2 aktuelle AEG Kühlschränke ausgewertet
info

  • 7,7
    von 10
    S93930CMXF: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 5,7
    von 10
    SCS61800F1: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt

Ratgeber

Ratgeber zu AEG Kühlschränke

Experten für besonders leise Einbaugeräte

AEG-KühlschränkeDas Unternehmen AEG besitzt eines der größten Kühlgeräte-Portfolios am Markt. Alleine an freistehenden Kühl-Gefrier-Kombinationen findet man 50 verschiedene Ausführungen auf der Website des Herstellers. Selbst wenn man im Geiste die Farbvarianten abzieht, umfasst das gesamte Sortiment mehrere Dutzend verschiedene Kühlschranktypen. Bemerkenswert ist hierbei, dass AEG einen Schwerpunkt auf integrierbare Geräte für Einbauküchen legt. Kaum ein anderer bietet so viele Einbaugeräte an.

Die meisten Geräte bewegen sich unterhalb der Wahrnehmungsschwelle
Zum Portfolio gehören immerhin 20 verschiedene Kühl-Gefrier-Kombinationen und nicht weniger als 80 unterschiedlichste Modelle mit oder ohne integriertem Eisfach. Hierbei ist eine ganz große Stärke der AEG-Geräte ihre leise Arbeitsweise. Die meisten Kühlschränke bewegen sich lediglich bei 36 bis 38 dB(A) und somit deutlich unterhalb jener Schwelle von 40 dB(A), ab welcher das menschliche Gehirn solche Geräusche aktiv als Störung wahrnimmt. Damit fallen diese Geräte nicht einmal nachts unangenehm auf.

Besonders die Einbaugeräte sind flüsterleise
Und es geht noch deutlich besser: Vor allem bei den normalen Kühlschränken ohne abgetrennten Gefrierbereich findet man auch Modelle mit Schallpegelleistungen um nur noch 34 bis 35 dB(A). Das entspricht der Lautstärke, die ein dezent an der Zimmerdecke kreisender Ventilator entwickelt. Oder anders ausgedrückt: Diese Kühlschränke sind dermaßen leise, dass man schon bewusst hinhorchen muss, um sie noch wahrzunehmen. Damit sind sie prädestiniert für den Einsatz in offenen Wohnküchen.

Ungewohnte Bauform: Wenn das Gefrierfach oben zu suchen ist
AEG ist ferner einer der wenigen Hersteller, der neben der mittlerweile sehr beliebten Bauform mit dem Gefrierfach unten auch andere Konzepte verwendet. So findet man bei zahlreichen Kühl-Gefrier-Kombinationen das Gefrierfach oberhalb des Kühlbereiches – insbesondere bei den Einbaugeräten. Darüber hinaus besitzt AEG eines der größten Portfolios an Side-by-Side-Modellen, die nach amerikanischem Vorbild einen vollwertigen Gefrierschrank mit einem Kühlschrank in einem Gerät kombinieren.

Modellbezeichnungen bei Standgeräten...
An der Modellbezeichnung lassen sich einige Charaktermerkmale bereits ablesen. Alle Kühlschränke von AEG führen eine Modellbezeichnung, die mit einem „S“ beginnt. Dann folgt eine fünfstellige Modellnummer. Je nach Ausstattungsklasse des Gerätes beginnt diese Nummer mit einer höheren oder niedrigeren Ziffer. Die besten Geräte tragen eine „9“. Die anschließende Buchstabengruppe beschreibt unter anderem die Farbvariante. Ein „CSM1“ steht beispielsweise für die metallfarbene Variante, ein „CSW1“ für jene im klassischen Weiß.

...und bei Einbaugeräten
Einbaugeräte wiederum werden durch weitere Buchstaben hinter dem einführenden „S“ kenntlich gemacht: So stehen Geräte mit „SCZ“, „SCT“ oder „SCS“ für Kühl-Gefrier-Kombinationen, die integriert werden können. Bei Modellen mit „SDS“ ist das Gefrierfach oben zu finden. Bei einfachen Kühlschränken erkennt man die Einbauvarianten wiederum am „SKZ“ oder „SKS“ vor der Modellnummer.