Digitalkameras (12 bis 16 Megapixel)

(540)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Nur Testsieger anzeigen (122)
  • Olympus (62)
  • Panasonic (56)
  • Canon (55)
  • Samsung (54)
  • Fujifilm (52)
  • Nikon (36)
  • Casio (31)
  • Kodak (31)
  • Sony (28)
  • Pentax (23)
  • GE - General Imaging (18)
  • Rollei (16)
  • Ricoh (8)
  • mehr…
  • Canon Ixus (16)
  • Sony CyberShot (28)
  • Panasonic Lumix (56)
  • Fujifilm FinePix (47)
  • Casio Exilim (30)
  • Canon PowerShot (38)
  • Nikon Coolpix (36)
  • Kodak Easyshare (29)
  • Pentax Optio (21)
  • Rollei Compactline (7)
  • Rollei Powerflex (6)
  • Praktica Luxmedia (5)
  • Medion Life (4)
  • mehr…
  • Kompaktkamera (470)
  • Bridgekamera (61)
  • Modulare Kamera (3)
  • Mittelformatkamera (1)
  • Kinderkamera (1)
  • Spezialkamera (4)
  • Digitale Sofortbildkamera (3)
  • 3D-Bilder (37)
  • WLAN (42)
  • Touchscreen (69)
  • Outdoorfähig (50)
  • Gesichtserkennung (406)
  • Szenenerkennung (206)
  • Panorama (181)
  • Direkte Bildbearbeitung (161)
  • Live-View (126)
  • Effektfilter (110)
  • HDR-Modus (49)
  • Beautymodus (46)
  • GPS (43)
  • Metadaten-Tag (24)
  • Neigbares Display (16)
  • Schwenkbares Display (9)
  • NFC (7)
  • Sensorreinigung (3)
  • mehr…
  • Elektronisch (42)
  • Optisch (18)
  • Hybrid (1)
  • Spritzwassergeschützt (3)
  • Staubgeschützt (22)
  • Stoßfest (4)
  • Wasserdicht (28)
  • 4K/Ultra HD (2)
  • Full HD (55)
  • HD (314)
  • Ja (368)

Produktwissen und weitere Tests zu Digitalkameras (12 - 16 Megapixel)

Schweres Erbe PHOTOGRAPHIE 5/2009 - Fujifilm startet sein aktuelles Topmodell in der Kompaktklasse mit einer neuen Variante des hauseigenen Super-CCD-Sensors aus. Wir wollten wissen, ob das Unternehmen mit der F200 EXR seinem Ruf als Dompteur des Rauschens gerecht wird.

Mit SLR-Sensor COLOR FOTO 5/2008 - Die Sigma DP1 ist die erste Kompaktkamera mit einem SLR-Sensor und weckt entsprechend hohe Erwartungen. Unter anderem wurden Kriterien wie Farbgenauigkeit, Obejktkontrast bei ISO 100/400 und Handhabung getestet.

Nikon Coolpix S1000pj Stiftung Warentest Online 4/2010 - Testkriterien waren Bildqualität, Videosequenzen, Blitz, Sucher und Monitor, Betriebsdauer, Handhabung sowie Vielfältigkeit.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Digitalkameras (12 bis 16 MP).

Digitalkameras (12 - 16 MP)

Digitalkameras mit einer Sensorgröße von 12 bis 16 Megapixeln gehören zur guten Standardausstattung. Viele dieser Modelle sind bereits mit praktischen Features wie Serienbildfunktion, Bildstabilisator, Gesichtserkennung und verbessertem optischen Zoom zur vereinfachten Handhabung und Qualitätssteigerung ausgestattet. Digitalkameras mit einer Sensorgröße von 12 bis 16 Megapixeln können in Verbindung mit einem hochwertigen Objektiv ausgezeichnete Fotos aufzeichnen, die auch einer Ausschnittsvergrößerung qualitativ noch standhalten. Die große Masse wird in dieser Kategorie jedoch von digitalen Kompaktkameras gestellt, die überwiegend einfach ausgestattet sind und auch das entsprechende Preisniveau bedienen. Da bieten Hersteller wie Canon, Sony und Olympus inzwischen sogar lichtstarke Objektive für die kleinen Kameras an. Die hochwertige Hardware findet man eher bei den Bridgekameras und den beliebten
Spiegelreflexkameras. Mit der Einführung verschiedenster Features konnte die digitale Kompaktkamera in jenen Jahren einen regelrechten Siegeszug feiern und die Verkaufszahlen zeigten neue Rekordwerte an. Zu den wesentlichen Kernpunkten dieser Features gehörte die Ablösung des digitalen Zooms durch die mechanische oder optische Variante, die schon bis zu 10- und 12-fach vertreten war. Diese Vergrößerung brachte einige Verbesserungen in der Bildqualität. Auch hier wurden die digitalen Versionen der Bildstabilisierung durch ein neuartiges optisches Verfahren abgelöst und verbessert. Einige Modelle können schon eine direkte Bildbearbeitung innerhalb der Kamera vorweisen, was unter Benutzung der Schnittstelle zum Drucker zur Ersparnis der Bildbearbeitung am PC führt. Die Einführung der Gesichtserkennung mit zusätzlicher Lächelerkennung erfreute besonders jene Fotografen, die gerne Porträtaufnahmen machen.