Held Brave Test

(Integralhelm)
Vergleichen
Merken
Held Brave
Durchschnittsnote
Gut 2,4 4 Tests 02/2014
Erste Meinung schreiben
Produktdaten:
  • Erhältliche Größen: XXL, XL, L, M, S, XS
  • Typ: Integralhelm
  • Verschluss: Ratschenverschluss
  • Werkstoff: Fiberglas, Duroplaste
  • Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (4) mit der Durchschnittsnote Gut (2,4)

Sortieren nach
MOTORRAD

Ausgabe: 6 Erschienen: 02/2014
Produkt: Platz 7 von 8 mehr Details

„befriedigend“ (66 von 100 Punkten)

„Sehr dick gepolstert, plüschig und recht komfortabel - der günstige Brave tritt etwas oldstylemäßig an, was kein Nachteil sein muss. Verbesserungswürdig: Belüftung und Geräuschniveau.“

ADAC Motorwelt

Ausgabe: 6 Erschienen: 06/2013
Produkt: Platz 6 von 11 mehr Details

„befriedigend“ (2,7)

Unfallschutz (30%): „befriedigend“ (2,6);
Sicht/Visier (20%): „gut“ (2,4);
Aerodynamik/Geräusch (20%): „befriedigend“ (3,2);
Handhabung/Komfort (30%): „gut“ (2,5).

MOTORRAD

Ausgabe: 9 Erschienen: 04/2013
Produkt: Platz 1 von 9 mehr Details

„gut“

„Plus: liegt satt an; leicht; gut austariert; ordentliche Aerodynamik, Sonnenblende gut zu bedienen und richtig dimensioniert.
Minus: schmales Sichtfeld; direkte, kaum gedämmte Windgeräuschkulisse.“

MOTORRAD

Ausgabe: 6 Erschienen: 03/2013
Produkt: Platz 6 von 12 mehr Details

„gut“ (75 von 100 Punkten)

„Die gute Passform und die rundum gelungene Sonnenblende sind die Stärken des günstigen Fiberglashelms. Verarbeitung und Laborwerte gehen in Ordnung, das Geräuschniveau weniger.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Held Brave

Held Brave Integralhelm

Art. 7140 Integralhelm Material   Fiberglas Futter komfortables Innenfutter (100% Polyester) Komfort / Ausstattung ,...

Held Brave Helm schwarz-silber, Farbe: 13-SW/SILB, Größe: L-59/60, REDUZIERT

HELD Integralhelm Brave Material Fiberglas Futter komfortables Innenfutter (100% Polyester) Komfort / Ausstattung ,...

Held Brave Helm schwarz-silber, Farbe: 13-SW/SILB, Größe: XL-61/62, REDUZIERT

HELD Integralhelm Brave Material Fiberglas Futter komfortables Innenfutter (100% Polyester) Komfort / Ausstattung ,...

Held Brave Helm schwarz-silber, Farbe: 13-SW/SILB, Größe: M-57/58, REDUZIERT

HELD Integralhelm Brave Material Fiberglas Futter komfortables Innenfutter (100% Polyester) Komfort / Ausstattung ,...

zu Held Brave

Held Katana Dekor Integralhelm, Farbe schwarz-rot, Größe M

EIGENSCHAFTEN Optimale Passform durch Produktion von 2 Schalen Komfortables Innenfutter (100 % Polyester) Innenfutter ,...

Held Visier für Helm Brave, Tönung getönt

HELD VISIER FüR HELM BRAVE

Einschätzung unserer Autoren

Brave

Viel Helm für wenig Geld

Der Held Brave darf getrost als ein würdiger Vertreter der Sub-200-EUR-Klasse unter den Kopfschützern gelten. Der Integralhelm setzt sich bei einem Helmvergleich des Fachmagazins Motorrad (Heft 6/2013) in der Punktewertung Passform und Aerodynamik zumindest vorerst an die Spitze, verspielt den erarbeiteten Vorsprung aber zum Teil durch Punkteverluste bei der Visierbedienung.

Ordentlicher Unfallschutz, knackiger Sitz

Der Held Brave ist ein Integralhelm mit Allrounder-Qualitäten, die ihn in der Autosprache wohl als „Golfklasse“ bewerben würden: Nicht nur der nackte Unfallschutz, sondern eine Reihe von Extras sind geboten, die ihm seine Eignung für jedes Gefilde und Wetter bescheinigen. Zum Schutz gegen Beschlagneingung ist zwar ist kein Pinlock-Innenvisier verbaut, das bewährte Doppelscheibenprinzip ist jedoch entsprechend vorbereitet. Stärken zeigt er im knackigen, aber keinesfalls zu strammen Sitz ohne nennenswerte Druckstellen und einer praxisgerechten Belüftungsstellung. Zur Perfektion neigt er in Sachen Aerodynamik: Selbst jenseits der Autobahnrichtgeschwindigkeit ermittelte die Motorrad nur ein „kaum störendes Vibrieren über 160 km/h“ (Motorrad, 6/2013).

Vergleichsweise hohes Geräuschniveau
Das Futter ist zu Reinigungszwecken komplett herausnehmbar, wenngleich dies heute von einem halbwegs komfortablen Kopfschützer ohnehin erwartet wird. Echtes Plus wiederum: Eine sinnvoll positionierte, erfreulich große und gut bedienbare Sonnenblende. Grund zur Klage liefert allerdings die Visierbedienung: Denn wer auf die Idee kommt, Modifizierungen an der Visierverriegelung während der Fuhre vorzunehmen, kann sich auf eine umständliche Operation einstellen. Die Verriegelung sei während der Fahrt kaum zu bedienen, so die Redakteure der Motorrad in Heft 6/2013. Das gleiche Bild beim Visierwechsel, der sich nach Motorrad-Erkenntnissen recht fummelig gestaltet. Federn musste er auch in der Punktewertung Geräuschniveau lassen – und zwar in allen Geschwindigkeitsbereichen.

Fazit
Trotz vereinzelter Schwächen liefert der Held Brave viel Helm für wenig Geld ab: Seine gute Passform, ein recht hoher Tragekomfort und ein befriedigender Unfallschutz belegen, dass dieser Helm als erschwinglicher Alleskönner ausgelegt ist, vom dem der Einsteiger ebenso profitiert wie der Ganzjahrers- und Vielfahrer. Interessierte müssen sich auf einen Kurs von knapp 150 EUR (Amazon) einstellen, für Dekore muss man etwa 20 EUR mehr ins Budget einrechnen.

Autor: Sonja