7 aktuelle Bauknecht Kühlschränke ausgewertet
info

Ratgeber

Ratgeber zu Bauknecht Kühlschränke

Erfreulich dezent arbeitende Großgeräte

Kühlschränke von BauknechtNeben AEG, Liebherr, Miele und der BSH-Gruppe um Bosch gilt Bauknecht vielen als Premiummarke im Bereich der Kühlschränke. Ein Schwerpunkt des Herstellers liegt auf Einbaugeräten, viele Konkurrenten führen da ein sehr viel kleineres Portfolio. Immerhin gut ein Drittel aller Geräte ist für die Integration in Einbauküchen gedacht, darunter Vollraumkühlschränke und Modelle mit integriertem Eisfach sowie Kühl-Gefrier-Kombinationen. Gleichwohl liegt ein Fokus auf den Vollraummodellen.

Mehr Vollraummodelle für die Integration, mehr Kombis bei den Standgeräten
Denn wer gerne eine Kühl-Gefrier-Kombination hätte, muss seine Auswahl aus nur etwa zehn Geräten treffen, ungleich mehr gibt es an Vollraumgeräten – da sind es nämlich mehr als dreimal so viele. Das Verhältnis dreht sich überdeutlich um, wenn man dagegen Standgeräte für die freie Aufstellung betrachtet: Hier liegen die großen Kühl-Gefrier-Kombinationen im Verhältnis 7:1 vorne. Ähnlich interessante Unterschiede ergeben sich bei der Betrachtung der Sparsamkeit: Bei Einbaugeräten ist die beste Klasse A+++ extrem rar, bei Standgeräten dagegen fast genauso häufig zu finden wie Modelle mit dem aktuellen Standard A++.

Bei Standgeräten sehr sparsame Geräte
Das Portfolio an Einbaugeräten ist bei Bauknecht also sehr umfangreich, man sollte allerdings genau darauf achten, zu welchem Modell man greift. Wenn man von den Einbaugeräten aber einmal absieht, bewegen sich Bauknecht-Modelle durchaus mit der Zeit. Es gibt sogar schon eine ganze Reihe Geräte der besten Energieeffizienzklasse A+++, die zudem über die NoFrost-Abtautechnik verfügen. Diese Kombination ist sonst noch sehr selten, da die Umluftventilatoren von NoFrost selbst etwas Strom benötigen, was das Erreichen der besten Energieeffizienzklasse schwierig gestaltet.

Ideal für hellhörige Wohnungen
Bauknecht ist erfreulicherweise besonders ehrlich gegenüber seinen Kunden und benennt die jeweilige Energieeffizienzklasse bereits in der Bezeichnung des Gerätes. Das führt zwar zu Bandwurmbezeichnungen in Online-Shops, verhindert aber, dass man diese Angabe erst im Datenblatt suchen muss. Die besten Geräte führen ein „A3+“ im Namen. Ferner gehört Bauknecht zu den Herstellern der leisesten Geräte. Zahlreiche Einbaumodelle haben eine Schallleistung von bis zu 35 dB(A), womit sie nur halb so laut sind wie die Hintergrundgeräusche einer typischen Wohnung am Tage. Hier dürfte wirklich nichts mehr stören – solche Geräte sind auch ideal für die Integration in offene Wohnküchen. Auch Stand-Kühlschränke bewegen sich teilweise in dem Bereich.