Flachbettscanner

(95)
Sortieren nach:  
i 3250
1
Kodak i3250

Flachbettscanner, Dokumentenscanner; Schnittstellen: USB

„... Ein ... Merkmal für hohe Produktivität ist die Dokumentenzufuhr, die bis zu 250 Blatt fasst. Im Test wurden 70 unterschiedliche Dokumente auf den Einzug gelegt. Hierbei handelte es sich um sehr …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

i 3450
2
Kodak i3450

Flachbettscanner, Dokumentenscanner; Schnittstellen: USB

„Egal ob es sich beim Test um runde, dicke, dünne, große oder kleine Vorlagen oder sogar Bücher handelte, die neuen Kodak-Scanner hatten nie Probleme damit. Sie scannten, scannten und scannten - und …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

Modellnr. B11B205331BT
3
Epson WorkForce DS-7500N

Flachbettscanner, Dokumentenscanner; Netzwerkzugang: LAN; Schnittstellen: Ethernet

Epsons Dokumentenscanner DS-7500N ist keine Arbeit zu schwer. Zuverlässig verarbeitet er sowohl sehr dünne als ordentlich dicke Dokumentvorlagen und liefert immer ein gutes Ergebnis ab. Angesichts der Tatsache, dass das Gerät einem täglichen Scanvolumen von mehreren Tausend Seiten standhält, kann man ihn als äußerst gelungen betrachten.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Artikel

 

 
Scan Jet 300
4
HP Scanjet 300

Fotoscanner, Flachbettscanner, Dokumentenscanner; Schnittstellen: USB

Wer auch unterwegs Fotos scannen möchte, kann zum erschwinglichen und kompakten Scanjet 300 von HP greifen. Für den Einsatz im Büro gibt es jedoch besser geeignete Modelle am Markt.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 76 Meinungen

 

IRIScan Pro 3 WLAN
5
IRIS IRIScan Pro 3 Wifi

Mobiler Scanner, Visitenkartenscanner, Handscanner, Flachbettscanner, Dokumentenscanner; …

„Plus: Akkubetrieb: Scanner ist auch ohne PC nutzbar. Ausstattung: Die wichtigste Software ist dabei. Minus: WLAN: Daten werden unverschlüsselt übertragen; Handbuch: Nur digital auf der CD …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

CanoScan 9000F MK II
Canon CanoScan 9000F Mark II

Fotoscanner, Flachbettscanner, Dokumentenscanner, Negativ- / Dia-Scanner; Schnittstellen: USB

Der Nachfolger des CanoScan 9000F unterscheidet sich kaum von seiner Ausstattung her vom Vorgänger. Lediglich die Scan-Software SilverFast SE wurde durch eine hauseigene Software ersetzt und der …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 130 Meinungen

 

 
Perfection V 550 Photo
Epson Perfection V550 Photo

Fotoscanner, Flachbettscanner, Dokumentenscanner; Schnittstellen: USB

„... Die Epson ReadyScan LED-Technologie sorgt dafür, dass der Scanner quasi direkt nach dem Einschalten bereit für seine Arbeit ist. Vier Tasten sollen den Arbeitsvorgang ebenfalls beschleunigen. …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 5 Meinungen

 

 
Perfection V 600 Photo
Epson Perfection V600 Photo

Fotoscanner, Filmscanner, Flachbettscanner, Dokumentenscanner, Negativ- / Dia-Scanner; …

Epsons Fotoscanner überzeugt mit guter Farbqualität. Schnell einsatzbereit und entfernt auf Wunsch Unreinheiten. Im Praxistest der Zeitschrift Foto Digital kam es beim Perfection V600 Photo zu Bildfehlern.

Vergleichen
Merken

10 Testberichte | 28 Meinungen

 

Cano Scan 9000F
Canon CanoScan 9000F

Fotoscanner, Filmscanner, Flachbettscanner, Dokumentenscanner, Negativ- / Dia-Scanner; …

Für einen Flachbettscanner leistet der CanoScan 9000F Beachtliches. Sowohl die Qualität der Ausgabe als auch der Dynamikumfang können sich sehen lassen. Die extreme hohe Auflösung ist jedoch eher ein Marketinggag als ein nützliches Feature.

Vergleichen
Merken

9 Testberichte | 151 Meinungen

 

Optic-Pro ST640
Plustek OpticPro ST640

Fotoscanner, Filmscanner, Flachbettscanner, Negativ- / Dia-Scanner; Schnittstellen: USB

Bei niedrigen Ansprüchen hinsichtlich des Bild- und Diascannens, kann der OpticPro durch seine Schnelligkeit überzeugen. Dies geht jedoch zu Lasten der Auflösung. Qualitativ hochwertige Scans sind damit nicht möglich.

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 1 Artikel

 

 
V 850 Pro
Epson V850 Pro

Fotoscanner, Filmscanner, Flachbettscanner, Negativ- / Dia-Scanner

Epson bringt zwei neue Flachbettscanner auf den Markt, die vor allem für Fotografen interessant sein sollen. So stattet das Unternehmen beide Geräte mit Vorlagen für das Scannen von Kleinbild- und …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
V 800 Photo
Epson V800 Photo

Fotoscanner, Filmscanner, Flachbettscanner, Negativ- / Dia-Scanner

Nach mehr als acht Jahren stellt Epson jetzt den Nachfolger des V700 Photo vor. Der Flachbettscanner V800 Photo soll sich neben dem Scannen von Dokumenten, Büchern und Papierfotos, auch sehr gut zum …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Canon CanoScan Lide 210
Canon CanoScan Lide 210

Flachbettscanner, Dokumentenscanner; Schnittstellen: USB

Nach nur zehn Sekunden reiner Digitalisierungszeit hat der CanoScan Lide den Scan einer A4-Vorlage in dem in der täglichen Praxis am häufigsten benutzten 300-dpi-Modus abgeschlossen. Der …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 631 Meinungen

 

 
IRIS IRIScan Book 3 Executive
IRIS IRIScan Book 3 Executive

Mobiler Scanner, Buchscanner, Handscanner, Flachbettscanner, Dokumentenscanner; Netzwerkzugang: WLAN; Schnittstellen: USB

Vergleichen
Merken

5 Meinungen

 

 
Perfection V-330 Photo
Epson Perfection V330

Flachbettscanner, Dokumentenscanner, Negativ- / Dia-Scanner; Schnittstellen: USB

Schnelles Scannen mit niedrigem Stromverbrauch und einer tollen Auflösung, das ist mit dem Perfection V330 möglich. Das Gerät ist zudem einfach in der Bedienung und verfügt über alles Wichtige, um Filme und Dias zu digitalisieren.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 207 Meinungen

 

 
OpticSlim2600
Plustek OpticSlim 2600

Flachbettscanner; Schnittstellen: USB

Maximal 3,3 Zentimeter hoch ist der OpticSlim 2600, weswegen der Flachbettscanner auf dem Schreibtisch optisch eine sehr dezente Erscheinung abgibt. Das von Plustek hergestellte Gerät eignet sich …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 4 Meinungen

 

 
CanoScan 5600 F
Canon CanoScan 5600F

Fotoscanner, Filmscanner, Flachbettscanner, Dokumentenscanner, Negativ- / Dia-Scanner; …

Mit dem Fotoscanner von Canon werden Dias mit einer erhöhten Farbsättigung recht dunkel digitalisiert. Dunklere Bildbereiche können somit fast gar nicht mehr erkennbar sein.

Vergleichen
Merken

4 Testberichte | 188 Meinungen

 

FB 2280E
Avision FB 2280 E

Buchscanner, Flachbettscanner; Schnittstellen: USB

Bedienung: „zufriedenstellend“; Geschwindigkeit: „sehr gut“; Scanqualität Fotos: „zufriedenstellend“; Scanqualität Text / Grafik: „gut“ / „zufriedenstellend“; OCR-Qualität: …

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

 
SmartOffice PN 2040
Plustek SmartOffice PN2040

Flachbettscanner; Schnittstellen: USB

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger besitzt der SmartOffice PN2040 nicht nur einen USB-Anschluss, sondern auch eine integrierte Ethernet-Schnittstelle. Dies bedeutet natürlich, dass der Scanner nicht …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 3 Meinungen

 

 
Smart Office PL 2550
Plustek SmartOffice PL 2550

Flachbettscanner, Dokumentenscanner; Schnittstellen: USB

Mit dem SmartOffice PL 2550 führt Plustek ab sofort einen weiteren Scanner für den Büroeinsatz mit zwei Scaneinheiten in seinem Programm. Das Gerät ersetzt als All-in-One-Lösung eine Kombination aus …

Vergleichen
Merken

1 Artikel

 

 
Neuester Test: 05.09.2014
 

1 2 3 4 5


» Alle Tests anzeigen (131)

Tests


Testbericht über 1 Flachbettscanner

Unterwegs die Visitenkarten digitalisieren und die Daten anschließend über WLAN tauschen. Testumfeld: Auf dem Prüfstand befand sich ein mobiler Scanner, der die Gesamtnote 2,5 erhielt. …  


Testbericht über 2 Flachbettscanner

Kodak Alaris führte in den vergangenen Monaten die neuen Scanner Kodak i3250 und i3450 ein. …  

c't

Testbericht über 1 Akkubetriebener Dokumentenscanner

Der mobile Dokumentenscanner IRIScan Pro 3 WiFi speichert bis zu acht Seiten hintereinander auf SD- …  


Ratgeber zu Flachbett-Scanner

Auflösung und Farbtiefe

Flachbettscanner Canon Canoscan 9000F Mark II

Bei einem Flachbettscanner wird das zu digitalisierende Material auf eine Glasplatte gelegt. Zum Scannen fährt eine Beleuchtungs- und Abtasteinheit in einer Art Schlitten unter dieser Glasplatte durch. Der Vorteil liegt darin, dass auch Buchseiten oder Briefmarken eingescannt werden können, was bei Scannern mit einem Einzug nicht der Fall ist. Mit Hilfe von Durchlicht-Aufsätzen können einige Flachbett-Scanner nicht nur Dokumente und ausbelichtete Fotografien einscannen, sondern auch Kleinbild- und Mittelformat-Negative sowie Dias digitalisieren. Allerdings wird die Qualität der Scans maßgeblich durch die Auflösung definiert.

Auflösung
Wie viel Bilddetails ein Scanner erfassen kann, hängt von der Auflösung ab, mit der der Scanner arbeitet. Diese wird in dpi (dots per inch), das heißt Punkte pro Zoll, angegeben. Allerdings entspricht die effektive Auflösung häufig nur einem Drittel der Herstellerangabe. Das liegt vor allem daran, dass viele Scanner ein interpoliertes Ergebnis vorweisen. Allerdings spielt auch die Qualität des einzuscannenden Dokuments eine entscheidende Rolle. Wurde dieses selber mit 150 dpi gedruckt, nutzt ein Scan mit 1.000 dpi recht wenig. Für Papiervorlagen machen Scans mit mehr als 300 dpi kaum Sinn, sondern erzeugen einfach nur Datenunmengen. Will man hingegen Negative und Dias scannen, benötigt man eine sehr hohe Auflösung, zumindest wenn man diese auch drucken möchte. Da sollte der Scanner effektiv tatsächlich auf 3.000 ppi kommen. Das ist eine Qualität, die die wenigsten Flachbettscanner erreichen. Daher ist in der Regel von einem Scan via Durchlicht-Aufsatz abzu- und die Verwendung von speziellen Durchlichtscannern anzuraten.

Darstellung der Farbabstufung bei 1, 2, 3, 4 Bit Darstellung der Farbabstufung bei 1, 2, 3, 4 Bit

Farbtiefe
Je kleiner die Farbtiefe, umso geringer sind auch die Datenmengen. Je größer die Farbtiefe, umso höher ist die Differenzierung aller Helligkeits- und Farbwerte. Ein Bit kennt nur zwei Abstufungen, während zwei Bit vier Abstufungen eines Farbkanals ausmachen. Scannt ein Flachbettscanner mit acht Bit wird die Farbe immerhin mit 256 Abstufungen dargestellt. Das bedeutet für den RGB-Farbraum mit acht Bit pro Kanal bereits 16,7 Millionen möglicher Farben und bei 16 Bit bereits 281 Billionen Farbmöglichkeiten. Bildschirme können nicht mehr als 32 Bit darstellen. Im Prinzip reichen bei einem Scan 24 Bit aus, auch wenn viele Scanner mehr anbieten.


Produktwissen und weitere Tests zu A4-Flachbettscanner

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Flach-Bettscanner. Ihre E-Mail-Adresse:


Flachbettscanner gibt es in Größen bis DIN A0, Standard ist aber DIN A4. Günstige Geräte arbeiten mit Auflösungen bis 600dpi, teurere Scanner bieten auch mal mehr als 2400dpi. Manche Flachbettscanner sind fähig, als Diascanner zu arbeiten. Als Anschlusstyp ist USB gängig, daneben gibt es SCSI und FireWire.


Flachbettscanner sind verhältnismäßig günstige Scanner, bei denen das Dokument mit der zu scannenden Seite nach unten auf eine Glasplatte gelegt wird. Eine Abtasteinheit aus CCD-Elementen (Charged-coupled Device) fährt in einem „Bett“ unter der Glasplatte durch, wobei die Lichtsensoren bei einfallendem Licht einen elektrischen Strom erzeugen und dadurch die digitale Scannerkopie erzeugen. Flachbettscanner existieren in Bauformen bis zu einer Dokumentengröße von DIN A0, allerdings sind schon DIN-A3-Scanner seltener anzutreffen, der Standard sind nach wie vor DIN-A4-Scanner. Die Qualität eines Flachbettscanners hängt wesentlich von seiner Abtastauflösung, Rasterauflösung, Ausgabefrequenz und Farbtiefe ab. Dabei arbeiten günstige Geräte mit Auflösungen bis rund 600dpi, bei teuren Scannern sind aber auch 2400dpi und deutlich mehr möglich. Allerdings arbeiten Scanner mit zunehmender Auflösung auch entsprechend langsamer, von der Größe der Bilddatei ganz zu schweigen. Die qualitativ besten Geräte finden sich noch immer selten in einer Preisklasse unter 500 Euro, aber es gibt vereinzelte Ausnahmen. Einige Premiumscanner haben auch die Fähigkeit, transparente Objekte wie Folien oder Dias zu scannen, da hierfür eine spezielle Durchlichteinheit notwendig ist. Zunehmend werden zudem die CCD-Elemente durch Energie sparende LEDs ersetzt. Angeschlossen werden die meisten Scanner über den USB-Anschluss, einige verfügen aber auch über SCSI- oder FireWire-Schnittstellen.