Grundig DSR 1750

Wertung der Käufer
3 Bewertungen
  • tv_antenne
    DVB-​T2-​HD
  • tv_satellit
    DVB-S2
  • tv_kabel
    DVB-C

Unsere Quellen

Technische Daten

Grundig
DSR 1750

Technische Daten
DVB-C fehlt
DVB-S2 fehlt
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
Empfang Satellit (DVB-S)
EPG vorhanden
IPTV fehlt

Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Weitere Informationen bei Grundig

Testmagazine0

Käufermeinungen3

Durchschnittswertung der Käufer
5,0 von 5
3 Bewertungen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ältere Produkt-Einschätzung

DSR 1750

DVB-S-Receiver für die Scartbuchse

Will man sich eine weitere Settop-Box auf der Anrichte sparen, dann lohnt der Blick zum Grundig DSR 1750: Der 9,5 Zentimeter tiefe DVB-S-Receiver wird komplett in die Scartbuchse des Fernseher gesteckt.

Damit sich das Gerät auch ohne direkten Sichtkontakt über die Fernsteuerung bedienen lässt, ist ein kleiner Infrarot-Empfänger im Lieferumfang enthalten, der vorne auf den Bildschirm oder den Fernsehtisch geklebt wird. Ansonsten besitzt der DSR 1750 die wesentlichen Eigenschaften eines TV-Receivers: Er sucht die Sender automatisch, speichert bis zu 2000 Fernseh- und Radioprogramme, erlaubt die manuelle Bearbeitung der Programmliste und hat natürlich einen elektronischen Programmführer samt Videotext an Bord. Firmware-Updates spielt man direkt via Satellit ein. Für die Stromversorgung des 90 Gramm leichten Receivers ist ein herkömmlicher 230 Volt- beziehungsweise ein 12 Volt-Anschluss zuständig.

Damit empfiehlt sich das Gerät auch für den Camping-Einsatz. Die Kundschaft ist begeistert: Der dezente Receiver wechselt flott zwischen den Programmen, punktet mit einem ansprechenden OSD-Menü und liefert eine ordentliche Bildqualität. Zur Zeit bekommt man den Grundig DSR 1750 für knapp 70 Euro.