Doro HandleEasy 328gsm Test

(Handy)
Doro HandleEasy 328gsm

Gut (2,0) 1 Test 04/2009
6 Meinungen (Befriedigend)
Produktdaten:
  • Kamera: 0 MP
  • Akku: 900 mAh
  • Typ: Senioren-Handy
  • Datentransfer: GPRS
  • Standby-Zeit: 200 h
  • Gewicht: 111 g … mehr Infos


Jäger
Heft 5/2009
Platz 4 von 7
„gut“

„Dieses einfach zu bedienende Großtastenhandy mit kontrastreicher Beschriftung ist für alle Netze und Karten geeignet. Die Tastatur sowie das Display sind sehr leicht zu lesen und mit deutlichen Zeichen versehen. ...“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Doro HandleEasy 328gsm

Doro Handyakku kompatibel mit DORO PHONEEASY 328GSM

Handyakku kompatibel mit DORO PHONEEASY 328GSM


Meinungen (6)

Einschätzung unserer Autoren

HandleEasy 328gsm

Halbherzige SMS-Funktion

Das Unternehmen Doro wirbt beim HandleEasy 328gsm damit, dass das Einfach-Handy auch SMS-fähig sei. Leider scheint diese Funktion aber nur halbherzig umgesetzt worden zu sein, denn laut Hersteller könne das 328gsm SMS-Textnachrichten empfangen. Von selbst Eingeben und Versenden steht auf den Produktseiten jedoch nichts. Ganz anders beim größeren Geschwistermodell 330gsm. Dieses kann ausdrücklich SMS empfangen und auch selbst versenden – was anhand von Screenshots auch präsentiert wird.

Soll das wirklich heißen, das 328gsm kann nur SMS empfangen, aber nicht selbst versenden? Das wäre doch weitestgehend unnütz, da man natürlich auf den Inhalt einer SMS gegebenenfalls selbst reagieren können möchte. Hat einer der Anwender hier das Handy und kann diese Frage aufklären? Ansonsten empfiehlt sich vermutlich eher der Erwerb des 330gsm. Das ist zwar etwas teurer, hat aber ein besseres Display und kann eben auch SMS versenden...

HandleEasy 328gsm

Kein langer Tratsch mit dem Enkel

Da wird es wohl nichts mit dem langen Gespräch mit dem Enkel: Das Doro HandleEasy 328gsm ermöglicht lediglich etwas mehr als zwei Stunden Gesprächszeit, ehe der Akku erschöpft ist – da kann bei so manchem langen Gespräch plötzlich die Verbindung weg sein. Dies gilt umso mehr, wenn mehrere Gespräche geführt werden – da kann es schon mal vorkommen, dass innerhalb eines Tages zwei Ladevorgänge durchgeführt werden müssen. Auch im Stand-by-Betrieb ist das Doro HandleEasy 328gsm schwach: Etwas mehr als eine Woche schafft der Akku.

Das ist doch gerade bei einem Senioren-Handy irgendwie unsinnig. Da kann man sich auch gleich ein DECT-Festnetztelefon hinstellen – und das schafft sicherlich das Dreifache an Gesprächszeit und wird zudem in der Basisstation immer automatisch geladen. Zudem dürfte das deutlich günstiger sein als das immerhin 120 Euro teure 328gsm...

HandleEasy 328gsm

Viel Geld für wenig Leistung

Senioren-Handys sind im Prinzip eine feine Sache – wenn sie nur nicht so unglaublich teuer wären. Dies gilt auch für das neue HandleEasy 328gsm von Doro. Fast 120 Euro will das Unternehmen für das Handy mit den rudimentären Funktionen haben. Da wird die Rückbesinnung auf die reine Telefonie vom Kunden anscheinend teuer bezahlt, denn außer derselben kann das Telefon wirklich rein gar nichts. Dafür erhält der geneigte Käufer ein Gerät mit extra großen Tasten und einem zwar kleinen aber ausgesprochen gut ablesbaren Monochrom-Display.

Wie gesagt: Eine feine Sache. Warum aber der Kunde für weniger mehr zahlen soll, ist vollkommen unverständlich. Warum kosten etwas größere Tasten und große Buchstabenanzeigen im ansonsten schlichten Display gleich so viel mehr, dass das Handy preislich im Bereich unterer Mittelklasse-Handys liegt? Natürlich sind die großen Gerätehersteller selbst schuld, dass die Leute vermutlich trotzdem zum Doro HandleEasy 328gsm greifen werden: Sie bieten zwar Einsteiger-Handys für Preise ab 30 Euro an, die sind jedoch erstaunlicherweise nie so komfortabel zu bedienen wie das 328gsm.