Alternative Heilmethoden

(61)
Filtern nach

  • Heilpraktiker (25)
  • Psychotherapeut (3)
  • Institute für Osteopathie (2)
  • Internationale medizinische Gesellschaft für Elektroakupunktur nach Voll e. V. (2)
  • Berufsverband der Yoga- Lehrenden in Deutschland (BDY) (2)
  • Europäischer Dachverband für TCM (2)
  • Radiästhesie-Organisationen (2)
  • Physiotherapeut (2)
  • Kinesiologe (2)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Alternative Heilmethoden

Grübeln: „Den Gedankenstrudel stoppen“ test (Stiftung Warentest) 5/2015 - Wer häufig sinniert, rutscht schnell in ein Stimmungstief oder sogar in die Depression. Simple Methoden schützen – oder helfen Betroffenen aus der Spirale heraus. Bei schwierigen Entscheidungen oder belastenden Ereignissen ist Grübeln normal, aber wenn man häufiger über alles nachdenkt, können negative Gefühle verstärkt werden und unter Umständen zu Depressionen führen. Was man zu diesem Thema wissen sollte, erklärt dieser 2-seitige Artikel der Zeitschrift test (5/2015).

Yoga, Pilates und Co.: Zurück zur Beweglichkeit LAUFZEIT & CONDITION 9/2013 - ... Eine Möglichkeit, den Weg zu innerer Ruhe mit der Kräftigung der gesamten Muskulatur zu verbinden, bieten körperliche Übungen und Entspannungstechniken die Laufzeit beginnend mit Yoga in dieser Ausgabe kurz vorstellt. Es folgen Pilates in LZ 10/2013 und Shiatsu in LZ 11/2013.

Yoga, Pilates und Co. (II): Geschmeidig, stabil und kontrolliert LAUFZEIT & CONDITION 10/2013 - ... Ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur bietet Pilates, das in dieser Ausgabe näher vorgestellt wird. Die Serie startete in LZ 9/2013 mit Yoga. Shiatsu folgt in LZ 11/2013.

Albträume: „Schluss mit Horror“ test (Stiftung Warentest) 2/2015 - Die einen schlummern sanft, andere bekämpfen im Schlaf Dämonen oder rennen um ihr Leben. Doch Albträume lassen sich besiegen. Wie man seine Albträume Schritt für Schritt bekämpfen kann, um wieder einen erholsamen Schlaf zu haben, erklären die Experten der Stiftung Warentest im 2-seitigen Artikel der test (2/2015). Zudem wird erläutert, wann und wieso wir träumen.

Fitness für mehr Lebensqualität HANDICAP 2/2010 - Nichtbehinderte betreiben Fitness meist, um ihr Gewicht zu halten, Kraft und Beweglichkeit zu steigern oder für den begehrten Waschbrettbauch. Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung bedeutet Fitnesstraining oft viel mehr. Sie erhalten körperliche Fähigkeiten oder gewinnen sie sogar zurück und beides bringt ihnen einen erweiterten Bewegungsradius, mehr Selbstständigkeit und damit höhere Lebensqualität. Für HANDICAP zeigt Physiotherapeutin Angela Oldenburg mit ihren Patienten einige Übungen mit den neuen Fitnessgeräten der Firma Artzt. In Ausgabe 2/2010 erklärt die Zeitschrift HANDICAP wie man mit leichten Fitnessübungen mehr Bewegungsfreiheit zurückgewinnen kann. Es werden in diesem 4-seitigen Artikel Fitnessprodukte von Artzt vitality vorgestellt: wie Bänder aus Synthes-Kautschuk, Stabilitätstrainer und Co.

Schritt für Schritt zurück in den Alltag HANDICAP 3/2009 - Angst, tiefe Traurigkeit und sogar Depressionen sind Probleme, mit denen Frauen und Männer, die eine Amputation hinter sich haben, kämpfen müssen. Das hat auch eine wissenschaftliche Studie aus Münster im Jahr 2006 festgestellt. Oft sind es aber gerade die seelischen Aspekte bei der Bewältigung einer Amputation, die während der Reha verdrängt werden oder unter den Tisch fallen. Mit einem qualifizierten Team aus Ärzten, Therapeuten und Psychologen geht die Gehschule der Fachklinik Enzensberg im Allgäu seit nahezu 15 Jahren erfolgreich gegen diese Probleme an. Hier bietet sich den Patienten ein Netz an professioneller Hilfe, auf das sie sich während des Rehabilitationsprozesses stützen können. Und auch der Kontakt und Erfahrungsaustausch der Betroffenen untereinander spielt eine wichtige Rolle, um mit Prothese Schritt für Schritt wieder zurück in den Alltag zu finden. In diesem 7-seitigen Artikel beschäftigt sich die Zeitschrift HANDICAP (3/2009) mit dem Thema der Amputationsbewältigung. Denn nicht nur die physische, sondern auch die psychische Betreuung sind in diesem Fall sehr wichtig.

Ohrensausen Music & PC 5/2009 - ‚Stellen Sie doch das Radio an‘, so der wohlgemeinte Rat des HNO-Arztes zu einer von Ohrgeräuschen geplagten Patientin. Das ist so ähnlich wie der Tipp, sich mit dem Hammer auf den Fuß zu schlagen, damit man die Schmerzen im Kopf nicht mehr so spürt. Auf diesen drei Seiten geht die Zeitschrift Music & PC auf das Problem des Ohrensausens ein. Es werden Therapiemöglichkeiten erklärt und wie man damit umgehen soll.

Studie belegt - Akupunktur hilft doch! Lange wurde die Wirkung von Akupunktur angezweifelt oder als reine Glaubenssache abgetan. Wissenschaftler an einer amerikanischen Universität beweisen nun in einer Studie die tatsächliche Wirkung.

Natürlich gesund healthy living 11/2009 - Die elf wirkungsvollsten Heilpflanzen für Frauen - vorgestellt von der Gynäkologin Dr. Dorothee Struck. In diesem 5-seitigen Ratgeber der Zeitschrift healthy living (11/2009) werden elf Heilpflanzen und deren Eignung, Anwendung sowie Beschaffungsmöglichkeiten vorgestellt. Des Weiteren werden Tipps zur Verbesserung der Wirkung gegeben.

Die Kraft der Berührung healthy living 7/2008 - Eine Umarmung tröstet oft mehr als Worte, und eine Hand zu halten, gibt Sicherheit. Hautkontakt ist unverzichtbar. Fehlt er, bleibt die Intelligenz zurück, das Immunsystem schwächelt. Plädoyer für ein spürbar starkes Miteinander. In Ausgabe 7/2008 der healthy living erhalten Sie auf acht Seiten Informationen rund um das Thema Gesundheit durch Berührung. Neben Fakten und neuesten Erkentnissen gibt es diverse Tipps und Ratschläge zu Therapien und Aktivitäten, bei denen Berührungen eine Rolle spielen.

Eine saubere Sache healthy living 7/2008 - Wie gut hilft Heilerde gegen unreine Haut? In einer gemeinsamen Fernstudie haben die Abteilung für Naturheilkunde der Charité Berlin und 175 Leser von healthy living das traditionelle Naturmittel getestet. Vier von fünf Mal gab es die Noten gut oder sehr gut. In healthy living Ausgabe 7/2008 erhalten Sie Informationen rund um das Thema Heilerde als Pflege- und Kurmittel. Neben Erläuterungen zur Wirkung und Anwendung gibt es Produkttipps und die Ergebnisse einer Studie werden vorgestellt.

Liebevolle Handarbeit healthy living 5/2008 - Das After-Work-Vergnügen für zu Hause: Eine sanfte Massage beruhigt, baut Stress ab und sorgt für schöne Hände. Diese wirksamen Griffe sollte Ihr Liebster kennen. Im zweiten Teil der Serie „Partnermassage“ der healthy living in Ausgabe 5/2008 erhalten Sie auf vier Seiten Tipps zu Massagehandgriffen und optionalem Zubehör zur Verbesserung der Massagewirkung.

Homöopathie: „Hinweise ja, Beweise nein“ test (Stiftung Warentest) 7/2009 - Die Datenlage ist ähnlich wie beim Menschen, es kann Placeboeffekte geben, Studienergebnisse sind uneinheitlich, belegen in der Mehrzahl nicht die Wirksamkeit der Homöopathie. Sind Homöopathika Vorbeugemittel? Wenn Homöopathie als Alternative zur Impfung empfohlen wird, ist das ohne jeden wissenschaftlichen Nachweis und daher gemeingefährlich. Es gibt Wirksamkeit bei Krankheiten. Ein Schnupfen dauert mit Behandlung sieben Tage, ohne eine Woche.

Die neue Akupunktur healthy living 9/2006 - Ein kurzes Summen ertönt. Mit einem freund- lichen Lächeln sagt der Arzt: „Das war’s“, und der Patient ist von seinen Schmerzen geheilt. Die moderne Akupunktur macht’s möglich. Mit neuen Methoden und neuen Werkzeugen ist die alte Heilmethode zu einer der beliebtesten Alternativen zur Schulmedizin avanciert. Im Fall von chronischen Rücken- und Knieschmerzen übernehmen sogar die Kassen die Kosten. Statt Laser setzen andere Ärzte Elektroden ein, um die Wirkung durch Strom zu verstärken.

Medizin der Welt healthy living 9/2006 - Moderne brasilianische Naturmediziner schwören auch heute noch auf Jatoba als mangenfreundliche Alternative zu vielen Medikamenten der Pharmaindustrie. Es soll stärkend, belebend, blutstillend, krampflösend, aber auch antibakteriell und virenhemmend wirken. Für einzelne Inhaltsstoffe ist dies auch wissenschaftlich belegt. Ob der Tee wirklich ausreichende Mengen der heilenden Substanzen enthält, konnte noch nicht nachgewiesen werden.

Atmen = Energie tanken healthy living 5/2006 - Das Ozon reagiert mit den Blutkörperchen. Dieses aktivierte, energiereiche Eigenblut wird dem Patienten über einen Tropf wieder in die Vene geleitet. Angewendet wird sie bei Durchblutungsstörungen, Immunschwäche und Viruserkrankungen. Bei der kleinen Eigenbluttherapie werden nur fünf Milliliter Blut abgezapft, mit reinem Ozon versetzt und über den Gesäßmuskel injiziert. Anwendungsgebiete: bei Ekzemen, Schuppenflechten, Leberschäden, Erschöpfung.

Sanfte Medizin für die ganze Familie healthy living 6/2006 - Nur in Fällen wirklichen Mangels sind Vitamingaben sinnvoll. Deshalb sollte man bei Interesse immer einen Orthomolekular-Spezialisten aufsuchen. Homöopathie hat keinen reinen Placebo-Effekt Die Homöopathie ist ein vielgestaltiges Therapiesystem, ihr Wirkmechanismus ist bis heute ungeklärt. Mit der Frage, ob ein isoliert betrachtetes homöopathische Arzneimittel wirksamer ist als ein Placebo, haben sich etwa 150 Studien beschäftigt.

Gesunder Rücken ohne OP healthy living 11/2007 - Die Wirkung von Progressiver Muskelentspannung ist wissenschaftlich belegt. Sie wird in der Schmerztherapie häufig als Alternative zu Medikamenten eingesetzt. Der positive Nebeneffekt: Nach den Übungen ist man gelassener, konzentrierter und fühlt sich frischer. Das muss der Patient selbst tun: Nach dem Kurs die PMR regelmäßig weiter praktizieren, am besten täglich. Dauer: Ein Kurs besteht in der Regel aus acht Terminen (jeweils 1,5 Stunden).

Akupunktur: „Stechen, streiten, punkten“ test (Stiftung Warentest) 4/2006 - Für manchen Akupunkteur sind 200 Stunden allerdings „Akupunktur light“. Damit Patienten sich besser orientieren können, hat die Forschungsgruppe Akupunktur ein Qualitätssiegel entwickelt, das 350 Stunden Ausbildung und 25 Stunden Fortbildung pro Jahr fordert: www.akupunktur.info. Die Qualitätsinitiative Akupunktur, hinter der unter anderem die Deutsche Akupunktur Gesellschaft steht, hat ein weiteres Siegel ins Leben gerufen: www.akupunktur-qualitaet.info.

Sanfte Ross-Kur healthy living 9/2007 - Bei diesen Therapeuten erwartet Sie kein endloses Sitzen auf der Couch. Sondern weite Wiesen und ein warmes Fell, das es zu striegeln gilt. Eine Reittherapie gibt dem Rücken Kraft und der Seele neue Stärke. Was eine Reittherapie alles bewirken kann, können Sie in diesem Ratgeber der healthy living 9/2007 nachlesen.

Das geheime Netzwerk healthy living 7/2007 - Den Blutkreislauf kennt jeder. Doch unseren Körper durchzieht noch ein weiteres, weitgehend unbekanntes System: Es transportiert Körperwasser und wehrt Krankheiten ab. Eine sanfte Massagetechnik sorgt dafür, dass es richtig gut läuft. Wie Sie Ihr Lymphsystem selbst massieren können, zeigt Ihnen healthy living (7/2007) hier in diesem Ratgeber.

Wie gefährlich ist Akupunktur wirklich? healthy living 8/2007 - Patienten sind in Aufruhr: Die uralte Nadeltechnik soll gefährliche Nebenwirkungen haben. Grund für uns nachzuhaken, wie groß das Risiko bei der Akupunktur ist. Auf zwei Seiten klärt healthy living über Nebenwirkungen bei Akupunktur-Therapien auf und ob sie wirklich gefährlich sind.

A-Z Meilensteine der Medizin 2006 healthy living 1/2007 - Das Jahr Mozarts und der Fußball-WM war auch das der Pionierleistungen in der Medizin: Zu den Entdeckungen zählen die erste Impfung gegen Krebs, eine Spritze, die nicht wehtut, eine Pille für schöne Träume. Das Jahr 2006: healthy living gibt Ihnen einen Jahresrückblick der besonderen Art. In diesem Ratgeber finden sie alle medizinischen Pionierleistungen von A wie Akupunktur bis Z wie Zuckerkrankheit.

Wenn die Haut um Hilfe ruft healthy living 11/2006 - Ein neues Make-up, ein kurzer Streit, ein zu stark geheizter Raum: Manchmal reicht schon eine Kleinigkeit, und unsere Haut sieht rot. Jetzt hilft ihr konsequente Pflege - oder auch eine Yoga-Stunde ... In Ausgabe 11/2006 der healthy living erhalten Sie Ratschläge und Informationen rund um das Thema Hautpflege. Auf neun Seiten werden unter anderem Rezepte und Produkte vorgestellt und ein Experte schreibt über das Thema Hautempfindlichkeit.

Von Thai bis Hawaii healthy living 11/2006 - Von weit entfernten Ländern träumen und dabei viele, viele Streicheleinheiten kassieren. Perfekt, um das entspannte Körpergefühl vom tollen Sommer über die graue Wollpullizeit zu retten. In Ausgabe 11/2006 der healthy living werden Ihnen auf acht Seiten sechs Massagemethoden aus exotischen Ländern vorgestellt. Außerdem werden deutsche Anbieter dieser Massagetechniken genannt.

Mozart statt Medizin healthy living 11/2006 - Frühchen haben bessere Überlebenschancen mit Musik, Asthmatikern fällt das Atmen leichter, ältere Menschen erinnern sich anhand von Melodien. Mit Tönen lebt der Mensch gesünder. In der healthy living 11/2006 erfahren Sie interessante Fakten über die heilende und gesundheitsfördernde Wirkung der Musik. Neben Alltagstipps rund um das Thema Musik wird auf Veranstaltungen und Filme mit musikalischem Inhalt hingewiesen. Außerdem wird die Wirkung einer Musiktherapie von einem Experten erklärt.

Atmen Sie sich frei! healthy living 4/2006 - Bevor Sie weiterlesen, reißen Sie erst mal die Fenster auf und schöpfen Sie Kraft. Denn flache Atmung macht müde und Sauerstoffmangel krank. Viele Therapeuten schwören sogar auf die Heilkraft des Oxygens – oder ist das nur heiße Luft? Im diesem Teil der Serie „Alternativmedizin-Check“ in Ausgabe 4/2006 der healthy living geht es diesmal um die heilende Kraft der Luft und Atemtechniken. Verschiedene Sauerstofftherapien werden vorgestellt und bewertet.

Entspannende Körpertherapien healthy living 2/2006 - Sie helfen, einen verkrampften Rücken zu lockern, die Wirbelsäule zu entlasten. Und ein Gespür für den eigenen Körper vermitteln sie auch! Um entspannende Körpertherapien geht es im Teil der Serie Alternativmedizin-Check in Ausgabe 2/2006 der healthy living. Auf acht Seiten werden verschiedene Therapiemethoden vorgestellt und eingeschätzt.

Die heilende Kraft des Wassers healthy living 1/2006 - Unser Körper besteht zu über 70 Prozent aus Wasser. Daher ist es nur logisch, dass er sich mit dem nassen Element auch gesund erhalten lässt. In der healthy living Serie „Alternativmedizin-Check“ in Heft 1/2006 erhalten Sie auf zehn Seiten Informationen zum Thema Wasser als Heilmittel. Mehrere Wasserkuren werden vorgestellt und die Wirkungsweise erklärt.

Yoga, Pilates und Co. (III): Therapie per Fingerdruck LAUFZEIT & CONDITION 11/2013 - Läufer und Läuferinnen gehören zum sportlichen Teil der Menschheit. Immer oder oft in Bewegung. Ab und zu zur Ruhe zu kommen, kann da sicher nicht schaden. Viele Aktive laufen ausschließlich und plagen sich mit dem einen oder anderen Läufer-Zipperlein herum. In dieser Ausgabe stellen wir Shiatsu, die ‚die Kunst des achtsamen Berührens und Bewegens‘ vor. Die Serie startete in der Ausgabe 9/2013 mit Yoga. Pilates folgte in LZ 10/2013.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Alternative Heilmethoden.

Alternative Heilmethoden

Das Angebot an Therapien wächst beständig. Vor allem Heilpraktiker entwickeln immer wieder neue Ideen – allerdings ist deren Wirksamkeit durchaus umstritten. Die meisten Patienten setzen deshalb nach wie vor auf Altbewährtes, also auf klassische Physio- und Physiotherapeuten oder auf eine der zahlreichen Yogaschulen. Wer dauerhaft unter seelischen oder körperlichen Schmerzen leidet, benötigt für gewöhnlich eine Therapie. Das Problem dabei: Die Auswahl an Verfahren ist groß und unübersichtlich. Heilpraktiker etwa bieten für fast jedes erdenkliche Leiden verschiedene Behandlungsmethoden an – und bei den Patienten sind Selbige durchaus beliebt. Gründe hierfür gibt es viele. Manchmal ist es die generelle Skepsis gegenüber der Schulmedizin, manchmal ist es einfach nur eine falsche Diagnose des Arztes, manchmal ist es schlicht das Interesse an Naturheilkunde. Wie dem auch sei: Ob Enzym- oder Blutegeltherapie, ob Fusszonenreflexmassage oder Schröpfen, ob Akupunktur oder Homöopathie – letztlich ist keine alternative Heilmethode wirklich unumstritten. Zum Beispiel bemängeln viele Mediziner, dass sich die Wirksamkeit entsprechender Therapien in den seltensten Fällen wissenschaftlich belegen lasse. Behandlungserfolge seien deshalb in erster Linie auf den berühmten Placebo-Effekt zurückzuführen. Nicht zuletzt deshalb setzen viele Patienten nach wie vor auf klassische Heilmethoden. Bei Gelenk- und Rückenschmerzen etwa bietet sich der Besuch eines Physiotherapeuten an. Sogenannte Psychotherapeuten wiederum behandeln seelische Leiden wie Depressionen, das zunehmend verbreitete Burn-Out-Syndrom oder Krankheiten wie Magersucht und Bulimie. Wer hingegen nicht mit psychischen Problemen sondern nur mit innerer Unruhe zu kämpfen hat, sollte stattdessen eine der zahlreichen Yogaschulen in Erwägung ziehen. Ihr Ziel ist es, mittels verschiedener Meditations- und Atemübungen den Einklang zwischen Körper, Geist und Seele wiederherzustellen. Dabei sind die Übungen so konzipiert, dass man sich nicht nur innerlich entspannt, sondern auch den Körper trainiert. Konsequenz: Yoga ist auch dann geeignet, wenn Patienten ein paar Kilos verlieren oder etwas gegen ihre Rückenschmerzen unternehmen möchten.