Vergleichen
Merken

Haier LET42-M500P Test

(HbbTV-Fernseher)
LET-42-M500-P

Erste Meinung schreiben
Produktdaten:
  • Typ: LCD-Fernseher
  • Auflösung: Full HD
  • Bildschirmdiagonale: 42"
  • Features: 3D-ready, HbbTV, Media- …
  • TV-Empfang: DVB-T-Tuner, DVB-S2- …
  • Bildformat: 16:9 … mehr Infos

Einschätzung unserer Autoren

Haier LET-42-M500-P

3D-Effekte mit Polfitertechnik

Ob der LET42-M500P, ein LCD-Fernseher, der sich dank „hoher Kontraste und brillanter Farben“ als perfekter Spielpartner für die Darstellung räumlicher Bilder empfiehlt, mit einer 3D-Brille ausgeliefert wird, verrät der Hersteller nicht. Allerdings fällt diese Information mit Blick auf die eingesetzte Polfitertechnik auch kaum ins Gewicht.

Während man für 3D-Fernseher, die mit Shutter-Technik arbeiten, eine aktive und entsprechend teure Shutterbrille braucht, reicht bei 3D-Fernsehern mit Polfiltertechnik eine Polfilterbrille, die mangels elektronischer Bauteile nicht nur deutlich günstiger, sondern außerdem leichter und folglich bequemer ist. So kommen neben Single-Haushalten auch Großfamilien in den Genuss der räumlichen Effekte, ohne horrende Summen für die bislang unerlässlichen 3D-Brillen ausgeben zu müssen. Für externe AV-Quellen, also DVD-, Blu-ray- oder 3D-Blu-ray-Player, Spielekonsolen oder Computer, stehen – so schreibt es die „Video HomeVision“ - vier HDMI-Buchsen, ein Komponenteneingang, eine Scart- und eine VGA-Buchse bereit. Das Tonsignal der eingebauten Tuner – mit an Bord des Flachbildschirms ist ein Empfangsteil für DVB-T (Antenne), DVB-C (Kabel) und DVB-S2 (Satellit) – gelangt über einen optischen Digitalausgang zur Surround-Anlage. Alternativ sollte es sich über den Audio-Rückkanal eines HDMI-Eingangs abgreifen lassen, schließlich setzt Haier auf 3D-Fähigkeit und demnach auf HDMI Version 1.4. Das Gerät lässt sich außerdem ins Internet einbinden und kommt mit HbbTV-Inhalten zurecht. Ob neben dem HbbTV-Standard auch anderen Online-Dienste unterstützt werden, ob man auf DLNA-fähige Geräte im Heimnetz zugreifen kann und wie der Zugriff vonstatten geht – nur per LAN oder auch per WLAN – ist der Produktankündigung leider nicht zu entnehmen. Pluspunkte gibt es für die Fähigkeit, das TV-Programm via USB auf einen externen Speicher aufzunehmen. In Sachen Bildqualität setzen die Chinesen auf ein Full-HD-Panel (1920 x 1080 Pixel), das mit einer 200 Hertz-Schaltung arbeitet.

Vollständige Informationen zum LET42-M500P, den Haier auf der IFA 2011 vorstellen will, gibt es bis dato nicht. Auf der Haben-Seite verbucht das neue Modell schon jetzt einen internen DVB-Tuner für alle drei Empfangswege, 3D- und HbbTV-Fähigkeit. Bleibt zu hoffen, dass die Fachmagazine den Fernseher bald auf den Prüfstand nehmen. Kostenpunkt: knapp 1000 Euro.