Vergleichen
Merken

Lexus IS 300h CVT (164 kW) [13] Test

(Auto)
IS 300 h CVT (164 kW) [13]

Gut (2,0) 10 Tests 11/2013
Erste Meinung schreiben
Produktdaten:
  • Typ: Mittelklasse
  • Antriebsprinzip: Hybridantrieb
  • Antrieb: Heckantrieb
  • Leistung in PS: 223
  • Verbrauch: 4,3 l/100 km
  • Schaltung: Automatik … mehr Infos


Dies ist eine Produktvariante von:

Auto ZEITUNG
Heft 25/2013
Platz 19 von 21
ohne Endnote

„Auch wenn Toyotas Edel-Tochter Lexus mit nur wenigen Händlern in Deutschland beim Absatz schwächelt: Die Hybrid-Varianten gehören zu den Besten.“

 
Automobil Revue
Heft 36/2013
Einzeltest
ohne Endnote

„Plus: Lenkpräzision; Verbrauch; mögliche Ausstattungen; Komfort, Verarbeitung.
Minus: Bedienung einiger Systeme; elektrischer Antrieb schnell erschöpft.“

 
auto-ILLUSTRIERTE
Heft 8/2013
Einzeltest
ohne Endnote

„Als 300h kann der IS die Konkurrenz punkto Verbrauch, Design und Fahrwerk fordern. ...“

 
Auto Bild
Heft 22/2013
Einzeltest
„gut“ (4 von 5 Sternen)

„Die Hybrid-Kompetenz von Lexus beeindruckt. Trotzdem wird es für die Japaner schwer, hierzulande zu bestehen. Dafür ist der deutsche Diesel zu mächtig. Mehr als eine Exotenrolle ist für den IS 300h nicht drin.“

 
auto motor und sport
Heft 13/2013
5 Produkte im Test
ohne Endnote

„Plus: Hohe Agilität, großzügiges Raumangebot, modernes Infotainmentsystem.
Minus: Straffes Fahrwerk, wenig drehfreudiger Antrieb, etwas gefühllose Lenkung.“

 
Automobil Revue
Heft 23/2013
Einzeltest
ohne Endnote

„... Während der ersten Ausfahrten über kurvige Strecken im Burgenland zeigte sich das Fahrwerk souverän, auch die Lenkung agierte direkt mit viel Rückmeldung. Der Sitz- und Fahrkomfort auf den vorderen Plätzen ist sehr gut, eine mächtige Mittelkonsole und die zum Fahrer orientierten Armaturen vermitteln den Eindruck ‚my home is my castle‘. ...“

 
AUTOStraßenverkehr
Heft 14/2013
Einzeltest
ohne Endnote

„Der träge Hybridantrieb hält nicht, was das zackige Styling und die agile Abstimmung versprechen.“

 
Auto ZEITUNG
Heft 13/2013
Einzeltest
4 von 5 Sternen

„Der neue, dynamische IS gefällt uns viel besser als der Vorgänger. Trotz Hybridtechnik enttäuschender Verbrauch.“

 
auto motor und sport
Heft 12/2013
Einzeltest
ohne Endnote

„... Zwar fährt der straff gefederte Lexus sehr agil und kommt in seiner Hybrid-Version auf 223 PS Systemleistung, doch die fühlen sich eher nach 150 PS an. Schon ab mittlerem Tempo wirkt der von einem 105-kW-E-Motor unterstützte 2,5-Liter-Vierzylinder zugeschnürt. Sein CVT-Getriebe sorgt zudem für monotone Verbrennungsgeräusche. ...“

 
SPIEGEL ONLINE
5/2013
Einzeltest
ohne Endnote

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Lexus IS 300 h CVT (164 kW) [13]

Hybrid statt Diesel

Lexus setzt mit dem überarbeiteten IS 300h klar auf den Hybrid-Antrieb. Zwar gibt es das Modell auch mit Solo-Benzinmotor, doch ein Diesel gehört nicht zur Motorenpalette.

Bei 200 Stundenkilometern abgeregelt
Das Doppel-Aggregat besteht aus einem Ottomotor mit 181 PS und einem 143 PS starken Elektromotor. Die Systemleistung beträgt zusammen 223 PS, wird aber nicht vollständig in Top-Speed umgesetzt, denn bei 200 Stundenkilometern ist der IS 300h abgeregelt – eine Begrenzung, die außerhalb von Deutschland kaum eine Rolle spielt. Die Beschleunigung auf Tempo 100 ist nach 8,3 Sekunden absolviert, doch die Stärke des Lexus ist nicht der Spurt, sondern das ruhige Dahingleiten, das innerorts fast ohne Geräusch abläuft. Die „Auto Bild“ konnte den Verbrauch bei zurückhaltendem Gasfuß auf 5 Liter drücken, die „Auto Zeitung“ ermittelte dagegen enttäuschende 7,3 Liter, für die man keinen Wagen mit Hybridantrieb bestellt. Geschaltet wird mit einem Automatikgetriebe, auch der Wechsel zwischen Strom- und Benzinantrieb läuft dezent im Hintergrund ab, wie man es vom Lexus-Mutterkonzern Toyota kennt.

Verbessertes Fahrwerk
Das Fahrwerk des neuen IS 300h wird von der Fachpresse gut bewertet, und die Verarbeitung und Geräuschdämmung ständen der europäischen Konkurrenz nicht nach. Auf den Rücksitzen sollten die Passagiere nicht allzu groß gewachsen sein, hier geht es in Sachen Kopffreiheit etwas beengt zu. Der Kofferraum fasst 450 Liter. Dem Markterfolg des Lexus IS 300 dürfte abträglich sein, dass es das Modell nur mit Stufenheck gibt, Kombi und Cabrio sucht man vergeblich. Fazit: Der IS 300h hat die Fahrwerks-Schwächen seines Vorgängers weitgehend abgelegt und besitzt außerdem ein ausgereiftes Antriebskonzept, bietet aber wenig Varianten und ist beim Verbrauch nicht so geizig, wie man es von einem Hybridler erwarten sollte. Der Mittelklasse-Lexus ist ab 36.700 EUR erhältlich.