Race Driver GRID Test

(Game)
Race Driver GRID

Sehr gut (1,4) 29 Tests 01/2011
120 Meinungen (Gut)
Produktdaten:
  • Genre: Sportspiel … mehr Infos


Computer Bild
Heft 15/2008
Einzeltest
„befriedigend“ (3,19)

Preis/Leistung: „noch preiswert“

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PC)

„Schade, dass Race Driver Grid auf etwas schwächeren Computern nicht ruckelfrei läuft: Nur Besitzer eines richtig potenten Computers kommen in den Genuss der detaillierten Grafik und der erstklassigen Soundeffekte. ...“

 
PCgo
Heft 8/2008
Einzeltest
„sehr gut“ (92 von 100 Punkten)

Preis/Leistung: „sehr gut“

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PC)

„Mit GRID ist Codemasters das Rennspiel des Jahres gelungen: Es begeistert Anfänger wie Rennprofis gleichermaßen.“

 
Auto Bild
Heft 23/2008
Einzeltest
5 von 5 Sternen

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PS3)

„Interessanter Neustart der Serie, die mit ihren unterschiedlichen Wettbewerben in USA, Japan und Europa für Abwechslung sorgt. Ein Kritikpunkt ist die etwas zu kleine Fahrzeugauswahl (45 Stück).“

 
PC Games Hardware
Heft 7/2008
Einzeltest
Note: 1,65

„Top-Technik“

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PC)

„Dank seiner filmreifen Inszenierung und des packenden Spielprinzips ist Grid bisher das beste Action-Rennspiel des Jahres.“

 
GEE
Heft 5/2008
Einzeltest
ohne Endnote

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PS3)

„ ‚Race Driver: Grid‘ ist eine Fortsetzung aus der ‚Höher, schneller, weiter‘-Kategorie, der bei all ihrem Gigantismus leider ein wenig Auge und Maß für die Feineinstellung fehlt. Das Spiel ist technisch großartig, kann sich aber nicht so recht zwischen Simulationsanspruch und Action entscheiden.“

 
SFT-Magazin
Heft 6/2008
Einzeltest
„sehr gut“ (1,4)

„Kauftipp“

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PC)

„... Rennatmosphäre, Gegnerverhalten, Schadensmodell, Steuerung, Spielumfang und Optik sind großartig gelungen.“

 
M! Games
Heft 3/2011
4 Produkte im Test
ohne Endnote

„Wer auf einen realistischen Rennfahreralltag und Rasereien am Limit Wert legt, sucht sich ein günstiges ‚Race Driver: GRID‘ vom Wühltisch - das Sequel lässt noch auf sich warten.“

 
Auto Bild motorsport
Heft 25/2008
10 Produkte im Test
Note: 2,2

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PS3)

„Plus: viele Fahrzeug- und Renntypen; detaillierte Optik.
Minus: schneller PC nötig; unrealistisches Fahrverhalten.“

 
Spieletester.com
10/2008
Einzeltest
87%

„Empfehlung!“, „Multiplayer Empfehlung!“, „Grafik Empfehlung!“, „Gameplay Empfehlung!“

Getestet wurde: Race Driver GRID (für DS)

„Positiv: gute Steuerung; toller Editor; sehr gute Grafik für den DS; hohe Motivation; super Geschwindigkeitsgefühl; Einzelkarten-Multiplayer.
Negativ: Gegner fahren meist sture Schienenlinie; kein klassischer ‚Schnelles Spiel‘-Modus.“

 
Auto Bild sportscars
Heft 10/2008
Einzeltest
„gut“

Preis/Leistung: „ausreichend“

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PS3)

„... Die Rennen sind sehr spannend, und endlich machen auch die Gegner Fehler - davon kann sich der Primus ‚Gran Turismo‘ eine Scheibe abschneiden.“

 
GamingCore.de
8/2008
Einzeltest
86%

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PC)

„Für ein perfektes Rennspiel wurde bei Race Driver: GRID nicht genug getan. Kleinere Bugs und der schwache Sound sind mindestens genauso störend wie die teils unfaire KI. Der Karrieremodus ist zwar gut gelungen, aber eine richtige Rennsaison wie bei DTM Race Driver vermisst man schon irgendwie. Dafür entschädigt es mit vielen Rennserien, einer hervorragenden Grafik und actionreichen Replays. Race Driver: GRID ist ein gelungenes Arcade-Rennspiel, welches für viel Spielspaß sorgt.“

 
Xbox Games
Heft 5/2008
Einzeltest
„sehr gut“ (92%)

„Kauftipp“

Getestet wurde: Race Driver GRID (für Xbox 360)

„Packend, sexy und technisch ganz weit vorne. So muss Motorsport aussehen!“

 
auto motor und sport
Heft 14/2008
Platz 1 von 8
5 von 5 Sternen

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PC)

„... Vor allem begeistert die fotorealistische Grafik sowie die Auswahl an Autos und Strecken. Somit ist langer Fahrspaß garantiert.“

 
Games Aktuell
Heft 7/2008
3 Produkte im Test
„sehr gut“ (86% Spielspaß)

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PC)

„Gut: Abwechslungsreiche Events; Stimmungsvolle Rennatmosphäre; Eingängige Steuerung der Boliden.
Schlecht: Unausgewogener Schwierigkeitsgrad; Rudimentärer Manager-Part; Streckenkarten-Einblendung zu klein.“

 
Games Aktuell
Heft 7/2008
3 Produkte im Test
„sehr gut“ (86% Spielspaß)

Getestet wurde: Race Driver GRID (für PS3)

„Rasanter Rennspielspaß in Reinkultur - erstklassige Neuausrichtung einer Traditions-Serie mit fantastischer Atmosphäre!“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen
weitere Tests (14)

XBOX360 Grid 2, XBOX360 SW, Jungen, , 7-99 Jahre

Das ultimative Rennspiel Grid 2 für die XBOX 360. Sei schnell sei der Erste werde berühmt. Das Rennen geht weiter mit ,...


Race Driver: Grid

It’s all about the race!


Codemasters Race Driver GRID [Software Pyramide]

Heiße Rennspiel-Action und Adrenalin pur Setzen Sie sich ans Steuer Ihres heißen Rennwagens und lassen Sie die Reifen ,...


Race Driver GRID

Der umfangreiche Karriere- Modus von Race Driver: GRID lässt Spieler in Wettbewerben und Rennserien auf der ganzen Welt ,...


Race Driver GRID

In Race Driver: GRID stellen Spieler auf detailgetreu gestalteten Rennstrecken auf drei Kontinenten und in einer ,...


Race Driver GRID

In Race Driver: GRID stellen Spieler auf detailgetreu gestalteten Rennstrecken auf drei Kontinenten und in einer ,...


Meinungen (120)

Race Driver Grid GabeGT schreibt am :

  (Sehr gut)

Vorteile: abwechslungsreiche Welten, Action und Gameplay
Ich bin: Häufiger Spieler

Durch die Demo-Version ist mir „Race Driver Grid“ aufgefallen, dort konnte ich den Titel erst mal kurz anspielen. Kurz drauf wurde mir schnell klar, dass ich den Titel unbedingt haben muss. Nach dem ich mir das Spiel gekauft habe wurde ich nicht enttäuscht, denn mit der sehr überzeugender Grafik und einem sehr schönen Gameplay trumpft Race Driver Grid. Die Rennen die es zu bestreiten gilt, sind sehr Abwechslungsreich und aufwendig inszeniert. Damit erhält sich das Spiel auch nach mehreren Stunden Spielzeit, ein hohes Maß an Spielspass. Durch die lizensierten Marken entsteht schnell ein realitätsnahes Gefühl für die Welt. Einzig das Fahrverhalten der Rennwägen hinterlässt einen kleinen negativen Eindruck. Erst mal muss man sich mit der Tatsache abgefinden das dosiertes Beschleunigen oder Bremsen nicht notwendig sind. Hier heißt es entweder voll Gas oder voll Bremse, was schade ist den durch die so realistische Wirkung von dem Spiel hätte es echte Konkurrenz zu dem Platzhirsch "Gran Turismo" werden können. Für mich persönlich Auffallend war außerdem, dass man ein sehr realistisches und spanendes Gefühl für Geschwindigkeit bekommt. Die Replay-Funktion ermöglicht es für den Spieler die letzten Sekunden zurückzuspielen und begangene Fehler zu korrigieren. Für einige Segen für anderen Fluch, ist auf die Option des Feintunig komplett verzichtet worden. Abgesehen von Farbe des Rennwagens und Aufkleber der Sponsoren kann nichts anderes eingestellt oder verändert werden. In meinem Besitz befindet sich der Titel sowohl als Xbox360 und PC Version und beide unterscheiden sich optisch nicht von einander.
Abschließen kann ich sagen das, Race Driver Grid absolut gelungen ist und sehr viel Spielspass mit sich bringt. Eine klare Kaufemfehlung für jeden Rennsport Fan. Antworten

Neue Meinung schreiben

... weitere Meinungen  (117)