Asics Gel-Noosa Tri 8 Test

(Stabilitätsschuh)
Vergleichen
Merken
Gel-Noosa Tri8
Produktdaten:
  • Geeignet für: Herren, Damen
  • Typ: Dämpfungsschuhe, Stabilitätsschuhe
  • Einsatzbereich: Wettkampf
  • Obermaterial: Mesh
  • Verschluss: Schnürung
  • Mehr Daten zum Produkt
15 Meinungen
Nachfolgeprodukt: Gel-Noosa Tri 11

Test

RUNNER'S WORLD

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2013
14 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„Der Noosa Tri sieht fetzig aus. Doch die exzentrische Optik bietet bewährte Technologie. Mit Gel-Dämpfung und Stabilitätselementen unter dem Mittelfuß eignet sich der Schuh auch für längere Strecken, ob bei einer Langdistanz oder im Training.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Asics Gel-Noosa Tri 8

ASICS Gel-noosa Tri 11, Herren Laufschuhe,

Features: Men's shoes Removable EVA Sockliner: Moulded to the shape of the foot AHAR + : Added cushioning and ,...

Asics Herren Laufschuhe GEL-Kayano 23 T646N Poseidon/Flame Orange/Blue Jewel

Laufe Langstrecken in einem Schuh, der sich perfekt an deine Füße anpasst.

Asics GEL-Noosa Tri 10 BLAU T530Q4552 Grösse: 41,5

Bunt, bunter, Noosa. Das neueste Modell besticht wie immer durch sein frisches Design, vor allem aber durch die ,...

Asics Gel-Noosa Tri 11 Laufschuh Damen 8 US - 39.5 EU

Die GEL - NOOSA TRI - Serie, benannt nach einem australischen Triathlon, ist aufgrund seiner Laufeigenschaften bei ,...

Asics Gel-Noosa Tri 11 Laufschuh Damen 8 US - 39.5 EU

Die GEL - NOOSA TRI - Serie, benannt nach einem australischen Triathlon, ist aufgrund seiner Laufeigenschaften bei ,...

Asics Gel-noosa Tri 10, Damen Laufschuhe,

ASICS GEL NOOSA TRI 10. Laufschuh in farbenfrohem Design. Speziell für den Triathlon und Ironman - Wettkämpfe ,...

Hilfreichste Meinungen (15) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Asics Gel-Noosa Tri8

Bunter Schuh für Triathleten

Der Gel-Noosa Tri 8 von Asics ist bei Triathleten auf der ganzen Welt beliebt. Neben seinem überaus farbenfrohen Design kann er auch durch seine Laufeigenschaften überzeugen.

Barfußlaufen möglich

Asics-Schuhe stehen bei Läufern weltweit hoch im Kurs. Ob Trailrunner, Kurz- oder Langstreckenläufer - für jeden gibt es ein passendes Exemplar. Da wundert es nicht, dass auch für Triathleten spezielle Schuhe entwickelt werden. Damit die Schuhe nicht nur mit den inneren Werten überzeugen können, sondern auch optisch den hohen Ansprüchen der Dreikämpfer genügen, haben die Entwickler dem Modell noch ein ausgesprochen buntes Design verpasst. Bei den Mustern hat man sich von Australien (Noosa ist ein australischer Triathlonaustragungsort) und dem Triathlon inspirieren lassen. Damit die Läufer auch im Dunkeln sichtbar sind, wurden die Designs mit reflektierenden Elementen versehen - das sogenannte 3M Reflective. Beim Triathlon kommt es auf schnelle Wechsel zwischen den Disziplinen an. Damit diese möglichst reibungslos verlaufen, sind die Schuhe mit einem äußerst elastischen Schnürsystem ausgestattet – so wird wertvolle Zeit gespart. Barfußläufer werden sich freuen, denn der Schuh hat ein weiches Antirutsch-Innenmaterial, das es ermöglicht, ohne Socken in dem Schuh zu laufen. Der Schuh ist sowohl wettkampftauglich als auch unterstützend und bietet sich dadurch für Triathleten an. Gerade längere Strecken sind sein Einsatzgebiet.

Leicht und bequem
Aus den Erfahrungsberichten der Kunden geht hervor, dass sie ihn nicht nur wegen der schönen bunten Farben mögen. Den Triathleten gefallen vor allem das geringe Gewicht (der Schuh wiegt nur 275 Gramm) und der angenehme Tragekomfort – auch bei langen Strecken. Einige berichteten davon, dass der Laufschuh etwas klein ausfalle. Es empfiehlt sich also beim Erwerb eine Nummer größer als normalerweise zu bestellen.

Triathlonschuh für unter 100 EUR

Wer an dem farbenfrohen Laufschuh für Triathleten interessiert ist und sich an den vielen verschiedenen Farben nicht stört, kann das vorliegende Exemplar in Betracht ziehen. Er bietet optimale Eigenschaften für lange Strecken und schnelle Disziplinwechsel. Bei Amazon wird er ab rund 92 EUR angeboten.

Autor: Kai