Medikamente gegen Allergien

(139)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Rezeptfrei (52)
  • Verschreibungspflichtig (2)
  • Apothekenpflichtig (53)
  • Frei verkäuflich (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Medikamente gegen Allergien

Allergie - und jetzt? TAUCHEN Nr. 4 (April 2012) - Die einen freuen sich über den Frühling, die anderen können ihm nichts abgewinnen: Mit den hübschen Blüten kommen auch die Pollen. Und viele Taucher leiden darunter.

Nahrungsmittelunverträglichkeit: „Alarm aus dem Darm“ test (Stiftung Warentest) 5/2013 - Verstecktes Gluten gibt es oft in Lebensmitteln. In Zutatenlisten stehen obige Getreidesorten oder Gluten. Histaminintoleranz Ursache aufspüren Schätzungsweise 2 Prozent der Deutschen vertragen Histamin schlecht. Histaminhaltig ist vor allem Gereiftes, Gegorenes und Fermentiertes wie Rotwein, Salami, Mettwurst, Rohschinken, Sauerkraut, Fischkonserven, reifer Käse. Oft auch problematisch: andere Alkoholika, Glutamat, Sojasoße, Nüsse, manche Obstund Gemüsesorten wie Ananas, Kiwi, Tomate.

Mittel gegen Heuschnupfen: „Fluch des Frühlings“ test (Stiftung Warentest) 4/2013 - Auch Wissenschafter aus Deutschland konnten bei einer Studie vom Februar 2013 mit 422 Heuschnupfenpatienten nur geringe, aber keine klinisch wirksamen Effekte nachweisen. Homöopathie. Es gibt Hinweise, dass verschiedene homöopathische Mittel Heuschnupfenbeschwerden lindern können. Beweise fehlen aber. Allergien sollten schulmedizinisch abgeklärt und medikamentös behandelt werden. Wer homöopathische Mittel ergänzend nutzen möchte, sollte seinen Arzt informieren. Kinesiologie und Bioresonanz.

Pollenalarm test (Stiftung Warentest) 3/2011 - Oder gönnen Sie sich eine Pollenauszeit – einen Urlaub am Meer oder im Hochgebirge. Medikamente für Allergiker Auch Medikamente helfen, akut vor allem Antihistaminika. Sie blockieren Bindungsstellen für Histamin und verhindern so dessen Wirkungen. Es gibt viele geeignete rezeptfreie Präparate (Auswahl siehe Tabel- le). Wenn sich die Beschwerden aber nicht in zwei bis drei Tagen bessern oder gar verschlimmern, sollten Sie zum Arzt gehen.

Die Angstmacher test (Stiftung Warentest) Spezial Ernährung (6/2010) - Bei einer Allergie sind immunologische Reaktionen mit der Bildung von Antikörpern beteiligt. Ob Allergie oder Intoleranz: Der Immunglobulin G-Test ist als Nachweis ungeeignet, betonen Allergiegesellschaften. Therapie. Wie behandelt wird, hängt vom Typ der Unverträglichkeit und vom konkreten Fall ab. Häufig ist anfangs streng Diät zu halten, dann darf der Betroffene wieder kleine Mengen Fruktose, Laktose oder Histamin in seinen Speiseplan aufnehmen. Auch Medikamente können eingesetzt werden.

Die Abwehr schlägt zurück healthy living 4/2010 - Die Wirkung ist vergleichbar mit der von Antihistaminika, nur dass Pestwurz offensichtlich nicht so müde macht. Das Phytotherapeutikum hemmt Entzündungen und ist deshalb gut geeignet für Patienten, deren Bronchien bereits angegriffen sind. Als Medikament ist es in Deutschland zurzeit nicht zugelassen. Vor allem Menschen mit einem Leberschaden sollten vor der Einnahme Rücksprache mit dem Arzt halten. Erhältlich ist Petasites über das Internet (www.petasites.eu).

Jucken und Niesen ade! healthy living 3/2010 - Der Wirkstoff hilft nicht sofort, sondern erst nach einigen Tagen und sollte die gesamte Heuschnupfensaison hindurch genommen werden. Nach Gabe der Tropfen kann es einige Minuten zu verschwommenem Sehen kommen. Der enthaltene Stoff Benzalkoniumchlorid kann weiche Kontaktlinsen verfärben.

Heuschnupfen: „Blütenleid“ test (Stiftung Warentest) 4/2009 - Die Bronchien verengen sich und die Schleimhaut sondert einen klaren, zähen Schleim ab, was das Atmen noch mehr erschwert. Typisches Kennzeichen für allergisches Asthma ist anfallsweise einsetzende Atemnot, vor allem nachts und in den frühen Morgenstunden. Geeignete Medikamente. Allergi- sches Asthma muss mit den gleichen Mitteln behandelt werden, die auch bei nichtallergischem Asthma eingesetzt werden.

Bollwerk gegen Blütenstaub healthy living 3/2009 - Nahrungsmittel können den Wirkeintritt allerdings leicht verzögern. Nicht während Schwangerschaft und Stillzeit nehmen. Wirkt schnell (innerhalb einer Stunde). Eignet sich deshalb gut zur Behand- lung akuter Beschwerden. Kann in seltenen Fällen müde oder nervös machen und vor allem bei jungen Patienten Kopfschmerzen auslösen. Wenn ein Haut- test geplant ist, das Mittel zwei Tage davor absetzen. Rasche Hilfe zu jeder Zeit. Vividrin Akut Azelastin Dr.

Apothekenpreise bei Doc Morris Guter Rat 5/2007 - Da es ihnen freigestellt bleibt, den Kunden einen Teil der Zuzahlung zu erlassen, haben sie bei den rezeptpflichtigen Medikamenten eine bessere Wettbewerbsposition. Vor allem für chronisch Kranke mit einem gleichbleibenden Bedarf an rezeptpflichtigen Medikamenten sind sie eine günstige Einkaufsquelle. Wer dagegen Medikamente sofort benötigt, profitiert vom Service der klassischen Apotheken, die die gesamte Arzneipalette vorrätig halten oder zumindest am selben Tag beschaffen.

Das Anti-Heuschnupfen-Programm healthy living 2/2008 - Sie können aber auch Kreuzallergien gegen andere Kern- und Steinobstsorten sowie Nüsse entwickeln. Andere Beispiele sind Sellerie, Karotten und Gewürze mit Beifußpollen sowie eine Tomatenallergie bei Gräserpollenallergikern. Die einzige Möglichkeit, der Entwicklung von Kreuzallergien vorzubeugen, besteht in der möglichst frühzeitigen Hyposensibilisierung gegenüber den Pollen (siehe Seite 89). Auch bei schon ausgebildeter Pollenallergie mit Kreuzreaktion kann diese Maßnahme helfen.

Mittel gegen Allergien: „Gegen Niesreiz und Asthma“ test (Stiftung Warentest) 4/2008 - Folge sind Schwellungen am Auge, in der Nase, den Bronchien. Dort zieht sich die Muskulatur zusammen, was einen Asthmaanfall auslösen kann und Atemnot bewirkt. MEDIKAMENTE FÜR KINDER Gewicht beachten Allergischer Schnupfen: Er kann mit Antihistaminika oder Cromoglizinsäure behandelt werden. Wenn Kinder sich aber ungern etwas in die Nase sprühen lassen und daher eine korrekte Dosierung misslingt, können Kinder unter sechs Jahren Antihistaminika zum Einnehmen bekommen.

Heuschnupfen: „Atemberaubend“ test (Stiftung Warentest) 3/2007 - Oder Sie sprühen einen Sprühstoß in jedes Nasenloch. Die Behandlung müssen Sie so lange fortsetzen, wie Sie dem Allergen ausgesetzt sind. Eine Flasche Augentropfen reicht für etwa einen Monat: Cromo AT 1A Pharma (10 ml) 4,11 Euro. Eine Flasche Nasenspray etwa zwei Wochen: Cromo Nasenspray 1A Pharma (15 ml) 6,31 Euro. Therapiekosten für 3 Monate zirka 50 Euro. Zur Akutbehandlung CETIRIZIN Einmal täglich, am besten abends. Die Wirkung setzt nach 20 bis 30 Minuten ein, hält bis zu 24 Stunden an.

Allergien: „Damit die Tränen trocknen“ test (Stiftung Warentest) 4/2005 - Wäsche nicht im Freien trocknen. URLAUB Urlaub in die Pollenflugzeit legen und in pollenarme Regionen reisen (Meer, Inseln, Hochgebirge). Nicht jeder Test kann einen Allergieverdacht bestätigen Hauttest: Verdächtige Allergenextrakte werden auf die Haut aufgebracht. Treten Ekzeme oder Quaddeln auf, besteht eine erhöhte Empfindlichkeit. Bluttests: 1. Suche nach spezifischen Immunglobulin-E-Antikörpern.

Mittel gegen Allergien: „Hilfe für Selbstzahler“ test (Stiftung Warentest) 3/2006 - Ihre Auswirkungen auf Gesundheit, Arbeit und Freizeit sind beträchtlich: Die Bindehaut am Auge rötet sich, die Augen tränen. Die Nasenschleimhaut juckt und schwillt an. Wässriges Sekret fließt in Mengen aus der Nase. Es kann zu asthmatischen Beschwerden kommen: Atemnot, Hustenattacken. Allergiker tauchen schon im Winter beim Arzt auf. Mildes Klima lässt manche Bäume und Sträucher früh blühen. Die Vorboten einer langen Heuschnupfensaison sind Erle und Hasel im Januar, Februar und März.

Allergische Bindehautentzündung Stiftung Warentest Online 4/2010 - Das Gleiche gilt, wenn Sie durch die Augentropfen lichtempfindlicher werden. Phenylephrin: Da sich durch diesen Wirkstoff die Pupillen weiten, ist die Sehfähigkeit beträchtlich eingeschränkt.

Allergische Hauterkrankungen Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wenn Sie auf Parastoffe (im Internet unter http://www.medikamente-im-test.de) allergisch reagieren, dürfen Sie diese Mittel nicht anwenden. Unerwünschte Wirkungen Fenistil (Gel), Systral Creme/Gel : Diese Präparate enthalten Parabene. Diese Konservierungsmittel führen möglicherweise zur Allergie. Muss beobachtet werden Wenn die Haut sich verstärkt rötet und juckt, reagieren Sie vermutlich allergisch auf das Mittel. Dann sollten Sie es absetzen.

Asthma Stiftung Warentest Online 4/2010 - Der Abstand zwischen den Anwendungen soll mindestens drei Stunden betragen. Mehr als insgesamt zwölf Hübe sollten es nicht sein, da dann vermehrt mit unerwünschten Wirkungen zu rechnen ist. Zudem weist ein hoher Verbrauch dieses Mittels auf ein unzureichend therapiertes Asthma hin. Dann sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen. Alle weiteren Angaben finden Sie bei "Anticholinergikum zum Inhalieren und "Beta-2-Sympathomimetika zum Inhalieren 14)").

Wenn das Ambrosia blüht, tränen die Allergiker Das aus Nordamerika stammende Kraut Ambrosia verbreitet sich zunehmend auch in Deutschland. Diesen und nächsten Monat steht es in voller Blüte. Seine Pollen enthalten besonders aggressive Allergene. Es gibt aber doch ein paar Dinge, die Allergiker tun können.

Hilfe für Lebensmittelallergiker - Informationskarten für Köche Rund fünf Millionen Deutsche leiden an Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Lebensmittelallergien. Besonders der Besuch im Restaurant kann für Betroffene unangenehm werden. Schon bei der Bestellung beim Kellner fängt es an: „Das Fleisch darf nicht in Mehl gewendet werden und beim Salat darf kein Joghurtdressing drauf.“ Damit möchte der Gast nicht etwa durch lästige Extrawünsche auf sich aufmerksam machen, sondern auf eine Glutenunverträglichkeit und eine Laktoseintoleranz hinweisen. Dies ist keine unwichtige Information. Unter Umständen können Fragen nach Inhaltsstoffen wie Nüsse lebenswichtig sein. Um die Kommunikation zwischen Gast, Service und Küche zu vereinfachen, wurde im Rahmen des Aktionsplans gegen Allergien vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eine spezielle Karte entwickelt.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Medikamente gegen Allergien.