Side-by-Side-Kühlschränke

(88)

  • bis
    Los
  • Kühl-Gefrier-Kombination (61)
  • Weinkühlschrank (1)
  • LG (21)
  • Samsung (17)
  • Bauknecht (10)
  • Haier (6)
  • Beko (6)
  • Siemens (6)
  • Liebherr (5)
  • Whirlpool (4)
  • mehr…
  • Einbaugerät (2)
  • Standgerät (86)
  • A+++ (5)
  • A++ (29)
  • A+ (46)
  • A (8)
  • NoFrost (60)
  • Total NoFrost (45)
  • Antibakterielle Beschichtung (24)
  • Frischezone (36)
  • Eisspender (54)
  • Hausbar (22)
  • Wasserspender (52)
  • Luftfilterung (11)
  • Türalarm (23)
  • Urlaubsmodus (12)
  • Flexible Kühlzone (6)
  • Tür-in-Tür-System (3)

Produktwissen und weitere Tests zu SidebySide-Kühlschrank

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Amerikanische Kühlschränke. Abschicken

SidebySide-Kühlschrank

Auch bei den traditionell eher stromfressenden Side-by-Side-Kühlschränken ist man mittlerweile in der Energieeffizienzklasse A+ angelangt. Wichtig ist aber auch die NoFrost-Technologie, um das lästige manuelle Abtauen zu umgehen. Klassische Luxusfeatures sind Wasser- und Eiswürfelspender, spezielle Frischezonen sowie Bediendisplays in der Tür. Side-by-Side-Kühlschränke sind nicht einfach bloß „doppelte Kühlschränke“, wie mancher glauben mag. Tatsächlich besitzen die Geräte eine komplett andere Bedienlogik als herkömmliche Kühl-Gefrier-Kombinationen und versuchen mit besonders viel Luxusausstattung beim Kunden zu punkten. Allerdings ist auch der Stromhunger der meist zwischen 500 und 650 Litern Nutzvolumen bietenden Riesen beträchtlich. Daher ist es umso wichtiger, hier auf eine hohe EU-Label-Einstufung zu achten. Moderne Geräte bieten vielfach die Energieeffizienzklasse A+ und setzen auf die NoFrost-Technologie. Das ist wichtig, da ein manuelles Abtauen bei einem solch großen Gerät enorm viel Energie und Zeit kostet. Darüber hinaus gibt es immer noch Side-by-Side-Modelle am Markt, bei denen auf einer Seite nicht nur Gefrierfächer, sondern auch Kühlfächer liegen. Muss das Eisfach nun manuell abgetaut werden, kann gleich der ganze Kühlschrank abgetaut werden. Das Gros der Anbieter setzt aber mittlerweile auf Konstruktionen, bei denen nicht einfach ein Gefrierfach ein Viertel des Kühlschranks einnimmt, sondern der Innenraum asymmetrisch aufgeteilt ist. So ist eine Tür schmaler und versteckt dahinter die Eisfächer, die andere ist breiter und führt zu den Kühlfächern. Dies ergibt meist eine 1/3 – 2/3 – Aufteilung des Platzes, es gibt aber auch vereinzelt Kühlschränke mit einer genau geteilten Nutzfläche. Immer beliebter werden aber auch Konstruktionen, bei denen eine Seite wie eben geschildert die Kühlfächer enthält, die andere aber zwei Türen bietet: Eine für die Eisfächer, eine weitere für einen Weinkühlschrank. Überhaupt punkten Side-by-Side-Modelle mit ihren Luxusmerkmalen. Dazu gehören vielfach Eiswürfel- und Wasserspender in einer der Türen. Diese nehmen jedoch für die benötigten Anschlüsse und Wassertanks viel Platz auf der Innenseite weg, weshalb ein solches Modell nur bei fester Nutzungsabsicht erworben werden sollte. Weitere klassische Merkmale sind antibakterielle Innenbeschichtungen, ein ganzer Haufen Obst- und Gemüsefächer in einer sogenannten Frischezone, LED-Lichtsäulen für eine gleichmäßige Ausleuchtung und Bediendisplays – teils mit Internetanschluss – in der Tür.