Unser Fazit
Ausdauerndes Arbeitstier, das bei Tageslicht ein gutes Bild abliefert

Ausgewertet von: Florian, 24.03.2017
Empfohlen für
  • Fortgeschrittene
System
  • Canon EF
  • kamera_typ
    Digitale Spiegel­re­flex­ka­mera
  • kamera_aufloesung
    24 MP
  • sensorformat
    APS-C
  • akkulaufzeit
    960 Auslösungen
  • vid_aufloesung
    Full HD

Unsere Auswertung

  • 7,7
    von 10
    Gesamt
  • 7
    von 10
    Bildqua­li­tät
  • 9
    von 10
    Ausstat­tung
  • 8
    von 10
    Verar­bei­tung & Handling
  • 7
    von 10
    Video­funk­tion

Stärken

  • pro sehr gute Bildschärfe bei Tageslicht
  • pro 100% Bildfeldabdeckung des Suchers
  • pro blitzschneller Autofokus
  • pro Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer

Schwächen

  • con starkes Bildrauschen ab ISO 3200
  • con Position des Daumen-Drehrads ungünstig
  • con keine 4K-Videos

Schärfe & Kontrast gut

Der CMOS-Sensor im APS-C-Format liefert Dir eine Bildschärfe auf einem sehr hohen Niveau. Zwar ist der Unterschied zum Vorgänger 70D mit 20,2 MP nicht gewaltig, dennoch machen sich die 24 Megapixel der 80D anhand sehr guter Detailauflösung und Farbwiedergabe bemerkbar. Vor allem der Dynamikumfang ist im Vergleich zum Vorgänger deutlich besser.

Bildqualität bei wenig Licht mittelmäßig

Die größte Schwachstelle der 80D ist die Bildqualität bei höheren ISO-Werten. Bei niedrigen Werten erhältst Du sehr gute Ergebnisse. Bereits ab ISO 1600 sind leichte Einbußen erkennbar. Bis ISO 6400 kannst Du noch verwertbare Bilder schießen. Danach raten viele Nutzer von höheren ISO-Werten ab, da die Bildqualität zunehmend schlechter wird.

Autofokus & Geschwindigkeit gut

Nutzer zeigen sich begeistert vom Autofokus und der Arbeitsgeschwindigkeit der 80D. Dank der 45 Messfelder ist der AF blitzschnell und fokussiert das Motiv sehr präzise. Zudem hast Du viele Möglichkeiten, präzise Deinen Fokuspunkt im Bild zu setzen. Mit rund 0,2 Sekunden Auslösezeit sind spontane Schnappschüsse absolut kein Problem.

Akkulaufzeit hervorragend

Sowohl Nutzer als auch Testmagazine loben die lange Akkulaufzeit von 960 Auslösungen laut CIPA-Standard. Geht man nach den Praxisberichten sind sogar bis zu 3100 Auslösungen und 230 Minuten Videoaufnahme möglich - absolute top Werte.

Motivprogramme
Ohne Wertung

Neben den obligatorischen Automatiken für Blende, Verschlusszeit und Langzeit sind noch viele weitere Automatiken mit an Board, die Dich bei Deinen Motiven und in den verschiedensten Situationen sehr gut unterstützen können. Dazu gehören Porträt, Landschaft, Nahaufnahme, Sport, Kinder und Nachtaufnahmen.

Verarbeitung hervorragend

Die Verarbeitung befindet sich auf einem sehr hohen Niveau, sehr erfreulich ist auch die Staub- und Spritzwasserdichtigkeit. Mit entsprechenden wetterfesten Objektiven kannst Du also auch bei Wind und Wetter mit der Kamera unterwegs sein. Die restliche Verarbeitung ist laut Nutzern gelungen.

Handhabung gut

Die Bedienung geht laut Käufern sehr einfach und intuitiv von der Hand. Sämtliche Bedienelemente sind sinnvoll positioniert und erlauben eine sichere Handhabung für Fotografen mit den verschiedensten Handgrößen. Lediglich die Bedienung des Daumenwahlrads könnte sich als umständlich erweisen, da Du beim Drehen regelmäßig gegen das Display kommst.

Display / Sucher gut

Besonders den Sucher loben viele Anwender, da er mit diesem Modell nun eine hundertprozentige Bildabdeckung gewährt. So hast Du eine optimale Kontrolle darüber, was alles auf deinem späteren Bild zu sehen ist und was nicht. Weiterhin ist der 3-Zoll-Monitor schwenk- und neigbar, was besonders für Filmer interessant sein dürfte.

Videoqualität gut

Die 80D erlaubt Dir Aufnahmen in Full-HD mit maximal 60 Bildern pro Sekunde. Dies ist eine gute Leistung, zumal auch die AF-Nachverfolgung sehr gut funktioniert. Kontraste und Farben werden gut dargestellt. Viele Nutzer vermissen jedoch die Möglichkeit, Aufnahmen in 4K machen zu können, nicht zuletzt aufgrund des stattlichen Preises der Kamera.

Tonqualität hervorragend

Das interne Mikrofon der Kamera zeichnet bereits sehr gut den Ton auf. Erfreulich ist auch die Möglichkeit, den Ton manuell zu pegeln. Du solltest dabei beachten, dass auch Bediengeräusche mit aufgenommen werden. Für bessere Ergebnisse lohnt sich die Nutzung der Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer.
Die Canon EOS 80D wurde zuletzt von am 24.03.2017 überarbeitet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • Legt großen Wert auf gute und bezahlbare Foto-Technik.
  • Hat immer die besondere Beziehung zwischen Mensch und Technik im Blick.
  • Ist immer auf der Suche nach der optimalen Fototechnik für jedermann.

Unsere Redakteure werten ganz nach Deinen Bedürfnissen aus. Erfahre, wie sie das machen:

So werten wir aus
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Canon
EOS 80D

Sensor
Auflösung 24 MP
Sensorformat
info
APS-C
ISO-Empfindlichkeit
info
100-16000
Gehäuse
Breite 139 mm
Tiefe 105 mm
Höhe 79 mm
Gewicht 730 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
info
960 Auslösungen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus
info
vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 7 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch) 1/8000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp
info
Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 60 B/s
Videoformate
  • AVC
  • H.264
Mikrofon-Eingang vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
info
  • JPEG
  • RAW

Weitere Informationen bei Canon

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Canon EOS80D

Testmagazine19

Durchschnittsnote aus 19 Tests

Ø 1,8
Gut

Lob aus den Tests

  • pro sehr scharfe und kontrastreiche Bilder bei guter Beleuchtung
  • pro hochauflösendes Display
  • pro gute Verarbeitung und angenehmes Handling
  • pro schneller und präziser Autofokus

Kritik aus den Tests

  • con schwächelnde Bildqualität bei wenig Licht
  • con für die Preisklasse nur Full HD
  • Systemcheck: Canon

    Im Test: 8 Produkte
    Datum: 14.06.2017
    Dieser Test ist ab dem 02.08.2017 auf testberichte verfügbar

    „... Zum einen bringt sie ... ein spritzwassergeschütztes Gehäuse mit und ist damit besser für Outdoor-Einsätze gerüstet [als die EOS 77D - Anm. d. R.]. Zum anderen besitzt sie einen besseren Sucher ... Phasen- und Hybridautofokus arbeiten zwar eine Spur langsamer als bei der 77D, aber im Vergleich zu Canons Vollformatern durchaus flott. Und mit der Bildqualität ... landet sie nur knapp hinter der 77D ...“

  • 3,00 €

    Die Königinnen der Fotografie

    Im Test: 19 Produkte
    Datum: 30.03.2017
    „gut“ (2,3)
    Platz: 3 von 6

    Bild (40%): „befriedigend“ (2,6);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“ (2,5);
    Video (10%): „gut“ (2,1);
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“ (1,3);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,1).

  • 2,89 €

    Hier ist Ihre nächste Kamera

    Im Test: 40 Produkte
    Datum: 04.01.2017
    „gut“ (2,13)
    Platz: 3 von 7

    „Ein flotter Autofokus bei Fotos und Videos und eine gute Schärfenachführung bei Serienbildern – das Plus an Autofokus-Messpunkten macht sich bezahlt. Die Fotoqualität stimmt, und der große Sucher ist praktisch. Preis und Gehäusegewicht reichen recht nah ans Vollformat-Modell 6D heran, das aber den schlechteren Autofokus besitzt.“

  • 3,00 €

    Fotogeschichten

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    „gut“ (70 von 100 Punkten)
    Platz: 1 von 3

    „... Für eine SLR-Kamera ist der Autofokus erstaunlich gut. Wer den Sucher vermisst, kann das Signal immerhin per HDMI-Ausgang auf einen Monitor leiten. Da der Touchscreen sich drehen und schwenken lässt, ist aber auch ohne diese Option eine Bildbeurteilung möglich.“

  • 1,69 €

    Echte Alleskönner

    Im Test: 4 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,13)
    Platz: 3 von 4

    „... Sportfotografen und Plane Spotter greifen zur Canon EOS 80D mit der besten Schärfenachführung. ...“

  • 2,89 €

    Besser im Detail

    Im Test: 14 Produkte
    Datum:
    70 von 100 Punkten
    Platz: 5 von 14

    „Die Canon 80D liegt sowohl beim JPEG- als auch beim RAW-Test im oberen Bereich des Testfeldes. Sie ist eine solide, spritzwassergeschützte SLR-Kamera, die haptisch deutlich ansprechender ist als die Einsteigervariante 1300D. Kauftipp Allrounder.“

  • 2,49 €

    Erweiterter Reifegrad

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „sehr gut“

    „Plus: Neben der guten Auflösung und sehr schönen Farbwiedergabe betreffen die meisten Verbesserungen gegenüber der Vorgängerin das jetzt sehr flotte Autofokussystem.
    Minus: Die Canon liefert bei einigen Testkriterien sehr gute Werte, zeigt aber etwa beim Rauschen kleine Schwächen. Auch der optische Sucher fällt etwas klein aus.“

  • Canon EOS 80D

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    92 von 100 Punkten

    „Die Canon EOS 80D weist definitiv Verbesserungen gegenüber der EOS 70D auf: den leistungsstärkeren Sensor, den neuen Autofokus und das durchdachte Setup des Belichtungsmess-Systems. Das macht die EOS 80D zu einer der besten Kameras der oberen Mittelklasse, und zwar zu einem fairen Preis. Sie ist praktisch universell einsetzbar ... Sie liefert in jeder Situation erstklassige Fotos.“

  • Hier finden Sie IHRE NÄCHSTE!

    Im Test: 25 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,13)
    Platz: 3 von 4

    Fotoqualität (28%): „Fast nichts zu meckern: Die Fotos der 80D sind scharf und detailreich mit etwas Bildrauschen.“ (2,04);
    Fotoqualität bei wenig Licht (24%): „Mit Blitz ist sehr gut, bei höheren ISO-Werten kommt die 80D etwas ins Straucheln.“ (2,72);
    Videoqualität (5%): „Nicht ganz so knackige Videos, aber bis auf etwas Bildrauschen geht's noch in Ordnung.“ (2,39);
    Bedienung (20%): „Alles leicht verständlich und mit 0,2 Sekunden Auslösezeit auch mit gutem Tempo.“ (1,66);
    Extras (23%): „Das einzige Modell mit optischem Sucher. Die 80D hat alles, was auch große DLSRs haben.“ (1,99).Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 2/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Zum
    Magazin

    Das Rundum-Sorglos-Upgrade eines Bestsellers im Test

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Die Canon EOS 80D ist ein rundum gelungener Nachfolger ohne echte Schwächen. Canon hat in praktisch allen Bereichen Verbesserungen vorgenommen – vom komplett neuen Bildsensor und Autofokus, über den flotteren Bildprozessor bis hin zu kleinen Details an der Ausstattung und dem Design. ... Die Schwachstellen (Bildsensor, Autofokusfelder, fehlender Kopfhörerausgang) hat Canon sauber beseitigt und die Stärken (Video-Autofokus, WLAN) weiter verbessert. ...“

  • 3,29 €

    Die wichtigsten APS-C-Kameras 2016

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Die Canon 80D zeigt sich als die verspielte DSLR. Ihr Gehäuse liegt nicht zu schwer in der Hand, mit Touchscreen und WLAN-Anbindung schaut sie sich Funktionen beim Smartphone ab. Auch Einsteiger in die Fotografie lässt sie mit ihrer Vollautomatik nicht im Stich. ...“

  • 3,29 €

    WLAN in Kameras

    Im Test: 8 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „Plus: schnelles WLAN; Direkt-Upload in die Cloud; umfangreiches Anwendungspaket.
    Minus: keine WLAN-Kontrollleuchte; kein RAW-Transfer über die App.“

  • Starke Konkurrenz

    Im Test: 8 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (86,9 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    Bildqualität: „sehr gut“ (63,7 von 75 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „sehr gut“ (8,6 von 10 Punkten);
    Autofokus: „super“ (5 von 5 Punkten);
    Ausstattung/Bedienung: „super“ (9,6 von 10 Punkten).

  • 1,89 €

    Fotografieren mit der Queen

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „sehr gut“ (91,2%); 4,5 von 5 Sternen

    „Die 10er-Reihe bleibt für Canon-Fotografen so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau. ... Nun steht mit der EOS 80D und ihrem deutlich verbesserten Autofokus-System, dem 100-Prozent-Sucher, dem höher auflösenden Sensor und den nicht zuletzt starken Fotos, die sie abliefert, der neue Verkaufsschlager bereit. Unsere Empfehlung hat sie sich definitiv verdient. Auch wenn einige wenige einen 4K-Filmmodus oder GPS vielleicht vermissen ...“

  • Zum
    Magazin

    Canon EOS 80D

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „sehr gut“ (94,06%)

    „... Die Bildqualität des 24 Megapixel auflösenden APS-C-Sensors ist sehr gut, zum besten Modell in dieser Größe reicht es allerdings nicht. Dafür hätten Details auch bei höheren ISO-Stufen noch ein wenig besser aufgelöst werden müssen. Bis ISO 3.200 ist das Rauschen allerdings kein Problem, bei noch höheren Sensorempfindlichkeiten kommt man nicht ohne deutlichere Abstriche aus. ... Besonders punkten kann die Spiegelreflexkamera mit ihrer hohen Arbeitsgeschwindigkeit. Mit sieben Bildern pro Sekunde lässt sich so gut wie jedes Motiv adäquat einfangen ...“

  • 2,29 €

    System-Upgrade

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    57 von 100 Punkten

    „... Für die 80D sprechen ihr 24,2-Megapixel-Sensor inklusive ‚Feindetail-Einstellung‘, die die Bildqualität vor allem bei niedrigen ISO-Stufen verbessern. Mehr bietet die 80D auch beim Autofokus, der gerade bei Lowlight und im Videobetrieb schneller arbeitet. Gut gefallen hat der Touch-Monitor und der helle, große 100 %-Pentaprismensucher ... 4K-Video oder Fokus-Peaking fehlen weiterhin ...“

  • 2,49 €

    Preis und Leistung

    Im Test: 8 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (87,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 6

    „... Unter dem Strich nehmen sich die EOS 80D und SLT-A68 bei der Bildqualität wenig und sind sichtbar besser als die EOS 1300D. ... Auch die EOS 80D ist eine hervorragende SLR. Überraschenderweise haben wir eine längere Auslöseverzögerung gemessen.“

Käufermeinungen64

Durchschnittswertung der Käufer
4.8 von 5
64 Bewertungen
5 Sterne
51
4 Sterne
11
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0
Lob der Käufer
  • pro Kopfhörerausgang
  • pro 100% Bildfeldabdeckung des Suchers
  • pro knackscharfe Bilder
  • pro sehr schneller Autofokus
Kritik der Käufer
  • con starkes Bildrauschen ab ISO 3200
  • con Daumen-Drehrad ungünstig positioniert
  • con keine 4K-Videos
  • Canon EOS 80D Body Spiegelreflex Kamera, 24,2 Megapixel, 7,
  • Canon EOS 80D SLR-Digitalkamera (24,2 Megapixel, 7,7 cm (3 Zoll) Display, APS-
  • Canon EOS 80D Gehäuse
  • Canon EOS 80D Body 80,-€ Cashback
  • Canon EOS 80D
  • EOS 80D Gehäuse
  • Canon EOS 80D 24.2 MP DSLR-Kamera - Schwarz (Body) Top Zustand #296
  • Canon EOS 80D 24,2 MP DSLR WLAN + Canon EFS 18-55mm IS STM Objektiv Video OVP.
  • CANON EOS 80 D + EF-S 18-55 IS STM
  • CANON EOS 80D Spiegelreflexkamera 24.2 Megapixel, CMOS Sensor Autofokus
  • CANON EOS 80 D + EF-S 18-55 IS STM
  • Canon EOS 80D SLR-Digitalkamera (24,2 Megapixel, 7,7 cm (3 Zoll) Display, APS-

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein

Ältere Produkt-Einschätzung

EOS 80D

Für ambitionierte Hobby-Foto- und Videografen

Die EOS 80D von Canon richtet sich an ambitionierte Hobby-Fotografen. Sie bietet bereits einige Elemente, die bei professionellen DLSRs zum Standard gehören, wie ein Schulterdisplay und ein gegen Staub und Spritzwasser geschütztes Gehäuse. Interessant ist die Kamera auch für Videofilmer, denn der DUAL-Pixel-Autofokus sorgt für eine schnellere kontinuierliche Fokusnachführung als bei herkömmlichen DSLRs.

Sensor und Fokussystem
Canon setzt einen 24-Megapixel-Sensor im APS-C-Format ein. Für eine effiziente Scharfstellung verfügt die Kamera über insgesamt 45 Fokusmessfelder, von denen 27 auch noch bei einer Blende von f/8 arbeiten. Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei maximal 7 Bildern pro Sekunde, im RAW-Format werden bis zu 25 Aufnahmen hintereinander gespeichert.

Canon EOS 80DBedienung
Die Kamera kommt mit einigen Elementen, die man von professionellen Kameras kennt. So etwa das Schulterdisplay, das Auskunft über die aktuellen Einstellungen erteilt. Direkt darüber finden sich Tasten, die einen schnellen Zugriff auf Einstellungen wie Fokus-Modus, Aufnahmemodi, ISO-Wert und Belichtungsmessung bieten und so für eine fixe manuelle Bedienung sorgen. Des Weiteren verfügt die Kamera aber auch über einen dreh- und schwenkbaren Touchscreen, der ebenfalls bei der Bedienung hilft und über den im Live-View-Modus beispielsweise der Fokus gesetzt werden kann.
WLAN ist ebenfalls integriert und sorgt dafür, dass Bilder auf ein Smartphone übertragen werden können und sich die Kamera vom Smatrphone aus fernsteuern lässt.

Für Filmer optimiert
Der Dual-Pixel-Fokus ist bereits aus dem Vorgängermodell Canon EOS 70D bekannt und leistet dort bereits gute Arbeit im Videobereich. Laut Canon sollen sich Treffsicherheit und Geschwindigkeit bei der 80D erhöht haben. Allerdings zeichnet die Kamera nicht in 4K auf, wie es einige Kameras in diesem Segment bereits können. Full-HD-Aufnahmen sind hingegen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde möglich. Neben einem Mikrofon-Eingang verfügt die 80D auch über einen Kopfhörerausgang wodurch eine präzisere Kontrolle des Audiopegels möglich wird.
Für Filmer empfiehlt Canon die Kombination mit dem Objektiv EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM. Es verfügt über einen besonders leisen Autofokusantrieb und kann mit einem Power-Zoom-Adapter erweitert werden, der dann ein elektronisches gleichmäßiges Zoomen ermöglicht.

Fazit
Canon stattet die 80D im Vergleich zur Vorgängerin mit einem höher auflösenden Sensor, mehr Fokusfeldern und einer höheren Bildrate im Videomodus aus – sinnvolle Weiterentwicklungen. Die insbesondere an Filmer gerichtete Kamera ist für etwa 1.285 Euro (Amazon) zu haben, sieht sich allerdings harter Konkurrenz ausgesetzt. Sonys spiegellose Alpha 6300 schlägt beispielsweise in die gleiche Kerbe und empfiehlt sich Videografen mit schnellem Fokus und 4K-Videofunktion.