24 aktuelle AEG Staubsauger ausgewertet
info

  • 1
  • 2
  • weiter

Ratgeber

Ratgeber zu AEG Staubsauger

Traditionsmarke mit nach wie vor gutem Ruf – völlig zurecht

Ratgeber Staubsauger von AEGObwohl der Name AEG mittlerweile eine Marke des schwedischen Konzerns Electrolux darstellt und nicht mehr für ein deutsches Traditionsunternehmen steht, hat dies dem Erfolg der unter diesem Brand vertriebenen Staubsauger keinen nennenswerten Abbruch getan. Nach wie vor gehören die Geräte zu den beliebtesten Modellen am Markt, und das völlig zurecht. Die Staubsauger bieten nämlich in der Regel eine attraktive Kombination aus hoher Saugleistung, innovativen Komfortfunktionen sowie einem unterm Strich deswegen daraus ableitbarem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Sortiment umfasst ein breit gefächertes Angebot aus Boden- Stiel- und Akku-Handsaugern.

Trumpfkarte „Öko“
Leiser und sparsamer Staubsauger von AEGAEG zeigt sich aber ebenso auf der Höhe der Zeit, was die aktuellen Wünsche der Verbraucher betrifft, die sich nämlich laut Umfragen zusehend nach sparsamen und leisen Staubsaugern umschauen, häufig zusammengefasst unterm dem Schlagwort „Öko“. AEG hat daher seine Modelle, die diesen beiden Kriterien genau entsprechen, aber zu verschiedenen Modellreihen gehören, im Produktnamen ebenfalls mit diesem Schlagwort gekennzeichnet, damit sie leichter zu identifizieren sind. Gemeinsames Kennzeichen ist ein im Vergleich zur älteren Generation auf die Hälfte oder sogar ein Drittel gedrosselter Stromverbrauch, ohne dass dabei befürchtet werden muss, gravierende Abstriche in puncto Saugleistung hinnehmen zu müssen – das belegen zahlreiche erfreuliche Testergebnisse. Zudem finden sich unter den „Ökos“ auch die leisesten Staubsauger des Herstellers – nebenbei erwähnt: auch eine Frage des "Umweltschutzes". Teilweise entsprechen die Betriebsgeräusche nur noch der Lautstärke eines normalen Gesprächs. Es ist damit zu rechnen, dass AEG diese „Öko“-Sparte noch weiter ausbauen wird. Denn die bislang vorgelegten Modelle sind aufgrund ihrer überzeugenden Kombination aus Leistung und Umwelteigenschaften sowohl bei den Fachmagazinen als auch bei den Kunden auf ein sehr positives Echo gestoßen.

Der Ultra One: Highlight des Staubsauger-Sortiments von AEGBodenstaubsauger
Sein großes Angebot an Bodenstaubsaugern hat AEG der Übersichtlichkeit halber in Modellreihen aufgefächert. Dabei richten sich mittlerweile nahezu alle an Kunden, die eine mittelgroße bis große Fläche zum Saugen haben, für kleine Wohnflächen kommen aus der aktuellen Kollektion fast nur die „UltraOne Mini“- sowie „Classic Silence“-Reihe infrage. Flaggschiffe unter den Beutelstaubsaugern sind die „UltraOne“-Modelle, durch die Bank saugstarke Geräte mit teils sehr guter Komfortausstattung wie etwa einer Fernbedienung am Handgriff. Die „UltraSilencer“ hingegen zeichnen sich – Nomen est Omen- durch besonders leise Betriebsgeräusche aus. Unter den beutellosen Modellen wiederum stellen die „Ultra Performer“ die Topgeräte dar, die trotz sehr kompakter Baumaße eine hohe Saugkraft entwickeln. Noch kompakter fallen die „T8“- und „UltraCaptic“-Serien aus, während die „Super Cyclone“-Modelle mit einem XL-Staubbehälter glänzen und daher entsprechend größer sind. Haustierbesitzer wiederum schauen sich in der mit Spezialzubehör ausgestatteten „Aptica“-Serie um. Zu den Highlights vieler Modelle gehört die AeroPro-Extreme-Bodendüse. Sie besitzt große Einlassöffnungen an Front und Seite sowie ebenfalls seitlich angebrachte Bürsten und ist wesentlich mitverantwortlich für die guten Saugleistungen der mit ihr ausgelieferten Geräte.

Akku-Handsauger aus der Rapido-Serie von AEGStielstaubsauger und Akku-Handsauger
Ein wichtiges Standbein für AEG sind auch die Hand-/Stielstaubsauger. Die saugstarke „Vampyrette“-Serie sowie das Leichtgewicht „Dynamica“ werden mit Netzkabel betrieben und stellen daher für kleinere Haushalte eine überlegenswerte Alternative zu einem Bodenstaubsauger dar. Alle anderen Modelle verfügen über einen Akku, und zwar wahlweise einen leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku mit langer Laufzeit oder einen schwächeren NiMH-Akku, dessen Einsatzbereich und Saugkraft dementsprechend kleiner ausfällt. Highlights des Sortiments sind die Serien „ErgoRapido“ sowie „Rapido“. Bei Ersterer handelt es sich um beutellose Stiel-/Bürststaubsauger mit Zyklon-Technik (siehe Ratgeber „Staubsauger ohne Beutel: Beutel oder Staubbehälter?“) und einer in die Düse integrierten Bürste, die einen praktischen, weil abnehmbaren Handstaubsauger huckepack mit sich führen. Letztere wiederum sind reine Akku-Handsauger mit – je nach Akku-Art – erstaunlich guter Saugkraft, Zyklontechnik sowie einem typischen Kennzeichen, nämlich kleinen Rädchen unterhalb der Düse, dank derer sie sich fast mühelos über Flächen manövrieren lassen. Die „UltraPower“-Stielstaubsauger wiederum zeichnen sich durch eine sehr lange Laufzeit von bis zu einer Stunde, die „UniRapido“-Modellreihe dagegen durch ein niedriges Gewicht aus. Als einzige Modelle unter den Akku-Saugern arbeiten die „Liliput“ nicht mit der Zyklon-Technologie. Die sehr kompakten Handsauger bieten sich für leichte Saugarbeiten wie etwa Krümel unterm dem Frühstückstisch oder zum Abstauben von Regalen an.