17 aktuelle Samsung Tablets ausgewertet
info

Ratgeber

Ratgeber zu Samsung Tablets

Hochwertige, aber auch teure Android-Tablets

Samsung-TabletsSamsung gehört zu den Urgesteinen im Tablet-PC-Bereich. Als das iPad einst die Geräteklasse revolutionierte, gehörte Samsung zu den ersten Unternehmen, welche ein wirklich brauchbares Gegenstück mit Android als Betriebssystem anboten. Seither war Samsung stets vorne mit dabei. Die Hardware von Samsung gilt als hochwertig und zuverlässig, aber auch recht teuer. Denn selbst die Mittelklassemodelle rangieren in einer ähnlichen Preisklasse wie die Topmodelle der Konkurrenz von Asus oder Sony.

Highend-Modelle: Galaxy Tab S und Galaxy Tab Pro S
Das bedeutet allerdings nicht, dass Samsung-Tablets schlecht ausgestattet wären. Im Gegenteil: Samsung hat mit den Modellen der Galaxy-S-Baureihe echte Hardware-Kracher im Angebot, die in der neuesten Generation mit Auflösungen im Quad-HD-Bereich arbeiten und mit Hochleistungsprozessoren sowie jeder Menge Arbeitsspeicher protzen können. Neu ist, dass seit 2016 auch ein Windows-Modell im Android-dominierten Portfolio mitschwimmt. Das Tab Pro S ist ein waschechter Konkurrent von Microsofts Surface-Notebook und soll die Grenze zwischen Tablet und Notebook verschwimmen lassen.

Die solide Mittelklasse: Galaxy A und E
Weniger ambitioniert präsentieren sich die Modelle der Baureihen mit Bezeichnungen wie Tab A oder Tab E. Deren Hardware ist völlig alltagstauglich, kann aber nicht ansatzweise mit aktuellen Topmodellen mithalten. Die Philosophie ist ganz einfach, dem Anwender ein brauchbares Gerät zu liefern, das nicht protzt, sondern so viel Leistung bietet, wie aktuell auch wirklich benötigt wird. Die Tablets richten sich also eher an den Familiennutzer als an den 3D-Spiele-Fanatiker. Natürlich reicht das den meisten Anwendern auch völlig aus. Das Preis-leistungs-Verhältnis fällt allerdings eher ungünstig aus.

Modellvariationen
Wer bei Samsung zugreift, kann sicher sein, dass die Hardware ausgereift ist und gut zusammenspielt. Auch wenn das Display bei einfacheren Modellen keine Top-Auflösung bietet, ist es stets hell und farbtreu – die Bildqualität kann sich also sehen lassen. Darüber hinaus ergänzen sich die verbauten Komponenten dermaßen gut, dass die Geräte fast immer eine hervorragende Ausdauer aufweisen. DAuch zeichnen sich Samsung-Tablets durch eine gute Haptik und ein edles Design aus. Das jeweilige Galaxy Tab ist in den verschiedensten Variationen erhältlich – mit Bilddiagonalen von 7, 8 und 10,1 Zoll sowie als WLAN-, 3G- und manchmal auch LTE-Version. Verbesserte Varianten tragen ein "Plus" oder ein "N" hinter der Bilddiagonale.

Exoten
Neben dem einzelnen Windows-10-Tablet führt Samsung noch weitere Exoten im Portfolio. Dazu gehört unter anderem das Riesenmodell Galaxy View mit seinem 18-Zoll-Display. Das heißt, das Tablet ist größer als ein herkömmlicher Notebook-Monitor. Es richtet sich an all jene, die Bilder und Videos vor größerem Publikum präsentieren wollen - etwa in der Familie oder bei Business-Präsentationen. Alltagstauglich ist ein solcher Exot aber natürlich nicht.