Franzis pixxsel CutOut 3.0 Test

(Bildbearbeitung)
Cut Out 3.0

Gut (1,9) 5 Tests 09/2011
13 Meinungen (Befriedigend)
Produktdaten:
  • Erhältlich für: Win 7, Win XP, …
  • Arbeitsspeicher: 256 MB
  • System-Voraussetzungen: Adobe …
  • HDD-Speicher: 200 MB
  • Kostenpflichtig
  • Typ: Nachbearbeitung, … mehr Infos


Nachfolgeprodukt:

CHIP
Heft 9/2011
Einzeltest
„gut“

„Überzeugendes und meist intuitives Hilfsmittel zum Freistellen von Bildobjekten.“

 
Der Bildbearbeiter
Heft 8/2011
Einzeltest
ohne Endnote

„Grundsätzlich ist CutOut 3.0 ein vergleichsweise günstiges und sehr gelungenes Programm, das vor allem für Nutzer von Photoshop Lightroom und anderen Bildentwicklungsprogrammen sehr empfehlenswert ist. Versierte Photoshopper können allerdings alle Funktionen von CutOut in kaum nennenswert längerer Zeit allein mit Photoshop durchführen.“

 
DigitalPHOTO
Heft 6/2011
Einzeltest
„sehr gut“

„Pro: Führt sehr schnell zu Ergebnissen; Sehr einfache Handhabung; Integrierte Funktion zur Fehlerkorrektur.
Contra: Oberfläche wirkt etwas antiquiert; Relativ hoher Preis.“

 
Computer - Das Magazin für die Praxis
Heft 11/2011
Einzeltest
„gut“

„Mit ‚CutOut‘ können Sie nach kurzer Einarbeitungszeit Ihre Fotos so bearbeiten, dass nur das auf den Bildern zu sehen ist, was Sie wollen.“

 
Foto Praxis
Heft 4/2011
Einzeltest
„befriedigend“ (2,6)

Preis/Leistung: „befriedigend“

„Für Freisteller auf Basis von Chromakeying (Bluescreen/Greenscreen) gute Leistung, bei traditionellen Maskierungen nicht perfekt. Benutzerführung ist verbesserungswürdig.“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Meinungen (13)