- Hintergrundbeleuchtung - ,...


Meinungen (93)

Einschätzung unserer Autoren

LG 42 LA 6208

Magic Remote ready

Den 42-Zöller 42LA6208 bewirbt LG Electronics als „Magic Remote ready“, soll heißen: Die mit einem Scrollrad, einem Mikrofon und einem Lagesensor bestückte Fernbedienung wird separat angeboten.

Netzwerkfunktionen
Für die Magic Remote AN-MR400 verlangt amazon knapp 50 EUR. Die Investition lohnt, denn genau wie bei einer Computermaus erleichtert das Scrollrad den Bildlauf und das Zoomen. Sprachbefehle diktiert man ins Mikrofon, den eingebauten Lagesensor braucht man zur Zeige- und Gestensteuerung. Alternativ greift man zur mitgelieferten Systemfernbedienung oder steuert den Fernseher mit einem Smartphone (iOS und Android) im selben Netzwerk. Die Verbindung zum Router läuft wahlweise per LAN oder drahtlos per WLAN (802.11 a/b/g/n). Hat man den 42-Zöller erfolgreich ins Netz eingebunden, lassen sich DLNA-Inhalte von lokalen Servern streamen und diverse Online-Dienste nutzen, darunter YouTube-Videos und die HbbTV-Angebote der TV-Sender. Wer Wert auf Skype legt, besorgt sich eine USB-Kamera vom Typ AN-VC400. Dank Wi-Fi Direct und Miracast gelangen Inhalte von Smartphones mit Miracast auch ohne Router zum Bildschirm. Ist das Smartphone NFC-fähig, hält man es an den beiliegenden Sticker, um die Geräte miteinander zu verbinden – das manuelle Einrichten entfällt.

Tuner und Schnittstellen
An klassischen Empfangswegen scheitert es nicht: LG hat einen HD-Tuner für Antenne (DVB-T), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2) verbaut. Für verschlüsselte Angebote gibt es einen CI-Plus-Slot, der ein CA-Modul samt Smartcard aufnimmt. Per USB lässt sich das digitale TV-Programm aufnehmen oder timeshiften, außerdem kann man komprimierte Foto-, Video- und Audio-Dateien vom USB-Speicher abspielen. Zu den USB-Schnittstellen gesellen sich drei HDMI-Eingänge, ein AV-Eingang, eine Scart-Buchse, ein Kopfhörerausgang und ein optischer Digitalausgang. Ein HDMI-Eingang bietet einen Audio-Rückkanal (ARC), damit man das Tonsignal ohne separate SPDIF-Verbindung zum Heimkinosystem schicken kann. Für die Qualität der Bilder bürgt ein LC-Display mit Direct LED-Backlight und Local Dimming, das 1920 x 1080 Pixel zeigt, 3D-Filme verarbeitet und in Sachen Bewegtdarstellung auf 200 Hertz-MCI setzt. In den MCI-Wert (Motion Clarity Index) fließt neben der tatsächlichen Bildwiederholrate und der Zwischenbildberechnung auch die Backlight-Steuerung ein.

Dem 3D-Vergnügen steht nichts im Weg, schließlich liefert LG das Gerät mit vier Polfilterbrillen aus, während die Magic Remote separat angeboten wird. Für den bislang ungetesteten 42-Zöller 42LA6208 werden bei amazon knapp 650 EUR fällig.