Vergleichen
Merken

Canon PowerShot SX510 HS Test

(Bridgekamera)
PowerShot SX 510 HS

Befriedigend (2,6) 4 Tests 05/2014
44 Meinungen (Gut)
Produktdaten:
  • Typ: Bridgekamera
  • Auflösung: 12,1 MP
  • Displaygröße: 3"
  • Optischer Zoom: 30x
  • Sucher: LCD-Monitor, Elektronisch
  • Sensorgröße: 1/2,3" … mehr Infos


Nachfolgeprodukt:

CHIP
Heft 4/2014
Einzeltest
„befriedigend“ (2,9)

„... Probleme treten vor allem bei Fotos in Innenräumen und unter Kunstlicht auf. Hier sollten Sie vom eingebauten Klappblitz Gebrauch machen, der immerhin bis zu fünf Meter reicht. Doch auch dies schützt nicht vor unschönen dicken Farbsäumen zwischen zwei und drei Pixeln an Kanten und Konturen. Nettes Detail: Die Kamera hat WLAN eingebaut und koppelt sich so mit Ihrem Smartphone. ...“

 
Stiftung Warentest Online
11/2013
Einzeltest
„befriedigend“ (2,7)

 
dkamera.de
5/2014
Einzeltest
„gut“ (81,1%)

„Kauftipp (4 von 5 Sternen)“

 
CHIP Online
12/2013
Einzeltest
70,2%

Preis/Leistung: 76%

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Canon PowerShot SX 510 HS

Canon PowerShot SX510 HS Digitalkamera (12,1 Megapixel, 30-fach opt.

Canon POWERSHOT SX510 HS, 12. 1MP 1080P MOVIE WIFI IN


Canon Powershot Sx510hs Digitalkamera (12 Mp, 30x Opt. Zoom, 3" Display) Schwarz

widerrufsbelehrung allgemeinen geschaeftsbedingungen das impressum sowie weitere rechtliche informationen finden sie auf ,...


Canon Digitalkamera »PowerShot SX510 HS« von Cano

Digitalkamera »PowerShot SX510 HS«, Displaygröße: 7,5 cm, Gewicht: 349 g, Rote-Augen-Korrektur: Ja, Dateiformat: JPEG, ,...


Canon PowerShot SX510 HS Super Zoom Kamera, 12,1 Megapixel, 30x opt.

Kameramerkmale: Auflösung in Megapixel: 12,1 Megapixel. Zoom optisch: 30. Zoom digital: 4. Video: Ja. Video- ,...


Canon PowerShot SX510 HS Digitalkamera (12,1 Megapixel, 30-fach opt.

Canon POWERSHOT SX510 HS, 12. 1MP 1080P MOVIE WIFI IN


Canon Powershot SX510 HS schwarz

12. 1 Mio. Pixel, Zoom: 30x optisch, 4x digital, 7. 5cm (3") LCD, Full HD- Video, SD/ SDHC/ SDXC, HDMI, W- LAN, ,...


Meinungen (44)

Einschätzung unserer Autoren

Canon PowerShot SX 510HS

Mit 30-fachen Zoom und verringertem Bildrauschen

Die neue Bridgekamera SX510 HS von Canon ist sehr klein und leicht, dennoch kommt sie mit viel Zoom auf den Markt. Mit an Bord ist zudem ein WLAN-Modul und ein 30-facher Zoom.

Hervorragende Optik
Mit 350 Gramm gehört die neue PowerShot zu den leichteren Bridgekameras. Dennoch überzeugt sie mit einem sehr großen Zoom. 24 bis 720 Millimeter Brennweite entsprechend Kleinbild bringt die kleine Digitalkamera auf. Im Telebereich hilft ein optischer Bildstabilisator und gleicht kleine Wackler aus. 13 Linsen sind in zehn Gruppen geordnet, darunter befindet sich eine beidseitig asphärische Linse und eine UD-Linse gegen die chromatische Aberration. Mit einer Lichtstärke von 1:3,4 bis 1:5,8 punktet die Kamera nicht, liegt aber im mittleren Bereich. Der Makromodus hingegen beeindruckt. So kann der Fotoapparat extrem nah an das Motiv gehalten werden.

Nur 12 Megapixel, aber weniger Bildrauschen
Statt mit großen Pixelangaben zu prahlen, sucht Canon nach einer gewinnbringenden Lösung in Sachen Bildrauschen. So tummeln sich auf dem CMOS-Sensor eben keine 16, sondern nur zwölf Megapixel. Dadurch verringert sich das Bildrauschen bei schlechten Lichtverhältnissen. Videos kann man in Full-HD mit Stereoton aufzeichnen. An zusätzlichen Funktionen weist die Kamera einen Zeitlupen-Modus und Effektfilter wie Schwarz-Weiß, Fisheye und Miniatur auf.

Leichte Bedienung

Über ein Wahlrad kann man alle manuellen, halb- oder vollautomatischen Einstellungen vornehmen. Auf der Kamerarückseite gibt es weitere Einstellmöglichkeiten über ein Rändelrad sowie zusätzlich Tasten für Schnellzugriffe. Die kabellose Übertragung der Fotos und Videos auf den PC, das Tablet oder Smartphone ist dank WLAN-Modul möglich. Auch GPS-Daten können so mit dem Foto verknüpft werden.

Fazit
Die universell einsetzbare Bridgekamera von Canon ist für etwa 300 EUR bei Amazon zu haben. Natürlich wird es bei dunklen Lichtverhältnissen zu Bildrauschen kommen, dieses dürfte aber dank veränderten Sensordaten nicht so stark ausfallen wie bei dem Vorgängermodell der PowerShot SX500 IS.