Chevrolet Corvette [05] Test

(Auto)
Vergleichen
Merken
Chevrolet Corvette [05]
Produktdaten:
  • Antriebsprinzip: Benzinmotor
  • Antrieb: Heckantrieb
  • Leistung in PS: 692
  • Schaltung: Manuelle Schaltung
  • CO2-Effizienzklasse: G
  • Beschleunigung 0-100 km/h: 3,7 s
  • Mehr Daten zum Produkt
Gut 1,9 103 Tests 06/2010
2 Meinungen
Produktvarianten:

Alle Tests (103) mit der Durchschnittsnote Gut (1,9)

auto motor und sport
 

Ausgabe: 13 Erschienen: 05/2012
Produkt: Platz 2 von 2 mehr Details

297 von 380 Punkten
Preis/Leistung: 33 von 40 Punkten

„Auf Rennstrecken muss sie mit Cupreifen in ihrer Klasse kaum einen Gegner fürchten. Der grandiose V8 begeistert auch im Alltag, Geradeauslauf, Federung und Schaltung nicht.“

Auto ZEITUNG
 

Ausgabe: 8 Erschienen: 03/2012
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Corvette Grand Sport Cabrio 6.2 V8 6-Gang manuell (321 kW) [05]

„Wenn es sein soll, wird aus dem US-Cruiser ein Kämpfer, der muskelspielend das meiste, was ihm in den Weg kommt, niederringt. Maximal 300 km/h sind drin. ... Kurvengeschlängel pariert die Corvette mit unerwartet zackigem Einlenken. ... Herausbeschleunigen? Vorsicht! Hier benötigt der Ami Gefühl. Zu viel Gas bedeutet ein schnell auskeilendes Heck. Die Corvette will möglichst rund gefahren werden ...“

Automobil Revue Automobil Revue
 

Ausgabe: 16 Erschienen: 04/2011
4 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Corvette Grand Sport Cabrio 6.2 V8 6-Gang manuell (321 kW) [05]

„Sehr gute Fahrleistungen, attraktive Karosserieform, Interieur bescheiden, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.“

auto-ILLUSTRIERTE auto-ILLUSTRIERTE
 

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2010
mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Corvette Grand Sport Cabrio 6.2 V8 6-Gang manuell (321 kW) [05]

„Eine Ikone ist unangreifbar. Und als solche ist eine Corvette nicht zu kritisieren, auch wenn der V8 konstruktiv altes Eisen bedeutet. Die einmalige Wucht ihres Auf- und Antritts begeistert nach wie vor. Und wer weiss, was kommt.“

EVOCARS

Einzeltest Erschienen: 08/2010
mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Corvette ZR1 6-Gang manuell (476 kW) [05]

„... hat das Fahren mit der ZR1 so gar nichts Außergewöhnliches. Die Kupplung kommt zwar nachdrücklich, aber weder ist ein besonders starker Tritt erforderlich, noch muss man den V8 mit Gaseinsatz vor dem Absterben bewahren. Innerorts wirken höchstens die gewaltigen Ausmaße und damit die Unübersichtlichkeit von Motorhaube und Hinterteil etwas problematisch. Das Aggregat indes verhält auch beim Stop-an-Go vorbildlich und blubbert entspannt vor sich hin. Überhaupt fühlt sich in der Corvette nichts nach Askese an. ...“

Auto Bild sportscars
 

Ausgabe: 2 Erschienen: 01/2013
Produkt: Platz 2 von 4 mehr Details

ohne Endnote

„... Das Fahrwerk des Amis hat Mühe, die Karosseriebewegungen im Zaum zu halten. So kommt immer wieder Unruhe auf. Messerscharfes Handling geht anders. Der große Sprunghügel wird der Grand Sport fast zum Verhängnis, als sie über die Lenkachse versetzt abhebt und schwammig aufkommt. Die griffigen Goodyear-Pneus verhindern zum Glück Schlimmeres. ...“

Auto Bild sportscars

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2012
Produkt: Platz 2 von 4 mehr Details

ohne Endnote

„... Ohne Untersteuern nimmt sie die Nordkurve lässig und satt, lässt sich mit leichtem Übersteuern beherzt herausbeschleunigen und setzt im Sektor 1 die Bestzeit. ... Je heißer die Corvette, desto besser funktioniert sie. Die Bremsen lassen niemals nach, die Lenkung ist wunderbar exakt - wären da nicht die knochige Schaltung und die wenig Seitenhalt vermittelnden Sitze, wären mit der Corvette Grand Sport mit Sicherheit noch deutlich bessere Zeiten möglich ...“

sport auto
 

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2012
mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: Corvette Z06.RR 6-Gang manuell (460 kW) [05} getunt von Callaway Cars

„... Geradezu lässig, weil vorzugsweise immer mit einem Gang höher unterwegs, rasiert der V8-Bolide serienmäßig mit einem Tempo durch die Hockenheim-Biegungen, als sei der Leibhaftige hinter ihm her: völlig neutral, überraschend agil und mit ungeheurer Wucht. ...“

Auto Bild sportscars
 

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2012
Produkt: Platz 2 von 4 mehr Details

ohne Endnote

„... Lenkung, Fahrwerk und Bremse geben viel Rückmeldung - was der geforderte Fahrer allerdings auch gut gebrauchen kann. 575 Newtonmeter fallen barbarisch über die Hinterachse her, das Heck bricht zackiger aus als beim berechenbar wegschmierenden M3. So ist bereits beim Einbiegen auf die Start-Ziel-Gerade zügiges Gegenlenken erforderlich. ...“

Auto Bild sportscars
 

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2012
Produkt: Platz 2 von 4 mehr Details

ohne Endnote

„... Der Corvette ist die ‚kleine Nordschleife‘ doch etwas zu kurvenreich. Sie kann ihre Bärenkraft auf dem schnellen Stück nicht in wichtige Zehntel ummünzen. ...“

MOTORVISION - Das Magazin für automobile Faszination
 

Ausgabe: 6 Erschienen: 10/2012
mehr Details

43 von 50 Punkten
Getestet wurde: Corvette ZR1 Tripple X 6-Gang manuell (566 kW) [05] getunt von Tikt Performance Parts

„... Das Auto fährt irrsinnig brachial, aber gleichzeitig mit einer Geschmeidigkeit, als könnte es so auch aus dem Werk kommen. Es gibt keine Kritikpunkte. Es bremst wie verrückt, hat irre Traktion, es geht wie verbrannt, es fährt wunderbar geradeaus, ist leicht handelbar und sehr gut dosierbar. Das Schöne an dem Auto ist, trotz der gewaltigen Leistung, die Kontrolle. ...“

Auto Bild sportscars

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2012
Produkt: Platz 2 von 4 mehr Details

ohne Endnote

„... In zwei von vier Sektoren liegt die Vette vorn. Doch die an diesem Tag in der Luft liegende Bestzeit verliert die Grand Sport in Sektor zwei. Hier kommt das Auto in den Wechselkurven etwas aus der Ruhe ... Dennoch: Schmale 0,16 Sekunden Rückstand sind eine klare Kampfansage an den Rest des ‚Performance Grand Slam‘-Feldes. ...“

Auto Bild sportscars
 

Ausgabe: 9 Erschienen: 08/2012
Produkt: Platz 2 von 4 mehr Details

ohne Endnote

„... Die Bremse ist - im Gegensatz zur labilen Audi-Anlage - nicht kleinzukriegen, die konventionellen Goodyears pappen wie Semislicks, Untersteuern gibt's nicht, Übersteuern nur zum Spaß. Kein Zweifel, die Corvette ist ein Vollblüter. Bloß hat offenbar niemand bedacht, dass man auch die reiten muss. ...“

Auto Bild sportscars
 

Ausgabe: 9 Erschienen: 08/2012
Produkt: Platz 1 von 2 mehr Details

4 von 5 Sternen
Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen
Getestet wurde: Corvette ZR1 Tripple X 6-Gang manuell (566 kW) [05] getunt von Tikt Performance Parts

„... Überhaupt präsentiert sich die ZR1 auf dem Sachsenring als höchst ausgewogenes Gesamtpaket. Das Einlenkverhalten ist extrem direkt und exakt, der mechanische Grip Porsche-verdächtig. Mit unerbittlicher Traktion, abartiger Querbeschleunigung und extrem feinfühliger Rückmeldung jagt die Vette über den Kurs, bleibt dabei allzeit berechenbar und gutmütig. ...“

Auto Bild sportscars
 

Ausgabe: 8 Erschienen: 07/2012
Produkt: Platz 1 von 3 mehr Details

„macht an“ (4 von 5 Sternen)
Preis/Leistung: „akzeptabel“ (3 von 5 Sternen)
Getestet wurde: Corvette ZR1 6-Gang manuell (537 kW) [05] getunt von Geiger

Längsdynamik: 4,5 von 5 Sternen;
Querdynamik: 5 von 5 Sternen;
Alltag: 2 von 5 Sternen;
Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen;
Emotion: 5 von 5 Sternen.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

weitere Tests (88)

Meinungen (2)

Wilde Bestie
plastikwilli schreibt am :
  (Sehr gut)

Die Z ist ein Sportwagen, der die europäische Konkurrenz alt aussehen läßt. Und dies zu einem Preis, der dann noch ausgiebige Touren in die Alpenpässe oder ins europäische Ausland beinhaltet und Übernachtungen und feudale Gourmettempel-besuche sind auch noch inkludiert. Der Preisvorteil ist dann immer noch nicht aufgebraucht, sodass man ganz nach Gusto auch noch ein Fahrertraining oder etwas anderes buchen kann.
Die Fahrleistungen und die Bremsen sind phänominal und die Eklusivität gewährleistet. Auf der Piste werden die Augen der Konkurrenten groß und der Spritverbrauch hält sich immer unter der der Konkurrenz. Dies sind die Erfahrungen eines Z06 Besitzers.

Antworten
Neue Meinung schreiben
Watschen für die Europaer
Benutzer schreibt am :
  (Sehr gut)

Es geht also auch ohne Hightec Wahn ( M5,M6,RS6 etc.).Top Auto, noch nicht mal richtig ausgereitzt vom Gewicht, (Klima,Navi,BOSE,Sitze), und den Reifen, was wäre da mit Pirelli oder Michelin vom Handling ,oder Bremsleistungen noch drin? Damit ist wohl bewiesen dass man von den Deutschen Herstellern abgezockt wird. Aufpreis für Sportsitze in einem Sportwagen(Porsche), Leichtbau zum Wucherpreis (M6 Carbondach,20 000€ Aufpreis zum M5).
Chevy weiter so!!!!!

Antworten
Neue Meinung schreiben