Bosch EcoLogixx 7 Wärmepumpentrockner Test

(Kondenstrockner)
Vergleichen
Merken
EcoLogixx 7 Wäschetrockner
Produktdaten:
  • Typ: Kondenstrockner, …
  • Füllmenge: 7 kg
  • Energieeffizienz: A
  • Ausstattung:
  • Bauart: Standgerät
  • Füllmenge (Trocknen): 7 kg
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Bosch EcoLogixx 7 Wäschetrockner

A minus 40 Prozent

Bosch hat sich für den ersten IFA-Auftritt ''Energieeffizienz'' auf die Fahne geschrieben und bringt den Wärmepumpentrockner EcoLogixx 7 auf den Markt. Dieser soll 40 Prozent weniger Energie verbrauchen, als es herkömmliche Geräte bei Energieeffizienzklasse A tun. Laut Bosch ist der EcoLogixx 7 somit der energieeffizienteste seiner Art. Möglich macht Bosch das durch das neuartige ActiveAir-System, das dafür sorgt, dass das Gerät die Wäsche ohne permanentes Nachheizen trocknet.

Doch nicht nur die Umwelt und das Portemonnaie sollen durch den EcoLogixx 7 geschont werden, auch die Wäsche wird durch das Drying-System sanft behandelt: Die große Edelstahltrommel sorgt mit ihrer besonderen Struktur für knitterarme Trockenergebnisse und weiche Wäsche. Auch kann sich die Maschine auf ''Sonderfälle'' wie Hightech-Stoffe oder empfindliche Wolle einstellen.

Autor: Judith-H.

zu Bosch EcoLogixx 7 Wäschetrockner

Bosch WTW86560

Energieeffizienzklasse A, Kondenstrockner, Serie: Bosch EcoLogixx 7, Ladeluke: Frontlader , elektronischen Steuerung, ,...

zu Bosch EcoLogixx 7 Wärmepumpentrockner

Secadora Bosch WTB86260EE condensacion 8kg 4242002764047

Secadora Bosch WTB86260EE condensacion 8kg 4

Bosch WTW83460 Wärmepumpentrockner / A++

Energieeffizienzklasse A + + , Weiß

Bosch WTW85460 Wärmepumpentrockner / A++

Energieeffizienzklasse A + + , WTW85460 SelfCleaning CondenserWärmepumpen- Wäschetrockner

Bosch WTW85460 Wärmepumpentrockner / A++

Energieeffizienzklasse A + + , WTW85460 SelfCleaning CondenserWärmepumpen- Wäschetrockner

Bosch WTW8436Z Wärmepumpentrockner / A+ / 7 kg / weiß / SelfCleaning Condenser /

Energieeffizienzklasse A + , Technische Daten Bezeichnung: Bosch WTW8436Z Energieeffizienzklasse Skala von A (niedriger ,...

Meinungen (158)

trockner läuft aus
mausikatz schreibt am :
  (Mangelhaft)

Maschine im August 2013 im Fachhandel gekauft.
Im Januar 2016, kurz nach erlöschen der Garantie, eine große "Pfütze" unter dem Gerät festgestellt. Ohne ausreichende Fachkenntnis keine Chance das Gerät zu öffnen.
Kundendienst benachrichtigt. Einen langen Termin erhalten.
KD-Monteur "schien" recht kompetent. Er reinigte die Sumpfpumpe, obwohl er angab, das das nicht der von ihm angedachte Schaden war.
Aber das Gerät war ja nun mal offen und hätte ohne jegliche Reparatur schon 79.-€ gekostet. Kosten nach Reinigung 239.-€ Nach meinem Protest wurde die Rechnung auf 140.-€reduziert. (Kulanz)
Als der Techniker weg war trat der gleiche Schaden wieder auf.
Erneut den Kundendienst kontaktiert. Ich verlangte den Techniker sofort zurück. Die Dame im Kundenzentrum entgegnete: "Das geht nicht, der Monteur hat die passenden Ersatzteile nicht dabei"
Aha dachte ich, er kannte den Schaden konnte ihn aber mangels Ersatzteilen nicht reparieren.
Neuer Termin 4 Tage später, zum Nulltarif. wurde mir verkündet. Techniker öffnet zielgerecht die andere Seite des Trockners. Siehe da, sofort war erkennbar wo die Nässe herkam. Die Verbindung vom Wasserbehälter zum Kondensator war undicht. Ersatzteil im Kundendienst nicht vorrätig. (warum wohl)
Zur Reparatur muss das Gerät ziemlich zerlegt werden.
Ich warte nun auf einen neuen Termin. Schaun mer mal.
Ich werde berichten.

Antworten
Neue Meinung schreiben
"Wasserbehälter voll"-Fehler...
Joachim_G schreibt am :
  (Mangelhaft)

BOSCH Wärmepumpen-Trockner mit SelfCleaning-Condenser (WTW86575EX/02 EcoLogixx 7 S).

Nach gut 3-jähriger Nutzung ist nun auch bei uns der Fehler "Wasserbehälter voll" aufgetreten. Das ist mangelhaft - insbesondere vor dem Hintergrund der Häufigkeit dieses Fehlers.
Problem: "Wasserbehälter voll"-Meldung, obwohl der Behälter leer ist (oder zumindest nicht annähernd voll). Eine Trocknung ist somit unmöglich.
Grund / Theorie: Die (indirekte) Wasserbehälter-Füllstandsmessung im Pumpensumpf funktioniert nicht mehr korrekt. Sei es, dass ein dort verbauter Schwimmer aufgrund von Flusen und Waschmittelablagerungen ('Glibber' = schmieriger durchsichtiger Film) hängt o.ä.
Dieser (Waschmittel-) 'Glibber' (wir verwenden keine Weichspüler) ist ggf. auch im Wasserbehälter vorzufinden. (Der Wasserbehälter wurde bereits vor einiger Zeit mit einer Bürste davon befreit.)

Problemlösung: Hier zunächst vielen Dank an Alle, die diesbezüglich bereits experimentiert haben!
Ich habe mich an der Info von @HeikoK (25.08.2015) bzgl. Corega-Tabs orientiert - und mit Geduld Erfolg gehabt.
Kosten der Lösung: im Cent-Bereich.

Problemlösung (Kurzform): Den Pumpensumpf mit 2 bis 3 in ca. 1 l warmem Wasser aufgelösten Gebiss-Reiniger-Tabs soweit wie möglich auffüllen; hierzu die Flusensiebe unterhalb der Befüllöffnung entnehmen und am Condenser vorbei den Füllstand abschätzen.
Ca. 3 Tage einwirken lassen. Fertig und Wäsche trocknen.

Der Weg zu obiger Problemlösung / Erkenntnis und eine Vermutung, warum es funktioniert: 2 Tabs in 0,7 l warmem Wasser auflösen; ca. 0,5 l über das Steigrohr zum Wasserbehälter in den Pumpensumpf gießen, den Rest in den Wasserbehälter. Der Erfolg dieser Prozedur nach ca. 30-minütiger Wartezeit blieb jedoch aus; das 'Zeitprogramm warm' endete mehrfach mit dem "Wasserbehälter voll"-Fehler.
Es folgte ein weiterer Gebiss-Reiniger-Tab in 0,5 l Wasser in den Pumpensumpf - aber weitere Versuche, Wäsche zu trocknen (z.B. 'Mix bügeltrocken') schlugen nun bereits nach ca. einer Minute mit bekannter Meldung fehl.
D.h. der Pumpensumpf dürfte, bei entsprechender Konzentration des Gebiss-Reinigers, recht voll gewesen sein.

3 Tage später ein erneuter Versuch Wäsche zu trocknen - und siehe da, der Trockner funktioniert seither einwandfrei mit bekannt gutem Trocknungsergebnis und ohne jegliche Fehlermeldungen! Alle weiteren Trocknungen - auch lang laufende 'schranktrocken extra' - verliefen ebenfalls fehlerfrei.

Warum funktioniert die Reinigung mit 'Corega-Tabs': Grund für das "Wasserbehälter voll"-Problem dürfte eine Kombination aus Flusen und 'Glibber' sein, in dem der 'Glibber' vielleicht mit den Flusen verklebt. Und der Gebiss-Reiniger löst mit der Zeit den 'Glibber' auf; sicherlich nicht die Flusen. Nach der erfolgreichen Reinigung finden sich nämlich übermäßig viele Flusen im Wasserbehälter, was den Lösungsansatz bzw. die Vermutung zur Problemursache hinsichtlich 'Glibber' unterstützt.

Fazit: Da nicht klar ist, ob die Gebiss-Reiniger evtl. nötige Komponenten im Pumpensumpf bzw. im Trockner angreifen, wäre eine sparsame prophylaktische Verwendung sinnvoll. Wir werden es mal mit einer Reinigungstablette pro Quartal versuchen; es sei denn der 'Glibber' taucht zuvor wieder im Wasserbehälter auf bzw. der "Wasserbehälter voll"-Fehler meldet sich wieder.

In diesem Sinne... viel Erfolg!

Antworten
Neue Meinung schreiben
Antwort
Jorinde2016 schreibt am :

Hallo,
danke für den Tipp. Ich kann Dir das erklären, glaube ich:

Dieser "Glibber" ist ein Biofilm - das sind also Mikroorganismen ...
Mit dem Gebissreiniger wird dieser Biofilm zerstört. Diese Gebissreiniger wirken ja auch gegen Mikroorganismen ("antibakteriell")
Daher benötigt man wohl auch die längere Einwirkzeit.
Prophylaxe könnte demnach sein: Bei der Waschmaschine weniger Reiniger verwenden (auch mal prüfen, ob in der Waschmaschine am Gummi viel "Glibber" ist ;-) ) und evtl. - je nach Wasserhärte und Waschtemperatur - auch beim Waschen "Antikalk-Tabletten" nutzen.
(Kalk im Wasser härtet bei ca. 50 Grad aus und bildet kleine Kalknädelchen, für die Mikroben und Flusen ein "Riff" - also die Möglichkeit, sich anzusiedeln bzw. zu verhaken)

Dein Beitrag war für mich sehr hilfreich - ich überlege gerade, mir einen Trockner mit dieser automatischen Kondensator-Reinigung zuzulegen ...

Danke & Viele Grüße

Antworten
Neue Meinung schreiben
Nach drei Jahren kann Trockner nicht mehr repariert werden
Beate R. schreibt am :
  (Mangelhaft)

Vorteile: einfach zu bedienen, gute Energieeffizienz Nachteile: direkt nach Garantieende Kompressor defekt, Maschine kann nicht repariert werden Geeignet für: kleine Wäschemengen

Der Trockner war nach drei Jahren so defekt, dass Bosch behauptete, er sei nicht mehr zu reparieren (Gasverlust). Hallo? Wo gibt es das denn? Ich bin ernsthaft empört, da dort ja wohl ein erheblicher Konstruktionsfehler vorliegen muss. Sozusagen Betrug am Kunden. Wir sind übrigens ein Zweipersonenhaushalt, also hatte ich 3-4 Ladungen pro Woche.

Antworten
Neue Meinung schreiben

Forenbeiträge (1)

Überlauf des Kondenswasserbehälters...
petat schrieb am :
Wir haben es jetzt immer häufiger, dass (obwohl die Wäsche von der Waschmaschine auf 1400Touren geschleudert wurde), der Kondenswasserbehälter überläuft und das Wasser vorne am Gerät herunterläuft. Wir haben dann jedesmal einen nassen Fußboden, das Sieb ist gereinigt und der Behälter tatsächlich auch voll.

Müsste das Ding nicht eigentlich unterbrechen und auf Leerung des Kondenswasserbehälters warten???

Was können wir tun?

Gruß, Peter