Canon EOS 760D

Vergleichen Hinzugefügt

Unser Fazit
Auflösungsstarke Spiegelreflex für ambitionierte Einsteiger

Ausgewertet von: Florian, 25.04.2017
Empfohlen für
  • Einsteiger
  • Fortgeschrittene
System
  • Canon EF
  • kamera_typ
    Digitale Spiegel­re­flex­ka­mera
  • kamera_aufloesung
    24 MP
  • sensorformat
    APS-C
  • akkulaufzeit
    440 Aufnahmen
  • vid_aufloesung
    Full HD

Unsere Auswertung

  • 6,9
    von 10
    Gesamt
  • 7
    von 10
    Bildqua­li­tät
  • 6
    von 10
    Ausstat­tung
  • 8
    von 10
    Verar­bei­tung & Handling
  • 5
    von 10
    Video­funk­tion

Stärken

  • pro sehr gute Bildergebnisse
  • pro sehr nützliches Schulterdisplay
  • pro komfortable Bedienung
  • pro dreh- und schwenkbarer Monitor

Schwächen

  • con Sensor kann bei starken Hell-Dunkel-Kontrasten für Streifen im Bild sorgen
  • con kein ausdauernder Akku
  • con Kunststoffgehäuse
  • con kein integrierter GPS-Empfänger

Schärfe & Kontrast gut

Nahezu einstimmig loben Nutzer die ansehnlichen Bildergebnisse. Schärfe, Farben und Kontraste kommen mit der EOS 760D sehr gut zur Geltung. Für eine Kamera im Amateur-Bereich sind die Bildergebnisse beachtlich. Einige Nutzer berichten von Sensor-Problemen, die dazu führen, dass bei starken Kontrasten im Bild Streifen entstehen können.

Bildqualität bei wenig Licht mittelmäßig

Bis ISO 3.200 sind Deine Bildergebnisse nahezu makellos. Ab 3.200 nimmt dann das Rauschen zu und die Schärfequalität sowie der Dynamikumfang nehmen ab. Für die meisten Aufnahmesituationen dürfte die Leistung mehr als ausreichend sein.

Autofokus & Geschwindigkeit mittelmäßig

Die Serienbildgeschwindigkeit ist mit 4,8 Bildern pro Sekunde nicht besonders flott, dennoch kannst Du damit den ein oder anderen Schnappschuss machen. Zum Filmen eignet sich der Autofokus eher weniger, da er einfach zu unzuverlässig für sanfte Fokussierungen ist. Ansonsten reicht er für das Fotografieren locker aus.

Akkulaufzeit mittelmäßig

Nach CIPA-Standard sind mit einer Akkuladung 440 Auslösungen möglich. Hier gibt es Konkurrenten, die deutlich mehr schaffen und auch Nutzer empfehlen den Kauf von mindestens einem weiteren Akku.

Motivprogramme
Ohne Wertung

Die gängigen Motivprogramme und Bildstile sind für eine vereinfachte Bildaufnahme mit an Bord. Neben Porträt, Landschaft und Sport stehen auch verschiedene Bildstile zur Auswahl, mit denen schnell und einfach ein fertig bearbeitetes Foto entsteht.

Verarbeitung gut

In dieser Preisklasse ist die Kunststoffverarbeitung obligatorisch. Dennoch ist sie laut den Erfahrungsberichten der Käufer sehr hochwertig und robust gestaltet, sie zeigen sich insgesamt sehr zufrieden damit.

Handhabung gut

Die Bedienung gestaltet als sich als sehr angenehm und einfach. Die Anordnung der Tasten und Drehräder ist sinnvoll gestaltet worden. Laut Nutzern erlernt man in Windeseile sämtliche Funktionen und kann sehr schnell die Kamera blind bedienen.

Display / Sucher hervorragend

Besonders angetan hat es das Schulterdisplay. Viele Nutzer haben sich laut eigener Aussage sofort in das kleine Informationsdisplay verliebt. Das erlaubt das schnelle Ablesen der wichtigsten Einstellparametern und spart nebenbei Strom, da nicht das 3 Zoll große Display ständig eingeschaltet werden muss, welches ebenso mit hoher Qualität überzeugt.

Videoqualität mittelmäßig

Zu den schwächeren Charakteristika der Kamera gehört der Videomodus. Die bestmöglichen Einstellungen sind Full-HD mit 25 Bildern pro Sekunde. Zudem solltest Du nur Filmen, wenn ausreichen Licht vorhanden ist, andernfalls dürften Deine Videoaufnahmen qualitativ eher mittelmäßig ausfallen, da bei wenig Licht schnell Rauschen auftritt.

Tonqualität mittelmäßig

Das interne Mikrofon nimmt jegliche Bediengeräusche mit auf. Für den Anschluss eines externen Mikrofons ist ein 3,5-mm-Klinkenanschluss vorhanden. Einen Kopfhöreranschluss gibt es nicht.
Die Canon EOS 760D wurde zuletzt von am 25.04.2017 überarbeitet.
Alle Wertungen sind gewichtet und gerundet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • 1415.jpg
    Legt großen Wert auf gute und bezahlbare Foto-Technik.
  • 1746.jpg
    Verfolgt die neuesten Trends im Foto- und Video-Bereich.
  • 1577.jpg
    Hat immer die besondere Beziehung zwischen Mensch und Technik im Blick.

Unsere Redakteure werten ganz nach Deinen Bedürfnissen aus. Erfahre, wie sie das machen:

So werten wir aus
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Canon
EOS 760D

Sensor
Auflösung 24 MP
Sensorformat
info
APS-C
ISO-Empfindlichkeit
info
100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400 / 12.800 / 25.600
Gehäuse
Breite 131,9 mm
Tiefe 77,8 mm
Höhe 100,9 mm
Gewicht 565 g
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA)
info
440 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus
info
vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC
info
vorhanden
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh
info
vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 5 B/s
Kürzeste Verschlusszeit (mechanisch)
info
1/4.000 Sek.
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp
info
Optisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Bildrate (Full-HD) 30 B/s
Videoformate MP4
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss fehlt
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
info
  • JPEG
  • RAW

Weitere Informationen bei Canon

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Canon EOS 760-D

Testmagazine19

Durchschnittsnote aus 19 Tests

Ø 1,6
Gut

Lob aus den Tests

  • pro hohe Auflösung und Schärfe
  • pro gute Bedienbarkeit
  • pro dreh- und schwenkbarer Monitor

Kritik aus den Tests

  • con Kunststoffgehäuse
  • con unzuverlässiger Autofokus im Live-View-Modus
  • con Full-HD-Filme nur mit maximal 25 Bildern pro Sekunde
  • 2,49 €

    Mittelklasse statt Mittelmaß

    Im Test: 5 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (83%)

    „Die EOS 760D unterscheidet sich von der 750D vor allem durch das semiprofessionelle Bedienkonzept mit Daumenrad und Info-Display auf der Oberseite.“

  • 2,49 €

    Bestens ausgestattet

    Im Test: 7 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (86,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 7

    „Die EOS 760D ist weitgehend identisch mit der 750D, hat aber ein etwas professionelleres Bedienkonzept mit Daumenrad und Statusdisplay.“

  • 2,49 €

    Kaufberatung EOS

    Im Test: 12 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (86,0%); 4 von 5 Sternen

    „Die EOS 760D hat der 750D das Status-Display, das Daumenrad und die Wasserwaage voraus.“Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 10/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 3,00 €

    Die Besten mit System

    Im Test: 27 Produkte
    Datum:
    „gut“ (2,1)
    Platz: 3 von 6

    Bild (40%): „gut“ (2,4);
    Video (10%): „gut“ (1,7);
    Blitz (5%): „gut“ (1,9);
    Sucher (5%): „sehr gut“ (1,5);
    Monitor (10%): „gut“ (1,7);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,2).

  • 2,89 €

    25 RAW-Kameras

    Im Test: 25 Produkte
    Datum:
    63,5 von 100 Punkten
    Platz: 19 von 25

    „Gegenüber dem JPEG-Test legt die 760D mit Einsatz des RAW-Formats moderat zu und verbessert ihre Stellung im Testfeld vor allem bei ISO 100.“

  • Zum
    Magazin

    Canon EOS 750D und 760D

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Wer gerne öfter mal manuelle Einstellungen vornimmt, ist mit der 760D aber vor allem dank der zwei Einstellräder und des Info-Displays besser beraten. Somit ist diese Kamera auch eine sinnvolle Erweiterung der dreistelligen Serie von Canon. Ansonsten glänzen die beiden Modelle eher mit ihrer Ausgewogenheit denn mit Highlights. ... bieten von der Ausstattung, Geschwindigkeit und Verarbeitung sowie bei der Ergonomie ein gutes Gesamtpaket, ohne sich besonders ... hervorzutun. Der neue 24-Megapixel-Sensor liefert eine gute Bildqualität mit hoher Auflösung ...“

  • Zum
    Magazin

    Canon EOS 760D

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (90,36%)

    „... Die Detailwiedergabe der DSLR ist sehr gut, das Rauschen bis etwa ISO 1.600 gut im Griff. Aufnahmen bis ISO 3.200 sind im Regelfall zudem noch gut nutzbar, erst bei ISO 6.400 wird es kritisch. ... Die Serienbildrate der Spiegelreflexkamera ist überzeugend, mit fünf Bildern pro Sekunde können die meisten Motive problemlos festgehalten werden. ... Die Bildqualität der Aufnahmen ist für eine Einsteigerkamera immerhin gut bis sehr gut – sofern keine Moire-Artefakte auftreten. Diese können die Aufnahmen deutlicher beeinträchtigen. ...“

  • 2,89 €

    Music Clips

    Im Test: 21 Produkte
    Datum:
    6 von 6 Punkten
    Platz: 1 von 9

    „... Die Bildqualität ist gerade in den unteren ISO-Stufen hervorragend. Beachtenswert sind zudem die schnelle Serienbildfunktion sowie der hohe Dynamikumfang bis ISO 400. So fotografiert man auch im Low Light noch ausreichend gut. ... Eine echte Empfehlung für anspruchsvolle Einsteiger! Insbesondere für Filmaufnahmen ist das Zoomobjektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM zu empfehlen.“

  • 2,29 €

    Ambitionierte Mittelklasse

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Die Aufnahmen unserer Testszene zeigen einen etwas flachen Bildeindruck ... Die zurückhaltende Bildaufbereitung wird auch bei der Farbwiedergabe deutlich, die natürlich und wenig knallig gerät. ... Die Canon bietet aufgrund ihrer Größe einen sicheren Griff ...“

  • 2,09 €

    Starkes Duo, starke Leistung

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (91,7%); 4,5 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 2

    „... Warum von Canon ... nicht nur die EOS 760D ins Rennen geschickt wurde, bleibt fraglich. Aus unserer Sicht lohnt sich die Mehrausgabe im Verhältnis zur EOS 750D. Insbesondere, da die Ersparnis von rund 60 Euro gegenüber der EOS 760D zu gering ausfällt, als dass sich der Kauf der kleinen Schwester lohnt. ...“

  • 2,49 €

    Drei Generationen

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    „gut“ (67 von 100 Punkten)
    Platz: 3 von 3

    „Die neue Kamera ist dem Vorgängermodell 700D aus Filmer-Sicht nur geringfügig überlegen: Vor allem die etwas bessere Bewertung der Tonaufnahme sowie die leicht besseren Messwerte führten zu einer minimal höheren Punkteausbeute. Der unpräzise Autofokus beim Filmen und die deutlich hörbaren Eigengeräusche waren ärgerlich. Das Bedienkonzept gefiel hingegen gut.“

  • 2,09 €

    Starkes Duo, starke Leistung

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (91,7%); 4,5 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 2

    „Zwei Modelle - und ein klarer Sieger: die EOS 760D. Mit leistungsstärkerer Ausstattung (z. B. LC-Display auf der Oberseite, Daumenrad) und knackigen Bildern positioniert sie sich klar vor ihrer etwas günstigeren Schwester EOS 750D. ... Vor allem das stark verbesserte Autofokus-System und die erweiterte Konnektivität (Wi-Fi und NFC) geben hier den Ausschlag zugunsten der EOS 760D. ...“

  • Zum
    Magazin

    EOS 750D und 760D - Canons neue Einsteiger-DSLRs

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Die EOS 760D erweitert selbiges [das klassische Canon-DSLR-Bedienkonzept - A.d.R.] um ein zweites Einstellrad auf der Rückseite ... sowie ein Schulterdisplay (2. LCD auf der Oberseite). Letzteres ist in dieser Preisklasse bisher einmalig. ... Canon hat seine DSLR-Reihe wieder etwas zeitgemäßer gestaltet, vor allem der neue Autofokus und Bildsensor wissen zu gefallen. Auch bei den Themen Videomodus, WiFi und Serienbild leistet man sich keine echten Schnitzer, auch wenn es insbesondere im Videomodus etwas ‚mehr‘ sein könnte. ...“

  • SLR-Kameras (APS-C-Format)

    Im Test: 3 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (87,9 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 3

    „Bis ISO 1.600 hohe Auflösung, effiziente Kantenanhebung. Ab ISO 3.200 nehmen Auflösung und Dynamikumfang ab, das Rauschen zu. Geringe Farbsättigung. Bis ISO 800 sehr hohe Auflösung, kein Rauschen. Ab ISO 3.200 schwächere Auflösung und stärkeres Rauschen. Nicht ganz frei von Artefakten. ...“

  • 3,00 €

    Canon EOS 760D + EF-S 18-135 IS STM

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „gut“ (2,1)

    „Gute Spiegelreflexkamera mit sehr gutem optischen Sucher, großem Bildwandler und Netzwerkfunktion. Rundum gut, Monitor zum Klappen und Schwenken, schnelle Kamera, grundlegende Handgriffe funktionieren einfach. Nachteil: relativ teuer.“

  • 2,49 €

    EOS im Doppelpack

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (86,0%); 4 von 5 Sternen
    Platz: 1 von 2

    „Lediglich durch die Bedienelemente (Statusdisplay, Daumenrad, verriegeltes Programmwahlrad) unterscheidet sich die Canon EOS 760D von der EOS 750D.“Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe 10/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 2,29 €

    Neuer 24-Megapixel- Sensor

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    50 von 100 Punkten
    Platz: 1 von 2

    „Modern, mit aktueller Technik ausgestattet und dies in grundsolider Qualität: Beide Kameras können durchaus überzeugen, auch wenn die Unterschiede zu den Vorgängermodellen moderat sind. Das Plus bei der Auflösung gefällt, das zweite Display der 760D ebenfalls. ... Am Ende geht der Kauftipp Preis/Leistung an die besser ausgestattete 760D.“

Käufermeinungen16

Durchschnittswertung der Käufer
3,9 von 5
16 Bewertungen
5 Sterne
9
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
3
Lob der Käufer
  • pro sehr gute Bildergebnisse
  • pro nützliches Schulterdisplay
  • pro zuverlässiger Autofokus
  • pro komfortable Bedienung
Kritik der Käufer
  • con Sensor kann bei starken Hell-Dunkel-Kontrasten für Streifen im Bild sorgen
  • con Kunststoffgehäuse
  • con kein ausdauernder Akku
  • con kein integrierter GPS-Empfänger
  • Canon EOS760D Body Spiegelreflexkamera schwarz
  • Canon EOS 760D Gehäuse
  • Canon EOS 760D 24,2 Megapixel Full HD DSLR-Gehäuse, 10-fach digitaler Zoom, 22,
  • EOS 760D Gehäuse
  • Canon EOS 760D
  • Canon - EOS 760D BODY