Bauknecht PremiumCare WM Trend 824 ZEN Test

(Waschmaschine 8 kg)
Vergleichen
Merken
PremiumCare WM Trend 824ZEN
Gut 1,7 1 Test 04/2015
25 Meinungen
Produktdaten:
  • Füllmenge: 8 kg
  • Energieeffizienzklasse: A+++
  • Breite: 59,5 cm
  • Lautstärke beim Schleudern: 68 dB(A)
  • Ladetyp: Frontlader
  • Schleuderdrehzahl: 1400 U/min
  • Mehr Daten zum Produkt

Test mit der Durchschnittsnote Gut (1,7)

ETM TESTMAGAZIN

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2015
mehr Details

„gut“ (90%)

„... Die Bedienung der Waschmaschine gestaltet sich sehr intuitiv und angenehm, was vor allem den übersichtlich angeordneten sowie mit leicht verständlichen Symbolen versehenen Bedienelementen zu verdanken ist. ... Die Waschleistung liegt vergleichsweise im guten Bereich. So konnten mit der Funktion ‚Starke Verschmutzungen‘ auch hartnäckige Schmutzstellen entfernt werden ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Bauknecht PremiumCare WM Trend 824ZEN

Bauknecht Waschmaschine WM Trend 824 ZEN, 8 kg, 1400 U/Min, weiß,

Energieeffizienzklasse A + + + , Top - Feature: Zen - Technologie - bürstenloser Motor mit Invertermotor - ,...

Bauknecht WM Trend 824 ZEN Waschmaschine Frontlader / A+++

Energieeffizienzklasse A + + + , Bauknecht WM Trend 824 ZEN

Bauknecht WM Trend 824 ZEN Waschmaschinen - Weiss

Energieeffizienzklasse A + + + , Bauknecht WM Trend 824 ZEN Waschmaschinen - Weiss

BAUKNECHT WM TREND 824 ZEN Waschmaschine (8 kg, 1400 U/Min., A+++)

(Energieeffizienzklasse: A + + + ) Energieeffizienzklasse: A + + +

Bauknecht WM Trend 824 ZEN Waschmaschine Frontlader / A+++

Energieeffizienzklasse A + + + , Bauknecht WM Trend 824 ZEN

Bauknecht Bauknecht WM TREND 824 ZEN Waschmaschine (8 kg, 1400 U/Min., A+++) A+

Energieeffizienzklasse A + + + , Energieeffizienzklasse: A + + + , WM TREND 824 ZEN

Hilfreichste Meinungen (25) von Nutzern bewertet

Ich würde die Maschine am liebsten zurückgeben
Kenntauer schreibt am :
  (Mangelhaft)

Nachteile: katastrophaler Service, Idiotische, kaum zu bediende Software, Zu kurze Anschlussschläuche Geeignet für: Bettwäsche, Alltagskleidung, Wolle und Feines, Unterwäsche

Im Programm 1 wird Weisswäsche nicht weiss und dauert ewig lange. Im Programm 2 kommt die Wäsche völlig zerknittert heraus. Bei 1 gibt es keine Vorwäsche. Weichspülen ist nur mit Neustart des entsprechenden Extraprogrammes möglich, wobei bei jedem Programmstart das Mäusekino ca. 1 Min. Leuchtorgel spielt. Ehe die Maschine dann mit Wasser läuft, dauert es ca. 5 Minuten.

Beim Weichspülen tritt Wasser aus dem Spülkasten aus. Das wurde nun nach ca. 3 Monaten reklamiert. Ich schliesse mich der Meinung eines Vorschreibers an, der die Ruppigkeit und unangenehme Art der Kundendienstdame bemängelte. Am Tag vor dem vereinbarten Reparaturtermin bekam ich eine Postkarte, dass das Ersatzteil nicht vorrätig sei und seitdem höre ich von denen nichts mehr.

Intuitiv ist die Maschine nicht zu bedienen, sondern nur unnötig kompliziert. Die Software ist darüber hinaus auch fehlerhaft. Ich wasche im Augenblick nur noch mit dem Programm "Buntwäsche" (gestattet Vorwäsche) und die Wäsche kommt sauber und nicht zerknittert heraus. Aber vor Beendigung des Programms bleibt das Display mit der Aktionsbezeichung "Waschen" (statt "Auflockern" oder so) mit einer Minute Laufzeit stehen und muss händisch abgebrochen werden.

Nachlegen von Wäsche ist kaum möglich, da ständig verweigert.

Die Schläuche sind viel zu kurz und beim Anschluss muss man sich die Hände brechen. Ich und die Maschine passen nicht zusammen. Ich wollte eine Waschmaschine, die sauber wäscht und die macht, was ich will und mir keine Vorschriften macht. Diese Maschine wäscht nur in einem Programm sauber und entwickelt ein Eigenleben, weil die Entwickler nicht das Waschen und den Kunden im Blickfeld hatten, sondern nur eine absurde Öko-Ideologie. So in der Art: Geizhälse verhungern, aber sterben reich.

Ich hoffe, dass ich irgendwann den Monteur wegen des Wasserschadens herbei bekomme und das der dann die Maschine nicht reparieren kann. Denn dann kann ich sie zurückgeben. Es hat den Anschein, dass die eine Wassereinlaufdüsen falsch dimensioniert sind und so das Wasser mit zu viel Kraft in den Spülkasten schiesst.

Die ist m.E. unzumutbar in der Bedienung, da nur ein Programm gut wäscht. Dazu kommt, dass die Maschine, wenn ich mit dem Bademantel nur so vorbei wedele, manchmal mit dem flackernden Mäusekino startet, aber wenn ich sie starten möchte, muss ich eine Sekunde den Finger auf den Sensor halten.

Sie ist auch nicht extrem leise. Die Maschine davor war bei entsprechende Schleuderdrehzahlen nicht wesentlich lauter.

Antworten
Neue Meinung schreiben
Weitere Meinungen (22)

Einschätzung unserer Autoren

Bauknecht PremiumCare WM Trend 824ZEN

So leise wie kein anderes Gerät

Bauknecht hat sein Produktportfolio jüngst um die „PremiumCare“-Baureihe erweitert. Dabei handelt es sich um besonders sparsame und leise arbeitende Waschmaschinen. Die WM Trend 824 ZEN punktet beispielsweise mit einem Arbeitsgeräusch von nur noch 48 dB(A) im normalen Waschmodus. Zum Vergleich: Den Geräuschpegel einer normalen Wohnung mit spielenden Kindern und leiser Radiomusik gibt die Fachliteratur gerne mit 45 dB(A) an, das sind nur 30 Prozent Unterschied.

Halb so laut wie Standardmaschinen
Im Alltag sollte die Maschine als gar nicht mehr auffallen, und selbst abends dürfte eine geschlossene Tür bereits für seelige Ruhe sorgen. Selbst beim Schleudern bleibt es erfreulich leise. Nur 68 dB(A) werden hierbei erzeugt, bisherige Topgeräte sind zwischen 10 und 40 Prozent lauter. Im Vergleich zu handelsüblichen Standardmodellen ergibt sich sogar ein Unterschied von 100 Prozent – die neue Bauknecht ist also nur noch halb so laut. Dafür ist auch der namensgebende ZEN-Antrieb verantwortlich, der seine Kraft zudem reibungsfrei direkt auf die Trommel überträgt.

Hervorragende Verbrauchsdaten
Das resultiert auch in erstklassigen Verbrauchswerten. Die WM Trend 824 ZEN benötigt nur noch 177 kWh Strom im Jahr (hochgerechnet anhand industrieweit vorgegebener Standardnutzungsprofile). Das reicht mühelos für die beste Energieeffizienzklasse A+++. Und auch der Wasserverbrauch kann sich mit 9.900 Litern im Jahr für ein 8-Kilogramm-Modell zeigen lassen. Anders als bei Standardmaschinen wird hier der niedrigere Energiebedarf also nicht durch einen höheren Wasserverbrauch ausgeglichen.

Gute Sonderausstattung
Die Bauknecht PremiumCare WM Trend 824 ZEN hat zudem einige interessante Sonderfeatures. Dazu gehören ein Dosierassistent, der den maximalen Waschmittelbedarf vorgibt, ein Eco-Monitor, der den Stromverbrauch analyisiert, eine Flecken+-Option gegen schwierige Fälle und ein Kaltwaschprogramm für empfindliche Textilien. Darüber hinaus gibt es eine Option namens „FreshFinish“, welche die fertige Wäsche noch bis zu sechs Stunden nach Programmende sanft hin und her wiegt, damit sie knitterfrei bleibt.

Der kleinere Verwandte ist sogar noch sparsamer
Wer solch ein großes Modell im Übrigens nicht benötigt, sollte sich den Verwandten mit 7 kg Zuladung ansehen. Der kommt mit der gleichen Ausstattung, ist aber noch einen Tick sparsamer: Der Grenzwert der Energieeffizienzklasse A+++ wird hier um 10 Prozent unterboten. Und für die meisten Haushalte dürfte das 7-Kilogramm-Modell allemal ausreichen.

Autor: Janko