Samsung E-Book-Reader

(5)
Sortieren nach:  
Samsung E101 E-Book Reader
Samsung E101 E-Book Reader

Auf der gerade stattfindenden CES 2010 in Las Vegas hat Samsung mit dem E101 einen E-Book Reader im Gepäck, der mit seinem zehn Zoll großen Touchdisplay jede Menge Platz für Kritzeleien aller Art …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Samsung E6 E-Book Reader
Samsung E6 E-Book Reader

Samsung steigt nun ebenfalls in das kommende beziehungsweise zumindest erwartete Großgeschäft mit E-Book Readern ein. Auf der diesjährigen CES in Las Vegas hat der Elektronikkonzern den E6 …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Samsung E61
Samsung E61

Auf der CES Anfang Januar in Las Vegas hatte Samsung noch zwei eReader – den E6 sowie den E101 – aus dem eigenen Stall im Gepäck. Nun ist vom Hersteller unter der Produktbezeichnung E61 sogar noch …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Samsung SNE-50K
Samsung SNE-50K

Nachdem Samsung auf der Consumer Electronics Messe (CES) in Las Vegas Anfang 2009 einen eigenen e-Book-Reader präsentiert hatte, hat der Elektronic-Konzern nun für Korea den Verkauf eines (weiteren?) …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Samsung Papyrus E-Book-Reader
Samsung Papyrus E-Book-Reader

Samsung hat durchblicken lassen, im Juni 2009 in Korea einen E-Book-Reader mit dem schönen Namen Papyrus auf den Markt zu bringen. Der Name ist dabei schon fast so etwas wie ein Programm. Denn der …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
 

Produktwissen und weitere Tests zu Samsung E-Book Reader

Angriff auf den Kindle Computer Bild 8/2013 - Vier große Buchhändler und die Telekom verkaufen einen neuen E-Book-Reader. Kann der Tolino Shine Amazons Kindle Konkurrenz machen? Das klärt der Test. Testumfeld: Geprüft wurde ein E-Book-Reader, der von Computer Bild die Note „befriedigend“ erhielt. Als Testkriterien dienten Display, unterstützte Formate, Bedienung, Ausstattung sowie Alltag.

Für Leseratten iPad Life 1/2012 -  Dort finden sich rund 800 deutsche Klassiker zur freien Verwendung. Mit Stanza können Sie direkt auf die Bücher zugreifen, sie herunterladen und natürlich auch lesen.So einfach geht das noch nicht mal mit einem Webbrowser über die Projekt Gutenberg Webseite. Der Reader selbst glänzt mit unzähligen Einstellungsmöglichkeiten, einem erhellten Nachtmodus und der Möglichkeit, alle von Ihnen dafür ausgewählten eBooks von anderen Rechnern aus im lokalen Netz zu lesen.

Lesestoff digital home 2/2009 -  Dafür bekommt man ein schmuckes, etwa 14 mm dickes Gerät im Ledereinband mit etwas weniger als A5-Format, also durchaus in Taschenbuchgröße. In die eingebauten 256 MB Speicher passen rund 160 E-Books im Sony-eigenen Spezialdatenformat, per Memory Stick oder SD-Karte kann die Kapazität aber erheblich erweitert werden. Der Reader von Sony kann zudem das weit verbreitete PDF-Format darstellen, dass allerdings merklich mehr Speicherplatz belegt.

Jede Menge Futter für Bücherwürmer app stars Nr. 1 (November/Dezember 2012) -  Onleihe onleihe.net In Deutschland gibt es ein großes Netz an staatlichen Büchereien, die auch E-Books im ePub-Format und Hörbücher als MP3 zur Verfügung stellen. Über die Seite Onleihe und die dazugehörige App leiht man die Werke mit wenigen Klicks aus. Project Gutenberg gutenberg.org Die Website hat sich zur Aufgabe gemacht, freie Bücher zu sammeln und kostenlos zur Verfügung zu stellen. Mittlerweile sind dort 100.000 Werke in allen Sprachen gelistet. Pottermore shop.pottermore.

Einkaufsführer CHIP Test & Kauf Nr. 3 (April/Mai 2013) -  E-Book-Reader Gute E-Book-Reader gibt es schon für unter 100 Euro. Noch sind die Qualitätsunterschiede im Testfeld allerdings beträchtlich Die besten CPUs und GPUs it den beiden Vishera-Prozessoren FX-8350 und FX8320 hat AMD schon vor einigen Wochen die Phalanx der Intel-CPUs im Spitzenfeld der Desktop-Chips gesprengt. Nach wie vor sind die beiden AMD-Achtkerner unsere Kauftipps für den Gaming- und den Multimedia-PC - und erfreulicherweise sogar im Preis gesunken.

Mobile CHIP 2/2013 -  Abschließend benötigen Sie bei jedem Reader die Mailadresse, unter welcher das neue Konto registriert ist, sowie das Kennwort. 25/IPHONE/IPAD/ Backup von iTunes zusätzlich extern sichern Die Datensicherung des Mobilgerätes erledigen Sie über iTunes. Dadurch ist das Backup irgendwo auf der Festplatte abgelegt, jedoch noch nicht extern gesichert. Wenn der PC Probleme bereitet, ist auch Ihr Backup gefährdet.

500 E-Books gratis Computer Bild 15/2011 - Egal, ob am Strand, im Café oder in der Bahn: Mit der KOSTENLOSEN E-BOOK-BIBLIOTHEK von COMPUTERBILD haben Sie Ihre Lieblingsbücher immer dabei! Die Zeitschrift Computer Bild (15/2011) erklärt in diesem 7-seitigen Ratgeber die Funktionen der Computer Bild E-Book-Bibliothek und zeigt wie man die E-Books auf den einzelnen Geräten nutzt.

E-Books - Die leichtere Lektüre! Computer Bild 22/2012 -  Je nach Art des Geräts gibt's zwei verschiedene Möglichkeiten: n Überspielen per Kabel: Nach dem Kauf in einem Onlineshop wie Ebook.de, Libreka oder Thalia laden Sie das E-Book direkt auf den PC herunter. Von dort überspielen Sie es direkt auf den per Kabel angeschlossener E-Reader. E-Books von Amazon werden beim Kauf am PC standardmäßig per WLAN* ans Kindle-Lesegerät übertragen, sie lassen sich aber auch per USB-Kabel übertragen.

Books to go! Audio Video Foto Bild 7/2014 -  Nur wenn der E-Reader den Kopierschutz erkennt, kann er das Buch anzeigen. Die meisten Verlage verwenden das von Adobe entwickelte ePUB-DRM-System als Kopierschutz. Der Leser muss sich einmal bei Adobe anmelden, um seinen E-Book-Reader mit seinem Konto zu v verknüpfen. Hat das E-Book keinen Kopierschutz, entscheidet sein Format, welche Reader es laden können. Die meisten aktuellen Geräte kommen aber mit dem populärsten E-Book-Format ePUB zurecht.

Lesen am iPad Macwelt 1/2014 -  Durch die gestochen scharfe Darstellung ermüden die Augen nicht so rasch. Außerdem stört die Spiegelung beim Retina-Display weniger. Von iBooks bis Hugendubel - E-Book-Apps Digitale Zeitschriften und Bücher haben in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Seit iOS 5.0 (2011) ist die Zeitungskiosk-App standardmäßig auf jedem iPad installiert. Das iPad hat damit seinen Teil dazu beigetragen, die Mediennutzung und damit die alte Verlagswelt zu revolutionieren.

Thalia OYO tablet pc 1/2011 - Wer Bücher verkauft, hat auch einen Reader für E-Books im Angebot. Die Buch-Einzelhandelskette Thalia macht da keine Ausnahme.

E-Book-Reader im Anmarsch PC-WELT 9/2011 - Die Zukunft des Bücherlesens ist digital - wenn's nach Amazon und Co. geht. Doch ein adäquater Ersatz für das gedruckte Buch sind die E-Book-Lesegeräte noch nicht wirklich.

E-Books doppelt gemoppelt PCgo 2/2013 -  Fataler Nebeneffekt: Auch ihre E-Books waren damit weg, obwohl noch mindestens fünf ungelesene Bücher in ihrer Amazon Cloud lagerten. Erst nachdem der Fall durch die Medien bekannt wurde, ging alles ganz schnell und das Konto wurde kommentarlos freigeschaltet Wem gehört mein E-Book? Dass einem ein Buch gehört, das man in der Buchhandlung gekauft hat, ist eine Selbstverständlichkeit, über die man keinen Gedanken verschwendet.

E-Book-Reader-Projekt vorläufig auf Eis gelegt Erst vor einem Monat noch, also Mitte Januar, ließ Acer verlautbaren, man plane mit einem 6-Zoll-Modell den Einstieg in den E-Book-Reader-Markt, insbesondere in Europa. Wie nun aber die Tapei Times meldet, scheint Acer sein eReader-Projekt auf Eis gelegt zu haben. Die Begründung ist typisch für einen Global Player, der auf dem Massenmarkt zu Hause ist und weniger in lukrativen Nischen sein Geld verdient: Die Nachfrage, sprich also der Markt, sei doch nicht so groß wie erwartet.

Delta Electronics E-Book Reader mit Farbdisplay von Bridgestone Das taiwanesische Unternehmen Delta Electronics kündigt an, dass wir für das zweite Quartal 2010 den Verkaufsstart eines E-Book Readers mit einem der lang erwarteten und auch ebenso ersehnten farbigen Displays zu erwarten haben. Das Erstaunliche an der Ankündigung ist die Tatsache, dass es sich beim Bildschirm des noch unbenannten eReaders nicht um ein LC-Display, sondern um ein E-Paper-Display handelt. Es stammt vom japanischen Reifenhersteller Bridgestone, der – wie berichtet – im Dezember 2010 das Display schon einmal der Öffentlichkeit gezeigt hatte – ohne allerdings damals bekannt zu geben, in welchem eReader es letztendlich eingebaut werden soll.

Der deutsche Kindle-Herausforderer im Test Focus Online 3/2013 - Testumfeld: Im Check war ein E-Book-Reader, welcher jedoch keine Endnote erhielt.

Tolino Shine lesen.net 3/2013 - Testumfeld: Ein E-Book-Reader wurde untersucht und für „befriedigend“ befunden.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Samsung E Book Reader. Ihre E-Mail-Adresse: