Vergleichen
Merken

HP Split x2 Test

(Tablet-PC)
HP Split x2

Gut (2,5) 1 Test 09/2014
Erste Meinung schreiben
Produktdaten:
  • Displaygröße: 13,3"
  • Speicherkapazität: 564 GB
  • Konnektivität: Nur WLAN
  • Prozessor: Dual Core
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Betriebssystem: Windows … mehr Infos


Produktvarianten:

notebookcheck.com
9/2014
Einzeltest
„gut“ (75%)

Getestet wurde: Split x2 13-m210eg

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu HP Split x2

HP x2 Dual-Mode-Hülle für Notebooks HP Split x2/Spectre x2 (33,8 cm (13.3 Zoll))

Hewlett Packard HP X2 10. 1` DUAL MODE CASE


meine-folie DORISAVE Blendschutz-Displayschutzfolie HP Split 13-

Passgenau in Top-Qualität Die DORISAVE Blendschutz Displayschutzfolie schützt das Display vor Kratzer, ,...


HP ProCurve vl 1-Port 10-GbE X2 Module

AllgemeinGerätetypX2-Transceiver-ModulFormfaktorPlug-in-ModulNetzwerkAnschlusstechnikVerkabeltData Link Protocol10 ,...


HP x2 20W A/C Adapter EURO

HP x2 20W A/ C Adapter EURO


HP X2 20W ADAPTER

EURO LOCALIZATION GR


J8766A - HP PROCURVE MODUL VL 1-PORT 10GBE X2

HP PROCURVE MODUL VL 1- PORT 10GBE X2


Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard Split x2

Windows-Tab mit anklippbarer Tastatur

Neuigkeiten von Hewlett-Packard: Mit dem Split x2 hat das amerikanische Unternehmen Mitte Mai 2013 ein frisches Tablet präsentiert. Auffällig ist das Betriebssystem Windows 8, zudem gehört eine Tastatur zum Lieferumfang, die das Gerät bei Bedarf in ein Notebook verwandelt.

Äußerlichkeiten
Rein äußerlich sticht die 13,3 Zoll großer Bilddiagonale hervor, das Gewicht wiederum liegt laut Datenblatt bei 1.900 Gramm. Wichtig allerdings: Es ist nicht ganz klar, ob sich Letzteres auf das Tablet oder auf die Gesamteinheit bezieht. Das Dispaly indes lässt sich natürlich per Fingertipp bedienen (Touchscreen) und löst mit 1.366 x 768 Pixeln auf – was angesichts der Diagonale zwar nicht spektakulär, aber durchaus in Ordnung ist. An Anschlussoptionen stehen WLAN nach 802.11 a/b/g/n und der Funkstandard Bluetooth bereit, zudem hat der Hersteller einen Kartenleser, eine Kopfhörer/Mikro-Kombo, einen USB 2.0- und einen USB 3.0-Port sowie einen HDMI-Ausgang verbaut.

Kamera und Hardware
Ansonsten bietet das Tab an Front- und Rückseite jeweils eine Kamera (1080p, 8 MP), zudem stecken im Inneren ziemlich attraktive Hardwarekomponenten. Zum Beispiel hat man die Wahl zwischen diversen Prozessoren aus Intels aktueller Ivy Bridge-Familie (core i3, Core i5) – das heißt: Die Power dürfte nicht nur für Office und Internet ausreichen, sondern auch für etwas härtere Jobs wie die Konvertierung von Daten. Ergänzt wiederum wird der Prozessor von zwei GByte RAM, einer Onboard-Grafik sowie einer bis zu 128 GByte großen SSD, darüber hinaus soll es möglich sein, die Speicherkapazität deutlich zu erweitern. Konkret: Wer möchte, kann die Tastatur optional mit einer 500 GByte-Festplatte ausstatten.

Das Split x2 ist unterm Strich durchaus interessant – eins bleibt jedoch klar: Als mobiles Tablet geht das 13,3 Zoll-Gerät nicht durch. Den Marktstart für Deutschland hat Hewlett-Packard bisher noch nicht bekannt gegeben, gleiches gilt für die Konditionen.