Dirt Devil M 318 AquaClean Test

(Dampfbesen)
Vergleichen
Merken
M318 AquaClean
Gut 2,1 1 Test 04/2012
274 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Dampfbesen
  • Leistung: 1500 W
  • Bauart: Ein-Kammersystem
  • Maximale Dampftemperatur: 100 °C
  • Tankvolumen: 600 l
  • Zubehör: Bodenreinigungstuch, Bodendüse
  • Mehr Daten zum Produkt

Test mit der Durchschnittsnote Gut (2,1)

Hansecontrol Hansecontrol
 

Einzeltest Erschienen: 04/2012
mehr Details

„gut“ (2,1)

Der M 318 AquaClean kann vor allem mit der Zeitersparnis, die er gegenüber einer herkömmlichen Reinigung per Hand erzielt, punkten. Ein rundum gutes Gerät. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Dirt Devil M318 AquaClean Dampfmopp

Maximale Eingangsleistung: 1500W. Typ: Senkrecht, Produktfarbe: Blau, Weiß, Staubkapazität: 0. 6l. Korrekter Gebrauch: ,...

Dirt Devil Dampfmopp, Dirt Devil, »AQUA CLEAN M318«

Desinfektionsmittel Dosierungszufuhr leicht regulierbar, Beseitigt nach nur 5 Minuten bis zu 99, 9% Bakterien * , ,...

Dirt Devil M318 AquaClean Dampfmopp

Maximale Eingangsleistung: 1500W. Typ: Senkrecht, Produktfarbe: Blau, Weiß, Staubkapazität: 0. 6l. Korrekter Gebrauch: ,...

Dampfmopp, Dirt Devil, »AQUA CLEAN M318«

Desinfektionsmittel. Dosierungszufuhr leicht regulierbar. Beseitigt nach nur 5 Minuten bis zu 99, 9% Bakterien * . ,...

Dirt Devil M318 Aqua Clean

Für Teppich, Hartböden, Fenster & Polster 600 ml Wassertankvolumen Betriebsdauer pro Tankfüllung: ca. ,...

DIRT DEVIL Dampfmopp, »AQUA CLEAN M318«

DIRT DEVIL: Desinfektionsmittel. Dosierungszufuhr leicht regulierbar. Beseitigt nach nur 5 Minuten bis zu 99, ,...

Hilfreichste Meinungen (274) von Nutzern bewertet

Einschätzung unserer Autoren

Reinigt mit Dampf bis in die Ecken

Der Dampfbesen M 318 AquaClean besitzt eine dreieckige Bodendüse, damit sich mit dem Gerät bis in die Ecken hinein glatte Hartböden allein mit der Kraft des heißen Dampfes reinigen lassen. Der von Dirt Devil vertriebene Dampfreiniger eignet sich gut als Ergänzung zu einem Staubsauger und ersetzt die mühevolle Bodenreinigung mit Wischtusch und Schrubber.

Der heiße Dampf wird beim Dirt Devil nicht in einem Kessel erzeugt, der erst ein paar Minuten das Wasser auf Temperatur bringen muss. Stattdessen wird das Wasser automatisch von einer Pumpe in einen Durchlauferhitzer geleitet. Dies hat zur Folge, dass der Dampfreiniger bereits nach rund 45 Sekunden betriebsbereit zur Verfügung steht. Am besten lassen sich mit ihm glatte Böden reinigen, denn unter die Bodendüse wird ein Putztuch aus Mikrofasern geklemmt. Ist der Boden eher rau, zum Beispiel bei Steinböden oder Platten, verschleißen die Tücher relativ schnell – in diesem Fall ist der Dirt Devil eher weniger zu empfehlen, da der Nachkauf sehr teuer ist und andere Tücher nicht verwendet werden können. Der Wasservorrat von 600 Millilitern wiederum reicht für etwa zehn Minuten aus, für größere Wohnungen kann es sich also auszahlen, den Nachfüllbehälter gleich mitzubestellen. Die Reichweite beträgt sechs Meter, und da das Gerät sehr leicht sein soll, macht auch eine Treppenreinigung keine größere Mühe. Ein Gelenk an der Bodendüse erleichtert die Handhabung ebenfalls, die dreieckige Form das Auswischen von Ecken – wobei allerdings schon Kritik laut wurde, dass das Dreieck leider nicht allzu spitz zulaufen würde und daher nicht jede Ecke problemlos gereinigt werden könne. Auf Wunsch kann dem Dampf übrigens auch über einen zusätzlichen kleinen Tank Desinfektionsmittel beigemengt werden, eine Option, die sehr häufig in Häusern mit Kindern ausgenutzt wird.

Diverse Kundenmeinungen auf in- sowie ausländischen Verkaufsportalen bescheinigen dem Dampfmopp von Dirt Devil insgesamt eine gute Leistung. In den Vordergrund gehoben wird dabei immer wieder, dass das Gerät die mühsame Handreinigung des Bodens ersetze und allein schon aus diesem Grund die Anschaffung wert sei, immer vorausgesetzt, dass die Wohnung hauptsächlich aus Hartböden besteht, denn auf Teppichen oder auch Polstern funktioniert der Dampfmopp nicht. Ist dies jedoch der Fall, lohnt es sich, den Kauf des Dirt Devils in Erwägung zu ziehen, zumal er mit rund 55 EUR (Amazon) nicht gerade teuer zu stehen kommt.

Autor: Wolfgang