Asus Xonar Essence STX II Test

(Soundkarte)
Vergleichen
Merken
Asus Xonar Essence STX II
Erste Meinung schreiben
Produktdaten:
  • Typ: Intern
  • Schnittstellen: PCI-Express
  • Anschlüsse: S/PDIF, Mikrofon
  • Mehr Daten zum Produkt

Test

HardwareInside

Einzeltest Erschienen: 05/2016
mehr Details

ohne Endnote
„High-End-Award“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Asus Xonar Essence STX II

ASUS Essence STX II Soundkarte 24-Bit 192 kHz 124 dB S/N Stereo PCIe AV100
ASUS Essence STX II
ASUS Xonar Essence STX II, PCIe x1 8 Kanal Soundkarte

ASUS AV100 (PCM1792A) • Kanäle: 2 (2. 0 / Stereo) • Auflösung: 24bit • Abtastrate: 192kHz • SNR: 124dB (RCA) , 120dB (6. ,...

ASUS Essence STX II, Soundkarte

ASUS Essence STX II, Soundkarte - Hervorragende Klangqualität dank dem branchenführendem Signal - Rausch - ,...

Asus Essence STX II

Interne Soundkarte Kanäle: Stereo Auflösung: max. 24 - Bit bei 192 kHz Rauschabstand: 124 dB (SNR) Audio Interface PCI ,...

ASUS Essence STX II PCIe Soundkarte

Chipsatz: Audiotrak Muses 8920 / 8820 / Kanäle: 2 (2. 0 / Stereo) / Auflösung: 24bit / Abtastrate: 192kHz / SNR: ,...

Einschätzung unserer Autoren

Xonar Essence STX II

Stereo-Soundkarte

Aktuelle Computer haben meist ab Werk einen Audio-Chip verbaut. Diese Onboard-Lösungen reichen auch für die meisten Anwender aus. PC-Spieler und Musikliebhaber mit hochwertigen Anlagen oder Kopfhörern ist die gebotene Leistung aber meist nicht genug. Neben Creative und Auzentech hat sich in den letzten Jahren auch Asus mit der Xonar-Serie einen Namen machen können. Die neue Essence STX II frischt das Portfolio auf und schließt wenigstens preislich zur Creative ZxR auf.

High-End
Die High-End-Stereo-Soundkarte hat wie ihr Vorgänger einen integrierten Kopfhörer-Analogverstärker. Sie bietet ein Signal-Rauschverhältnis (SNR) von 124 dB am Standardausgang sowie 120 dB am Kopfhöreranschluss (600 Ohm). Im direkten Vergleich: Die erste Baureihe kam noch auf 117 Dezibel (A). Das Anschlusspanel bietet zwei Cinch- (L/R) sowie einen 6,3 Millimeter Kopfhörer-Ausgang. Ein optischer SPDIF Tosslink Ausgang ist nicht vorhanden, dafür muss ein 3,5-mm-Klinke-Adapter eingesteckt werden. Dies war bereits beim Vorgänger und der Xonar DX 7.1 der Fall. Alle auf der Karte vorhandenen op-amps sind wechselbar und ermöglichen eine Anpassung der Signale an eigene Vorlieben.

Autor: Nico