AKG K 317 Test

(Kopfhörer)
AKG K 317

Gut (2,1) 3 Tests 04/2010
27 Meinungen (Gut)
Produktdaten:
  • Typ: Ohrhörer
  • Bauart: Ohne Bügel … mehr Infos


Audio Video Foto Bild
Heft 5/2010
Platz 10 von 18
„befriedigend“ (2,99)

Preis/Leistung: „günstig“

„PLUS: Tasche und Verlängerungskabel.
MINUS: groß und schwer.“

 
HiFi Test
Heft 1/2009
Platz 2 von 6
1,3; Oberklasse

Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

„Plus: hervorragender Klang; universelle Passform.“

 
sempre audio.at
10/2009
6 Produkte im Test
ohne Endnote

„Der AKG K 317 zeichnet sich durch einen sehr guten Klang aus, und kann mit einem hohen Tragekomfort aufwarten. Darüber hinaus sieht er mit seinem weiß/rotem Gehäuse, AKG nennt dies Snow white, wirklich schick aus.“

 
Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Meinungen (27)

Knöpfe, die wie Bügehörer klingen... ak-79 schreibt am :

Vorteile: gute Klangqualität, ausgewogener Klang, gute Verarbeitung, angenehm zu tragen, kann um den Hals getragen werden
Geeignet für: zu Hause, unterwegs, am Computer

Die AKG K 317 sind wohl die besten Ear-Buds, mit denen ich je Musik gehört habe. Abgesehen von all den Sony, Samsung und Cowon Kopfhörerbeigaben, habe ich ebenfalls auch schon einige Senheisser und Panasonics angehört.

Darunter waren natürlich auch In-Ears. Die AKG K 317 aber haben einen wahnsinnig detailreichen Klang und übertreffen alle bisherigen getesteten Hörer.

Die Musik klingt räumlich und klar. Stimmen erklingen unverfälscht, als hätte man größere Ohrhörer auf. Selbst die Höhen sind hervorragend abgestimmt. Denn man hört kein Zischen und trotzdem klingen Streicher und Gesangsstimmen sehr fein und brillant.

Ebenfalls im Grundton sind sie tonal völlig ausgewogen und eignen sich daher sehr gut für Klassik. Einzig der Bass ist aufgrund des Sitzes im Ohr ein klein wenig schwach. Hört man die Musik über MP3-Player auf Modus "normal" klingen die Bässe zwar schön kontrasstreich und wunderbar detailiert. Sie könnten aber für den ein oder anderen etwas zu schlank wirken.

Dies ist abhängig vom Sitz der Hörer und der Form des Ohrkanals. Je nachdem können die Bässe voller klingen. Wer mehr Bass braucht, kann ihn sich per EQ verstärken. Egal ob etwas weniger und mehr, die Bässe reichen ungewöhnlich tief und sind fein gestaffelt. Mit der Bassverstärkung gibt der Hörer sogar einen schönen druckvollen Bass wieder.

Einen ausgewogeneren Ear-Bud wird man in dieser und sogar in der höheren Preisklasse kaum finden. Antworten

Neue Meinung schreiben

Solala el_don24 schreibt am :

  (Gut)

Vorteile: gute Klangqualität, gute Verarbeitung
Nachteile: kein Regler
Geeignet für: unterwegs
Ich bin: Student/Schüler

Vorteile:
- Lanyard-Design
- guter Klang, sogar mit Bässen
- sehr gute Verarbeitung
- Tasche wird mitgeliefert
- Verlängerungskabel wird mitgeliefert
- sauerstofffreies Kupferkabel
- vergoldete Kontakte, deshalb kommt es zu keiner Oxidation und somit Klangverschlechterung durch Spannungsabfälle

Nachteile:
- kein Lautstärkeregler
- nur für große Ohren geeignet, da schlechter Sitz
- kurzes Kabel, Verlängerungskabel wird wirklich benötigt Antworten

Neue Meinung schreiben

Guter Klang, aber... HarryH schreibt am :

  (Sehr gut)

Vorteile: gute Klangqualität
Nachteile: Materialanmutung
Geeignet für: unterwegs
Ich bin: häufig unterwegs

Ich bin sehr zufrieden mit dem Klang des AKG K317. Für einen In Ear Kopfhörer hat er einen ausgezeichneten warmen ausgeglichen Klang, sogar mit etwas Bass.

Leider ist das "Kabelkonzept" von AKG nicht zufriedenstellend. Das Kabel ohne Verlängerung ist viel zu kurz, so dass man den MP3 Player in der Brusttasche tragen muss. Das Kabel hat viel zu viel Schnickschnack und wechselt von weiss auf grau auf weiss. Antworten

Neue Meinung schreiben

... weitere Meinungen  (24)

Einschätzung unserer Autoren

K 317

Sitzt auf dem Ohrkanal

Der K 317 von AKG wird nicht wie ein In-Ear-Kopfhörer tief in den Gehörgang geschoben, sondern sitzt dank breiten Silikonpolstern außen auf dem Ohrkanal.

AKG bezeichnet die halboffene Bauweise als Schlüsselband-Konstruktion und reagiert damit auf den Wunsch vieler Kunden nach einer leichten und transportablen Alternative zum In-Ear-Hörer, dessen Tragegefühl längst nicht jeder schätzt. Trotzdem will man einen kraftvollen Klang erzeugen: Laut Hersteller muss sich der K 317 selbst in Sachen Basswiedergabe nicht vor deutlich größeren Modellen verstecken. Dabei soll ein Frequenzbereich von 17 bis 25000 Hertz abgedeckt werden. Die Eingangs-Impdedanz liegt bei 32 Ohm, der Schalldruck erreicht laut Hersteller einen Maximalwert von 129 Dezibel. Der K 317 wird mit einem sauerstoffarmen Verlängerungskabel (0,5 Meter), einem Transport-Etui und einem 2,5 mm-Adapter ausgeliefert. Dank mitgeliefertem Adapter kann man den Kopfhörer also nicht nur in Kombination mit einem CD-, DVD- oder MP3-Player, sondern auch an allen Mobiltelefonen mit 2,5 mm Eingang nutzen.

Nicht nur die Fachmagazine, auch der Verbraucher lobt die universelle Passform und den ordentlichen Klang des K 317. Wer schon länger auf der Suche nach einer ähnlich transportablen und sicher sitzenden Alternative zum In-Ear-Kopfhörer ist, der sollte hier zugreifen.