Vergleichen
Merken

Kathrein UFS 913 Test

(TV-Receiver)
UFS913

Sehr gut (1,0) 4 Tests 06/2012
94 Meinungen (Gut)
Produktdaten:
  • Empfangsart: Satellit (DVB-S2)
  • Features: Media-Player, Display, …
  • Schnittstellen: USB, Kartenleser, …
  • Anzahl der CI-Slots: 2
  • Abmessungen / B x T x … mehr Infos


AV-Magazin.de
6/2012
Einzeltest
„überragend“; Oberklasse

Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

„Bedienung auf höchstem Niveau, USB-Recording, ausgefallene, aber praxisgerechte Sonderausstattung - der UFS 913 ist ein Receiver der Sonderklasse. Der tvtv-Programmführer hat den Zusatz ‚Premium-EPG‘ erhalten, doch der gesamte Receiver hätte diese Bezeichnung verdient. 300 Euro sind für diese Box geradezu günstig.“

 
Video-HomeVision
Heft 4/2012
3 Produkte im Test
„sehr gut“ (85%)

Preis/Leistung: „sehr gut“

„... Es stehen nur ein Zugang zu YouTube und Internet-Radio zur Verfügung. Die Oberfläche der Bildschirmmenüs ist ansprechend gestaltet und optimal für die Darstellung auf einem HD-Fernseher angepasst. Der Receiver ist daher leicht bedienbar. Der UFS 913 punktet mit einer überragenden Bild- und Tonqualität - wie bei Kathrein üblich.“

 
Sat Empfang
Heft 2/2012 (März-Mai)
Einzeltest
1,4; Spitzenklasse

Preis/Leistung: „sehr gut“

„Der Kathrein UFS 913 bietet mehr fürs Geld und ist für diejenigen interessant, die ein sehr einfach zu bedienendes Gerät suchen, mit dem man auch mal seine Urlaubsfotos und Videos am TV anschauen kann. Zusätzlich ermöglicht der Hersteller das Aufzeichnen von TV- und Radiosendungen auf externe Festplatten und den Zugriff auf Youtube und Internetradiostationen.“

 
Video-HomeVision
Heft 3/2012
Platz 1 von 3
„sehr gut“ (85%)

Preis/Leistung: „sehr gut“

Bildqualität: „überragend“ (94%);
Klangqualität: „überragend“ (90%);
Ausstattung: „gut“ (71%);
Bedienung: „sehr gut“ (85%);
Verarbeitung: „sehr gut“ (86%). Info: Dieses Produkt wurde von Video-HomeVision in Ausgabe 4/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Meinungen (94)

....mehr schein als sein "Kathrein UFS913" ! Nutzer+ schreibt am :

Vorteile: gute Abmaße, akzeptable Bildqualität
Nachteile: Bedienungsanleitung ist etwas dünn ausgefallen, billiger Chipsatz, Bild- und Tonaussetzer, Bedienungsanleitung nicht korrekt, automatische Zwangsupdates, der Support für diese Geräte lässt zu wünschen übrig
Geeignet für: Gelegenheitsnutzer
Ich bin: Privatanwender

Auch ich habe mich von den "relativ guten" Bewertungen blenden lassen, zugegeben das Gerät ist im großem und ganzen nicht schlecht, aber der Teufel Steckt wieder mal im Detail....!
Ich wollte eben auf Wunsch der Familie auch Sky für ca. 20€ per Ci-Modul und passender Slotkarte installieren ! ist ja ganz einfach…. aber „Dengste“ nicht bei Kathrein UFS913 mir konnte zwar der Fachhandel mit einer Funktionierenden CI-Modul helfen, nur wer sagt dass das auch noch im gerät Funktioniert…! Mir konnte nicht mal der Kathrein Reparatur-Service „ESW“ weiterhelfen, dort war zwar der Fehler bekannt, aber für eine Abhilfe bemühte man sich offensichtlich nicht nach dreimaliger einsenden zur Reparatur, wurde mit mitgeteilt, kann man nichts machen….!
„Danke“ hätte auch einen xy-Reciever kaufen können wäre Billiger gewesen und der CI-Slot würde zudem Funktionieren“
Antworten

Neue Meinung schreiben

Nutzer+ schreibt am :

wie der Reciever eine NOTE "1" bekommt ist mir schleierhaft, andere können wesendlich mehr, sind Billiger und funktionieren auch noch...
schade es war einmahl "Kathrein"...!
Das sollte zu Denken geben ...! Antworten

Neue Meinung schreiben

... weitere Meinungen  (91)

Einschätzung unserer Autoren

KATHREIN-Werke UFS 913

Zwei Empfangseinheiten

Beim UFS 913 hat Hersteller Kathrein einen Twin-Tuner für DVB-S2 verbaut, also zwei Empfangseinheiten. Dank der beiden Empfangseinheiten kann man einen Sender anschauen und gleichzeitig eine anderen aufnehmen.

Schnittstellen
Wie man im Vergleichstest der „Video Homevision“ (Heft 04/2012) erfährt, lassen sich sogar zwei Sender gleichzeitig aufnehmen, während man ein drittes Programm anschaut. Die Aufnahmen landen auf einem USB-Speicher. Vom Twin-Tuner profitiert man auch an anderer Stelle: Das Programm kann in einem kleinen Fenster eingeblendet werden, parallel zappt man im Hauptfenster durch die restlichen Sender (PiP-Funktion). Um die Möglichkeiten des Parallelempfangs voll zu nutzen, braucht man zwei Kabel vom LNB beziehungsweise vom Multischalter zum Receiver. Alternativ lässt sich das Signal mit der beiliegenden Brücke zum zweiten LNB-Eingang durchschleifen, allerdings sind dem Twin-Tuner in diesem Fall Grenzen gesetzt. Anschlussseitig lässt die Box „keine Wünsche offen“ („Sat Empfang“, Heft 02/2012): Hinter der Frontblende verbergen sich zwei CI-Slots, ein SD-Kartenleser und eine USB-Buchse, während die Rückseite mit zwei weiteren USB-Buchsen, mit einem HDMI-Ausgang, mit einem Komponenten- und einem Composite-Video-Ausgang samt analogem Audio-Ausgang, mit zwei Scart-Buchsen, zwei Digitalausgängen und einem Ethernet-Port besetzt ist.

„Überragende Bild- und Tonqualität“
Fotos, Videos und Musik spielt man per USB oder von einer SD-Karte. Wer den Receiver per LAN mit einem Router verbindet, kann die kompatiblen Dateien von einem UPnP-Server im Heimnetz abrufen, also von einem Computer, einem NAS-System oder einem Receiver, der ebenfalls ins Netz eingebunden wurde. Umgekehrt fungiert der UFS 913 seinerseits als Server, sprich: er stellt Bilder und Töne für andere Geräte im Netzwerk bereit. Als „etwas mager“ bezeichnen die Tester der „Video Home-Vision“ das Angebot im Web-Portal, hier muss man sich mit YouTube-Videos und Radiosendern begnügen. Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit, direkt im EPG des Receivers nach YouTube-Videos zu suchen, wie die Redakteure vom „AV-Magazin“ (06/2012) entgegenhalten. Auch sonst überzeugt der „tvtv“ getaufte Programmführer: Er bietet eine detaillierte Suchfunktion, unterstützt die automatische Serienaufnahme und erkennt von selbst, wenn der Sendeplatz einer Serie verschoben wird. Das Bildschirmmenü ist laut „Video Home-Vision“ ansprechend gestaltet, die Bild- und Tonqualität – wie bei Kathrein üblich - „überragend“.

Wer einen netzwerkfähigen, einfach zu bedienenden Twin-Receiver sucht und bei der Wiedergabequalität ungern Kompromisse macht, dürfte am Kathrein Gefallen finden. Für das in Schwarz (sw) und Silber (si) erhältlich Gerät werden knapp 170 EUR fällig.